Mobiles Laufband

Was für ein Laufband & Equipment brauche ich für eine professionelle Leistungsdiagnostik?

Laktat-Laufband, Leistungsdiagnostik, Spiroergometrie, Belastungs-EKG, Bestimmung des maximalen Pulses. Wenn Sie auf dem Laufband nicht gerne Kopfhörer tragen (und trotzdem Musik hören wollen), können Sie einen mobilen, flexiblen Bluetooth-Lautsprecher verwenden. Die clevere Erfindung aus Holland will alles sein und erobert nun die Welt als verrücktes E-Mobil. Eine Tretmühle für Hauptgebrauch hat viele Vorteile, aber es gibt einige Sachen, zum nach heraus zu schauen, wenn man eine Tretmühle kauft. Die Laufbänder sind alle gleich in der Grundausstattung, es gibt einen beweglichen Gürtel und die Möglichkeit, die Arme zu stützen.

Welche Laufband & Ausrüstung brauche ich für eine fachgerechte Leistungsdiagnose?

Welche Laufbänder & Geräte brauche ich für eine fachgerechte Leistungsdiagnose? Ähnliches gilt für die Sportleistungsdiagnostik und die medizinische Diagnostik: Ein Sportler oder Pflegebedürftiger, der sich verunsichert fühlen und einen Absturz befürchten muss, wird mit einem Laktat-Test oder einer Spikergeometrie nicht leicht an seine Grenze stoßen.

Für ein umfassendes Gesamtbild in der Performance-Diagnostik und im Trainingsbereich ist jedoch oft eine hohe Arbeitsbelastung Grundvoraussetzung für präzise Ergebnisse oder für eine vorhersehbare Mehrleistung. Die Sicherheitsbügel h/p/cosmos mit Brustgurt verhindern einen Absturz im Fehlerfall und den Verlust der Koordination während der Ermüdungsphase eines Leistungstest. Durch den Fallstopp wird das Laufband über eine Schnellstoppvorrichtung unmittelbar und selbsttätig gestoppt.

Durch dieses Sicherheitsgefühl wird die für eine exakte Leistungsdiagnose notwendige und zum Teil ausschlaggebende Belastung möglich. WÀhrend die Leistungsmessung (Laktatdiagnostik und/oder Spiroergometrie) mit Marathon-LÀufern oder -Teilnehmern noch geringe AnsprÃŒche an ein Laufband-System stellen, z.B. zur Bestimmung der einzelnen Laktat-Schwellenwerte aufgrund der sehr wirtschaftlichen Laufweise, erfordert die Diagnose von Athleten aus vielen anderen Disziplinen eine deutliche Leistungssteigerung.

Wenn auch bei großen und schwergewichtigen Athleten Spurtests und Geschwindigkeitstests ausgeführt werden, muss das Laufband-System auch unter diesen kurzfristigen Spitzenbelastungen genau wiedergegeben werden. Vor allem in der sportmedizinischen Praxis, in der Wissenschaft und im Profisport sollten viele unterschiedliche Anlagen und Instrumente an das Laufband angebunden werden: EVG, spiroergometrische Messung, Blutdruckmessung, elektronisches Messgerät, externes Druckgerät, h/p/cosmos paragraphics® zur Kontrolle, Darstellung und Protokollierung, h/p/cosmos paragraph analyse® zur Laktatdiagnose und evtl. weitere Software-Lösungen zur Bewegungs- oder Biofeedbackanalyse.

Bei den Softwareprodukten h/p/cosmos paragraphics® und para analyses® handelt es sich nicht um medizinische Produkte nach EN 62304, die keine klinischen Informationen und keine Therapieempfehlung bereitstellen. Sie können dem Anwender jedoch als wichtiges Hilfsmittel zur Kontrolle, Erfassung und Dokumentierung zur Verfügung stehen. Deshalb stellt h/p/cosmos bis zu 4 PC-Schnittstellen mit unterschiedlichen Übertragungsraten (z.B. 9600 oder 115. 200 bps) als Option für viele Laufband-Systeme zur Verfügung, auch für gehobene Anforderungen.

Auf dem Laufband trainieren viele Sportler mit hoher Geschwindigkeit und Beschleunigung - und der entsprechenden Schrittweite. Gewöhnliche 230 V Netzteile und Standard-Laufbänder (auch kleine einphasige 230 V h/p/cosmos Geräte) bieten oft nicht genügend Performance und haben beträchtliche Geschwindigkeitsabfälle unter den großen Belastungen, wenn der Athlet hochspringt. Oftmals werden auch besondere Laufbänder benötigt, die die Metallspitze von Stöcken und Stacheln "tolerieren". h/p/cosmos® Laufbeläge sind in verschiedenen Größen, Weiten und Kombinationsmöglichkeiten erhältich.

Alle Laufbandergometer h/p/cosmos sind mit vielen verschiedenen Leistungsstufen sowohl für die Geschwindigkeitsbeschleunigung als auch für die Abbremsung ausgestattet. Das Beschleunigungs- und Verzögerungsverhalten ist frei wählbar und variiert von äußerst gering bis sehr hoch. Ein normales Fitness-Laufband hingegen kann nur für gewöhnliche Anwendungen eingesetzt werden. Hierfür ist es erforderlich, dass das Laufband rasch stoppt und Blut abfließen kann.

Die Ausführung pulsear® 3D ermöglicht Beschleunigungs- und Verzögerungswerte von 0,085 m/sec (sehr langsam) bis 4,167 m/sec (sehr hoch; 45 km/h mit Sonderausstattung). So kann bei Patientinnen und Personen, die unsicher sind, die Schnelligkeit äußerst gering sein. Optische und akkustische Countdowns zeigen bei h/p/cosmos-Systemen die nächste Beschleunigungs- bzw. Wechselphase an.

Zudem sorgt die große Lauffläche mit rutschfester Lauffläche für beste Stabilität bei der Leistungsdiagnose von Testpersonen und Bedienungspersonal. Abhängig von den Anforderungen und der Anwendung bieten h/p/cosmos® nicht nur flache Bandoberflächen, sondern auch gerillte oder genoppte Profile an. Die Laufbänder sind nicht von der 3-Jahres-Garantie ausgenommen und dauern oft 8 bis 15 Jahre. h/p/cosmos® Laufband-Systeme sind oft sehr lange im Gebrauch - viele unserer Abnehmer nutzen sie bereits seit 20 Jahren.

Mit den Systemen h/p/cosmos für die Performance-Diagnostik stehen Ihnen zahlreiche Ausbaumöglichkeiten zur Verfügung: Nahezu alle Anlagen können auch mit geeigneten Verlängerungen zur Bewegungs- analyse oder zum funktionellen, koordinativen und lauftechnischen Trainieren mit Entlastung und/oder mit dem System des robowalk® Expanders eingesetzt werden. Aber auch für die Bereiche Reha, Funktionstraining oder Geschwindigkeits- und Beweglichkeitstraining finden Sie bei h/p/cosmos die passenden Antworten.

Mehr zum Thema