Pfundskur

Die Pfundsdiät für Gewichtsverlust auf angenehme Art

Die Pfundskur wurde vom renommierten Göttinger Ernährungspsychologen Professor Doktor Volker Pudel entwickelt. Sie gilt als sehr erfolgreiche Methode, um Übergewicht abzubauen und das Idealgewicht langfristig zu halten. Darüber hinaus wird mit diesem Diätplan auch eine gesündere Lebensweise erreicht, indem der Teilnehmer lernt, ausgewogen zu essen und sich mehr zu bewegen. Deswegen unterstützt auch eine der größten deutschen Krankenkassen alle Versicherten, die eine Pfundskur durchführen möchten.

Das Konzept der Pfundsdiät

Diäten im Vergleich

Erklärtes Ziel dieser Kur ist ausdrücklich nicht der Verlust von möglichst vielen Kilos in kurzer Zeit. Denn dies führt in den allermeisten Fällen nur zum Jo-Jo Effekt, so dass das verlorene Gewicht und oft sogar noch etwas mehr schnell wieder auf die Hüften kommen, sobald die Diät vorbei ist. Dies bewirkt Frustrationen und macht es den Betroffenen schwer, sich wieder zu einer Schlankheitskur aufzuraffen. Nicht selten folgt nach mehreren solcher gescheiterten Abnehmversuche die Resignation und damit das Abfinden mit dem gesundheitsgefährdenden Übergewicht.

Pfundskur
1/1

Abnehmwilligen fällt es relativ leicht, die Pfundskur durchzuhalten.

Bei der Pfundsdiät geht es vielmehr darum, die Ernährungs- und Lebensweise dauerhaft umzustellen, so dass die Teilnehmer schlank werden und es auch dauerhaft bleiben. Bei diesem ernährungspsychologischen Ansatz wird besonders viel Wert darauf gelegt, dass die Änderung der Verhaltensweise in Bezug auf die Nahrungsaufnahme und sportliche Aktivitäten als positiv empfunden werden und Spaß machen. Nur auf diese Weise bleibt die Motivation, gesünder zu leben, erhalten. Genauso wichtig ist es, dass man bei der Pfundskur weder von einem strengen Diätplan noch von einem zu ehrgeizigen Trainingsprogramm überfordert wird.

Tatsächlich hat sich die Pfundsdiät außerordentlich bewährt, sehr vielen Übergewichtigen ist es gelungen, auf diese Weise ihr Wunschgewicht zu erreichen. Anders als bei zahlreichen einseitigen Schlankheitskuren, wie zum Beispiel bei der Ananas Diät, der Kohlsuppen Kur oder der Pilz Diät, ist es für die Teilnehmer nicht schwierig, die Pfundskur durchzuhalten. Es kommt bei dieser Diät niemals zu Hungergefühlen. Das Allgemeinbefinden verbessert sich durch die Ernährungsumstellung und mehr Bewegung schnell, während die Pfunde eher allmählich, aber dafür kontinuierlich schwinden. Dies hat übrigens auch den Vorteil, dass die Haut weniger strapaziert wird als bei einer rapiden Gewichtsabnahme, weil sie sich so dem Fettverlust besser anpassen kann.

Ernährungsplan und Bewegungsprogramm

Die Pfundskur basiert auf den beiden Säulen Ernährungsumstellung und Steigerung der körperlichen Aktivitäten. Dies bringt nicht nur einen Gewichtsverlust, sondern beugt auch zahlreichen Erkrankungen, wie zum Beispiel Bluthochdruck und Diabetes vom Typ II, sehr wirksam vor. Auf dem Speiseplan steht bei dieser Diät eine sehr ausgewogene und gesunde Mischkost. Sie ist durchaus vergleichbar mit einer 1200 kcal Diät, wie zum Beispiel der Brigitte Diät. Allerdings wird bei der Pfundsdiät darauf geachtet, dass möglichst wenig Fett und nicht zu viel Eiweiß aufgenommen wird. Stattdessen werden vollwertige Kohlenhydrate, wie sie beispielsweise in Kartoffeln, Vollkornprodukten und ungeschältem Reis reichlich enthalten sind, in den Mittelpunkt gerückt. Der Fettkonsum wird mit sogenannten Fettaugen kontrolliert. Dabei entsprechen ungefähr 3 Gramm Fett einem Fettauge, täglich sollten nicht mehr als 20 Fettaugen verzehrt werden. Eine stärkefreie Diät, wie zum Beispiel die Eierdiät oder die Mayo-Diät, setzt dagegen auf Fett und Eiweiß. Doch diese Diäten sind schwer durchzuhalten und gesundheitsgefährdend.

Die Teilnehmer an einer Pfundskur können sich im Rahmen von wenigen, nicht sehr restriktiven Vorgaben ihren Speiseplan selbst zusammenstellen. Viele Rezepte für leckere und ausgewogene Gerichte können einfach nachgekocht werden, so dass sich diese Kur auch hervorragend als Männer Diät eignet. Es geht bei dieser Kur auch darum, Essen bewusst zuzubereiten und zu genießen. Anders als bei Fertiggerichten, Kantinenessen oder einem Diät Lieferservice soll sich der Teilnehmer selbst mit der Nahrungszubereitung beschäftigen, um genau zu wissen, welche Nährstoffe die Gerichte enthalten.

Während einer Pfundskur sollen die Teilnehmer lernen, dass man mit Bewegung nicht nur schlank und gesund wird, sondern auch ein neues, positives Lebensgefühl bekommt. Ausdauersportarten, wie Nordic Walking oder Schwimmen, sind dafür besonders empfehlenswert. Für jede zusätzliche körperliche Aktivität bekommt der Diätteilnehmer sogenannte Fitties als Bonuspunkte, die es erlauben, ein paar Fettaugen mehr zu essen.

Psychologische Aspekte

Abnehmwilligen fällt es relativ leicht, die Pfundskur durchzuhalten. Denn prinzipiell sind auch kleine Naschereien erlaubt, solange dabei die vorgegebene Anzahl an Fettaugen nicht überschritten wird. Die ausgewogene Vollwerternährung sättigt gut und langanhaltend, so dass es nicht zu Heißhungerattacken kommen kann, die nur allzu oft unkontrolliertes Essen auslösen. Der größte Vorteil dieser Diät liegt in der Erkenntnis, die sich bei allen Teilnehmer über kurz oder lang einstellt, dass es einfach Freude macht, gesund zu essen und sich mehr zu bewegen.

Diese Änderung der Lebensgewohnheiten wurde auf der Grundlage von ernährungspsychologischen Erkenntnissen konzipiert, so dass auch die psychischen Ursachen von Übergewicht mit verschiedenen Methoden bekämpft werden. Nicht immer ist diese Umstellung ohne Schwierigkeiten möglich. Gerade übergewichtige Menschen, die schon seit vielen Jahren mit ihren überflüssigen Pfunden kämpfen, können sich oft nur schwer von eingefahrenen Verhaltensweisen befreien. In diesen Fällen sieht die Pfundskur Unterstützung durch ernährungspsychologische Beratung vor, die mit verschiedenen innovativen Methoden arbeitet. So führen die Betroffenen zum Beispiel ein Ernährungstagebuch und werten es anschließend gemeinsam mit dem Ernährungsberater aus.

Mehr zum Thema