Muskeltraining zu Hause ohne Geräte

Krafttraining ist eine der wichtigsten Trainingsmethoden für den sportlichen und gesundheitlichen Erfolg.

Tips für das Muskelaufbautraining. Daß man für ein effektives Muskeltraining grundsätzlich nur das eigene Körpergewicht benötigt und ganz ohne teure Ausrüstung auskommt, ist daher für die meisten Menschen eine erstaunliche Erkenntnis. Das ist wahrscheinlich einer der Gründe, warum Mark Laurens Buch so erfolgreich ist. Sprung zu Fit ohne Ausrüstung? Unzählige Trends sind in den letzten Jahren aus Amerika verschwunden und manche denken zu Recht: Das können nicht alle Wundermittel sein.

Kraftsport ist eine der bedeutendsten Trainingsmethoden für den sportlichen und gesundheitlichen Erfolg.

Kraftsport ist eine der bedeutendsten Trainingsmethoden für den sportlichen und gesundheitlichen Erfolg. Kraftsport ist daher nicht nur für klassische Kraftathleten, sondern auch für Gruppen jeden Geschlechts und jeden Alters zu haben. Regelmäßiges Training kann auch das Risiko von Knochenschwund oder Sturz mindern. Nicht immer ist Kraftsport im Fitnessstudio oder zu Hause auf Hightech-Geräte angewiesen. Deshalb ist das Training im Fitnessstudio oder zu Hause nicht immer einfach.

Klare Resultate können auch mit dem eigenen Gewicht und, wenn nötig, mit alltäglichen Gegenständen erzielt werden. Das bedeutet, dass nur ein intensiver es ist, den angestrebten Aufbau der Muskulatur langfristig zu erreichen. Um sich von der bisherigen Trainingsbelastung zu regenerieren, brauchen die Muskelgruppen die Regeneration. Der tatsächliche Muskelzuwachs erfolgt nach dem Aufbautraining. Die Ausbildung variiert: Wenn immer die gleichen Aufgaben ausgeführt werden, kann sich der Organismus auf die selbe Last einrichten.

Dabei ist es sehr hilfreich, auch während des Krafttrainings ohne Ausrüstung am Ball zu sein. Liegestützen: Hochgezogene Liegestützen: Pull-up aus der Schräge: Stühle eintauchen: Wanddruck: Kniebeugen: Einbeiner: Unterarmunterstützung: Seitliche Unterstützung: Eine spezielle Übungsmethode, die in der Regel ohne Ausrüstung geübt wird, ist die so genannte Tabletten. Den Namen verdankt er seinem Erbauer, dem japanischen Namen lzumi Tabor.

Er trainiert vierminütig, mit vielen unterschiedlichen Aufgaben. Bei der Auswahl dieser Übung sollte darauf geachtet werden, dass so viele große Muskelpartien wie möglich eingesetzt werden. Deshalb sind für den Einsatz von Kräftigungsübungen ohne Gerät besonders geeignet. Diese Trainingsform soll die Muskeln dazu anregen, besonders gut zu trainieren und zugleich die Verbrennung von Fett zu steigern.

Dabei ist es jedoch von Bedeutung, dass der Athlet auf jeden Fall die Leistungsgrenzen erreicht, sonst geht das Trainieren mit Tabletten verloren. Acht Bewegungen werden ausgeführt (z.B. mit vier verschiedenen Arten von Bewegungen wie Push-ups, Knirschen, Dipps oder Kniebeugen). Jedes Set hat eine Dauer von 20 Sek., danach folgt eine 10 Sek. lange Unterbrechung, so dass das gesamte Programm ohne Ausrüstung 240 Sek. auskommt.

Die fortgeschrittenen Tabata-Athleten bewältigen 10-15 Repetitionen in den 20 Sek., aber für Anfänger ist es noch weniger. Am besten paarweise, damit der Schulungspartner die Uhrzeiten bekannt geben kann. Damit kann sich der Anwender optimal auf die richtige Durchführung seiner Aufgaben fokussieren. Außerdem sollte am Ende immer in Verbindung mit anderen Trainings ohne Ausrüstung gearbeitet werden.

Sie sind nach den vier minütigen Höchstleistungen meist zu müde für weitere Aufgaben. Bei den meisten Sportanfängern steht noch das typische Krafttrainingsbild in der Turnhalle an den üblichen Apparaten wie dem Schmetterling oder der Schenkelpresse. Sie können mit einem günstigen Trainingskonzept den Zuschuss für das Fitness-Studio oder das Budget für die teuren Heimtrainer einsparen und das Training gleich starten.

Gute Resultate können sowohl im maschinenlosen Kraftsport als auch im klassischem Training im Fitnessstudio mit Kurzhanteln oder an Geräten erzielt werden. Relativ günstige Helfer wie Therabänder oder Ausdehner reichen aus, um einige Aufgaben zu unterstützen. Zusätzlich zum Preisvorteil ist in einigen FÃ?llen auch die QualitÃ?t des Training ohne GerÃ?te besser: Viele KörpergewichtsÃ?bungen (d.h. Ãœbungen nur mit dem eigenen Körpergewicht) sind ein Balance-Akt zur gleichen Zeit.

So wird nicht nur ein gewisser Muskeln durch die gelenkte Fortbewegung wie in der Turnhalle geführt, sondern es kommt auch auf die Koordinationsfähigkeit an. Zudem kann man das Kraftsport in der Regel auch ohne Ausrüstung besser ausrichten. Die Wartezeit, bis das gesuchte Endgerät in der Turnhalle verfügbar ist, entfällt.

Kräftigung ohne Ausrüstung kann in nahezu allen Situationen auch zu Hause sehr gut ausgeführt werden - so entfällt die zusätzlich benötigte Zeit für die Anreise ins Fitnessstudio. Die Schulung muss nicht mehr in abgeschlossenen Räumlichkeiten ablaufen. Es ist eine gute Motivierung, im Hochsommer das Studium vom verstopften Atelier in den Garten zu verlagern.

Mehr zum Thema