Morgens Joggen

Die Wecker gehen morgens los! Der Laufschuh ist an! Verlieren Sie Gewicht!

Für viele Möchtegern-Morgenläufer das größte Problem, vor allem in der dunklen Jahreszeit: Es scheint ein Magnet im Bett versteckt zu sein, dessen Anziehungskraft schwer zu widerstehen ist. Joggen am Morgen, aber richtig: Warum man morgens joggen sollte, worauf man achten muss und wie man aus dem Bett kommt. Morgens joggen: Die Motivation schläft noch, die innere Uhr protestiert und das Frühstück ist hart im Magen. Selbst wenn Morgenmuffel reflexiv protestieren: Besonders im Sommer kann ein früher Morgenlauf viel bieten.

Die Alarmuhren gehen morgens los! Laufschuhe an! Verlieren Sie Gewicht!

Das morgendliche Rennen hat zumindest einen großen Vorteil: Sie werden von Ihren Landsleuten ehrlich verehrt! von jedem, der hört, dass du mit deiner morgendlichen Übung ein Vorbild bist. "Sie gehen morgens wirklich rennen?" "Jeder, der morgens gelaufen ist, weiss ganz genau, was für ein tolles Feeling es ist, den Morgen mit sportlichen Aktivitäten zu eröffnen - und den Tag danach voller Energie und hellwach zu verbringen.

Auf diese Weise fallen Sie morgens sofort in Ihr Trainings-Outfit und Ihre Joggingschuhe - und sind schon zehn Minuten nach dem Wecker klingelt es! Damit Sie morgens wirklich einen optimalen Trainingseffekt erreichen, sollten Sie einen kurzen Einblick in die physiologische Vorgänge nehmen, wenn Sie morgens ganz normal joggen - beinahe (siehe unten) ohne Frühstück: Da Ihr Organismus keine Nahrungsmittel übernachtet hat, sind seine Glycogenspeicher (der "Tank" mit Kohlenhydraten) verhältnismäßig leers.

Wenn in diesem Stadium während des Laufens vom Organismus benötigt wird, erhält der Organismus diese zunächst aus dem noch vorhandenen Zucker. Diese ist jedoch in der Regel rasch verbraucht und das eigene "Energiekraftwerk" wechselt in den Fettmetabolismus - und das viel früher als sonst. In der Frühsportart lernen Sie, die freien Säuren früher und häufiger zur Energieerzeugung einzusetzen.

Ihre Glykogenvorräte werden in den nächsten Jahren langsam geleert - auch wenn Sie nicht fasten. Kurz gesagt: Früh morgens ist Bewegung nicht nur ein wunderbares Stimulans, sondern auch ein richtiges Turbo-Training. Doch Vorsicht: Frühmorgens ist auch ein Ball auf dem Seil! Wenn die Glycogenspeicher schon vor dem morgendlichen Training völlig aufgebraucht sind, genügt die Verbrennung von Fett nicht mehr für die Energiezufuhr, und der Organismus kommt nahe an die Amino-Säuren.

"Besonders wichtig ist dieser Tip für Laufsportler, deren Fatburning noch nicht sehr wirkungsvoll ist und die bereits morgens lange Laufzeiten von über 50min haben. Auch wenn Sie vor dem morgendlichen Training eine Weinschorle konsumiert haben, beginnt der Aminosäureabbau in der Regel nach etwa einer vollen Stunde Fasten. Die Fans beschleunigen in der Regel sowieso nicht viel beim morgendlichen Training - denn nicht nur der Verstand ist in der Regel etwas müde, sondern auch die Muskulatur und die Gebeine müssen zuerst erwachen.

Ich laufe morgens: Wie ein gewohnter Kaffee-Trinker kann der Organismus den Verlust von Wasser leicht auffangen. Der Pokal ist für den Titelverteidiger des Ironmans, Herrn Dr. med. Jan frodeno, übrigens Teil des Morgenrituals gegen die gesichtete Uhr, bevor er seine erste zehn Kilometer lange Laufsession - unter 40minütige. Um zu verhindern, dass die Verbrennung von Fett sofort unterbrochen wird, sollten Sie vor allem nach dem Fasten Protein einnehmen.

Wer es nur auf den Fitness-Aspekt abgesehen hat, kann nach der Fastenfahrt ein Frühstück einnehmen - auch ein schmackhaftes Cerealien mit frischem Obst oder einen gesunder Snack.

Mehr zum Thema