Outdoor Fitness Trainer Ausbildung

Outdoor Fitness macht Spass und kann fast an jedem Ort praktiziert werden. Die Turnhalle wird durch Wälder, Wiesen und Parks ersetzt.
Weiterer Pluspunkt des Outdoor-Trainings ist, dass man weder an einen bestimmten Ort geknüpft ist noch eine besondere Ausrüstung benötig.
Für das Outdoor-Training ist keine aufwendige Ausrüstung erforderlich. Was wird im Freien trainiert.
Zu den typischen Stabilisationsübungen für den Einsatz im Freien gehören Seiten- und Unterarmstützen.
Der Kurs Outdoor-Training-Couch enthält alles, was man wissen muss, damit die Kursteilnehmer gleich mit ihren Kunden im Außenbereich bestens zurechtkommen.

Die Outdoor-Fitness macht Spaß und kann fast überall geübt werden. Wald, Wiese und Park ersetzen die Turnhalle. Spezialisierung auf funktionales Zirkeltraining oder Outdoor-Bootcamps wird mit diesem Functional Group Trainer Training angeboten. Auch Sie wollen dem Trend folgen und Outdoor-Training in Gruppen anbieten oder mit Ihrem Personal Training Kunden an der frischen Luft trainieren? Natürlich ist die Ausbildung zum Personal Trainer oder zum Fitnesstrainer auch damit verbunden, dass der Trainer seinen Kunden immer wieder neue große Trends im Training bringen kann.

Outdoortraining: Vorzüge

Outdoor Fitness macht Spass und kann fast an jedem Ort praktiziert werden. Die Turnhalle wird durch Wälder, Wiesen und Parks ersetzt. Das Outdoortraining ermöglicht es den Teilnehmenden, ihren Kunden ein wirkungsvolles Outdoortraining zu bieten, das die Muskulatur kräftigt, Pfund schmilzt und viel Freude macht. Outdoortraining wird immer populärer.

Weiterer Pluspunkt des Outdoor-Trainings ist, dass man weder an einen bestimmten Ort geknüpft ist noch eine besondere Ausrüstung benötig. Auf diese Weise können Sie an jedem Ort trainieren. Zusätzlich werden Sie während des Übens bestens mit ausreichend Luftsauerstoff gespeist und dank der Sonneneinstrahlung setzt der Organismus das neue Energielieferant Hormone ein.

Für das Outdoor-Training ist keine aufwendige Ausrüstung erforderlich. Was wird im Freien trainiert? Outdoor-Fitnesstraining umfasst eine Reihe von verschiedenen Sportarten, die in der Regel in die folgenden vier Gebiete unterteilt sind: In den Beinen werden z.B. Longieren und Hocken empfohlen, während Pull-ups zu den Pull-up-Übungen gehören.

Zu den typischen Stabilisationsübungen für den Einsatz im Freien gehören Seiten- und Unterarmstützen. Bei den verschiedenen Aufgaben wird alles verwendet, was in der freien Wildbahn zu sehen ist, wie z.B. Stämme, Bänke, Zweige und verschiedenste Ausrüstungsgegenstände. Zusätzlich findet zwischen den einzelnen Trainingseinheiten ein Running-Training, z.B. über die Wiesen oder durch den Regenwald, statt, so dass sich Ausdauer- und Kraftsport wechseln.

Der Kurs Outdoor-Training-Couch enthält alles, was man wissen muss, damit die Kursteilnehmer gleich mit ihren Kunden im Außenbereich bestens zurechtkommen. Für die Ausbildung zum Outdoor-Training-Coach sind keine besonderen Voraussetzungen vonnöten. Damit ist die Fortbildung auch für Einsteiger in diesem Bereich geeignet. Es ist jedoch empfehlenswert, das Fitnesstrainer-Training der Ausbildung an der Schule im Vorfeld zu beenden, da das hier im Outdoor-Training erworbene Wissen sehr nützlich ist und auch in der Praxis angewandt werden kann.

Outdoor-Trainingstrainer - sind sie begehrt? Heute rücken die Themen Wellness, Fitness und Vorbeugung immer mehr in den Vordergrund. Weil Konditionstraining keine teuren Geräte erfordert, sind Sie an der frischen Luft und können grundsätzlich an jedem Ort trainieren, immer mehr Menschen bewegen sich zu dieser Trainingstraining. Zusätzlich werden Sie von einem professionellen Outdoor-Trainingscoach betreut, der sicherstellt, dass die verschiedenen Aufgaben korrekt ausgeführt werden.

Ein Trainingserfolg ist somit auch recht rasch ersichtlich. Entsprechend populär und begehrt sind Outdoor-Trainer. Selbständig als Outdoor-Trainingscoach? Unmittelbar nach Beendigung der Fortbildung zum Outdoor-Trainingscoach können die Teilnehmenden ihr eigenes Unternehmen gründen. Praktisch: Da das Trainieren im Außenbereich erfolgt, ist es nicht nötig, ein Fitnesscenter, Räume in einem Fitness-Studio o.ä. zu mieten.

Sie starten entweder gleich von der Kundenwohnung aus oder Sie treffen sich z.B. in einem nahegelegenen Garten oder Forst und trainieren dort. Als Outdoor-Trainingstrainer kann die Aktivität sowohl in Teil- als auch in Ganztagsarbeit ausgeführt werden. Selbstverständlich ist es auch möglich, berufsbegleitend zu trainieren, einen bestimmten Kundenkreis auszubauen und dann ganztägig als Outdoor-Trainingscoach zu fungieren.

Die Outdoor-Fitness ist eine preiswerte Sportart, die jeder betreiben kann und immer populärer wird. Im Anschluss an die Ausbildung zum Outdoor-Trainer ist es möglich, ein eigenes Unternehmen zu gründen und eine Laufbahn in der Fitnessbranche einzuschlagen.