Pasta Diät

Nudeln als variantenreiche Diäthelfer

Weil die Teigspeisen besonders abwechslungsreich gestaltet werden können, gehört die Pasta Diät zu den erfolgversprechendsten Abnehmoptionen. Außerdem können die Nudeln rasch zubereitet und sowohl kalt als auch warm verspeist werden. Ideal für Berufstätige, denen im Büroalltag ansonsten nur der Gang zum Imbiss nebenan bleibt. Schon am Abend die Pasta für den nächsten Tag vorzubereiten und mit leckeren Beilagen zu versehen, klappt in weniger als 20 Minuten. Dabei haben Sie die Wahl zwischen gemüselastigen Kompositionen und solchen, die mit magerem Fleisch angerichtet sind.

Man kann sich einen Wochenplan zum Abnehmen aufstellen, der ausschließlich aus Teigwaren besteht und dennoch nicht langweilig wird. Daher gilt die Pasta Diät nicht als Mono-Abnehmkur und lässt keine Mangelerscheinungen entstehen.

Lecker Abnehmen

Diäten im Vergleich

Für die Zubereitung der schmackhaften Rezepte braucht es häufig nur eine Hand voll Gemüse und ausgesuchte Gewürze. Beispielsweise Zucchini, Tomate und Paprika kleinschneiden, dünsten und unter die gesalzenen Spaghetti geben. Ein wenig frisch gemahlenen Pfeffer, würzige Chiliflocken, Curry oder Dill darüber und fertig ist das Abendessen. Auch mit Hühnchenfleisch, Erbsen und Brühe zaubert man Geschmack an die Nudeln und soll eine gesunde Variante der Lasagne serviert werden, entscheidet man sich für Vollkornnudeln. Diese Pasta-Art eignet sich ohnehin hervorragend für eine Diät, macht sie doch länger satt. Dafür Tofu-Hack anbraten, mit Karottenstückchen, Zwiebeln, Champignons, Mais oder Bohnen verfeinern und dann zwischen den platt gewalzten Nudeln in die Auflaufform geben. Fettarmer Reibekäste gibt der vegetarischen Low-Fat-Lasagne den letzten Schliff.

Pasta-Diät
1/1

Durch ihren großen Anteil an Kohlehydraten liefert diese Diät viel Energie.

Perfekt für Sportler

Durch ihren großen Anteil an Kohlehydraten liefert die Pasta Diät viel Energie. So werden Sie in Kombination mit einem ausgefeilten Trainingsprogramm abnehmen und sich dennoch satt und gestärkt fühlen. Muskeln werden auf, Fettpölsterchen abgebaut. Nach dem Vorbild der Trennkost achten Sportler darauf, die Pasta immer nur entweder mit tierischen oder pflanzlichen Fetten zuzubereiten. Wer also ein wenig Käse über die Kräuternudeln streut, sollte den mageren Schinken weglassen. Ausreichende Mengen an Gemüse dürfen hingegen bei keiner Nudelmahlzeit fehlen.

Mehr zum Thema