Nudeln ohne Kohlenhydrate

Kohlehydratarme Ernährung liegt im Trend und so nimmt die Anzahl der Low-Carb-Produkte im Markt zu..
Hierfür haben wir Nudelalternativen im Laden und im Internet gekauft und nach Packungsanweisungen zubereitet.
Minus-Punkte wurden vergeben, weil alle Low-Carb-Sorten um ein Mehrfaches teurer sind als klassische Nudeln.
Allerdings werden viele Kohlenhydrate und Kohlenhydrate nicht mit Mungobohnen-Nudeln gespeichert. Degustationsergebnis: Die gegarten Nudeln sind dem italienischen Geschmack des Klassikers sehr nahe, auch wenn die Masse etwas zäh ist.
Die Tomatensauce wäre uns zu langweilig. Schlussfolgerung: Landkrones Sojaspaghetti sind lange Zeit gesättigt und weniger Kohlenhydrate als Nudeln.

Die Nudeln ohne Kohlenhydrate sollen figurbewusste Pasta-Fans glücklich machen. Nudeln Konjak, auch bekannt als Shirataki-Nudeln, sind kohlenhydratarme Nudeln und ideal für kohlenhydratarme Diäten. Nudeln mit viel Eiweiß und Ballaststoffen. Diese Nudeln sind gut für Sportler und aktive Menschen mit einer Protein-Diät. Es sind Kohlenhydratquellen und somit ein NoGo für die Low-Carb-Diät.

Die Nudeln ohne Kohlenhydrate im Griff

Kohlehydratarme Ernährung liegt im Trend und so nimmt die Anzahl der Low-Carb-Produkte im Markt zu. Neues im Brennpunkt der Lebensmittelindustrie: Nudeln. Das ist kein Zufall, denn laut Nährwertbericht sind Pastagerichte nach wie vor das Lieblingsgericht der Bundesbürger. Zur Reduzierung von Kohlenhydraten verbieten die Produzenten Getreidemehl oder Hartweizengrieß aus der Liste der Zutaten und wollen mit Leguminosenmehlen wie z. B. Linse, Sojabohnen und Mungobohnen bzw. Konjak-Wurzeln bei figurbewußten und gesundheitsbewußten Verzehrern Punkte sammeln.

Hierfür haben wir Nudelalternativen im Laden und im Internet gekauft und nach Packungsanweisungen zubereitet. Zuerst haben wir alle unsere Erzeugnisse pur probiert und die Beschaffenheit, das Aroma und den Geruch beurteilt. Dann haben wir alle Varianten mit der gleichen Anzahl an frischer Tomatensauce probiert. Nahezu alle Prüfpräparate sind auch für Menschen gedacht, die aufgrund von Glutenunverträglichkeiten oder anderen Gesundheitsgründen auf Weizenpräparate verzichtet haben.

Minus-Punkte wurden vergeben, weil alle Low-Carb-Sorten um ein Mehrfaches teurer sind als klassische Nudeln. Ein genauerer Einblick in die Nährstoffinformationen zeigte auch, dass der Kaloriengehalt und der Kohlenhydratgehalt nur einiger Produkte signifikant geringer war. Diese Tomatensauce wird von den Nudeln gut absorbiert. Schlussfolgerung: Wenn Sie an einer Glutenintoleranz leiden und nicht auf Nudeln verzichten wollen, finden Sie in diesem Präparat eine gute Ersatz.

Allerdings werden viele Kohlenhydrate und Kohlenhydrate nicht mit Mungobohnen-Nudeln gespeichert. Degustationsergebnis: Die gegarten Nudeln sind dem italienischen Geschmack des Klassikers sehr nahe, auch wenn die Masse etwas zäh ist. In einer Schöpfkelle mit pikanter Tomatensauce kommen sie dem Vorbild sehr nahe. Schlussfolgerung: Durch den höheren Proteingehalt sättigen sich die Muskelnudeln rasch und schonend.

Die Tomatensauce wäre uns zu langweilig. Schlussfolgerung: Landkrones Sojaspaghetti sind lange Zeit gesättigt und weniger Kohlenhydrate als Nudeln. Optimal für alle, die auf Getreideprodukte verzichtet haben. Degustationsergebnis: Die Spagetti sollten laut Anleitung auf der Packung einige Zeit einwirken. Gewöhnt werden muss: die leicht gummierte Beschaffenheit. Schlussfolgerung: Nudeln Schlank sind äußerst kalorienreduziert und das einzigste Nr. Carb-Produkt in unserem Selbsttest.

Allerdings können Spagetti aus Konjak-Wurzeln nicht mit richtigen Spagetti Schritt halten. Degustationsergebnis: Bissfest gekocht, schmecken die Eiweißnudeln wie Nudeln. Der Tomatensauce kommt gut an. Schlussfolgerung: Dieses Präparat erfüllt sein Versprechen, denn es ist wie Teigwaren, aber wesentlich kohlehydratärmer als das Vorbild. Degustationsergebnis: Obwohl die Sprelli nur wenige Augenblicke nach Packungsanleitung in heissem Wasser gekocht werden, sind sie im Gebiss sanft und mehlhaltig.

Auch die Tomatensauce dominiert das extrem starke Brillenaroma. Schlussfolgerung: Weder die Beschaffenheit noch der Geruch konnten uns davon überzeugt werden. Zudem liegen der Kaloriengehalt und der Kohlenhydratanteil in der Nähe von Sprelli aus Hartweizengriess.

von Michaela Herzog