Pilates Bauchübungen

Pilates-Übungen für einen flachen Bauch

Dieses Bauchmuskeltraining bringt Ihnen einen gut trainierten Sechserpack & einen gesunden Rücken. Durch diese Pilates-Übungen für einen flachen Bauch bekommen auch Anfänger schnell eine schlanke Taille! Hier erfahren Sie, welche Pilates-Übungen Ihnen helfen, schön, flexibel und gesund durchs Leben zu gehen. Mit Pilates steht Ihr Körperzentrum ständig unter Spannung. Bei Pilates werden Ganzkörperübungen ruhig und konzentriert mit bewusster Atmung durchgeführt.

Pilates Übung für einen flächigen Magen

Aber entgegen vieler Überzeugung und irrationalen Wunschvorstellungen kommt ein platter Magen nicht von alleine, sondern der Strandkörper ist das Resultat einer harten, konsequenten und disziplinierten Arbeitsweise. Gemäß dem Leitspruch "summer body is made at winter" sollte man eher früher als später mit dem Bauchtraining beginnen, um am Meer Aufmerksamkeit zu erregen.

Es werden 5 Pilatesübungen der Pilates-Trainerin Frau Mongeluzos vorgestellt, die Sie nur 15 min pro Tag einnehmen. Ob im Studio oder vor dem Fernsehgerät mit diesen Übungsaufgaben, die alle wesentlichen Bauchmuskulatur nutzen, ist der Magen weg! Das Aufwärmen ist auch für das Training der Bauchmuskulatur wichtig, um die Muskulatur zu entspannen und in Gang zu setzen.

Legen Sie sich auf den Nacken und beugen Sie Ihre Arme und Füße mit flachen Füßen auf den Untergrund. Nun rollen Sie sich vorsichtig von der Schultern bis zum Hüfte in den Kniebereich. Wiederholen Sie diese Aufgabe 10 Mal. Jetzt kann es mit dem tatsächlichen Abdominalmuskeltraining losgehen! Wenn Sie Ihr Bauchtraining intensivieren wollen, können Sie Kurzhanteln akzeptieren, die die Ausübung schwieriger machen.

Legen Sie sich auf den Nacken und heben Sie die Füße so an, dass sie in einem 90° Winkelstellung zu Ihrem Oberkörper sind. Der flache Magen erfordert jetzt ein wenig Mehrarbeit! Wenn Sie Ihre Hände 100 Mal von oben nach unten bewegen, ziehen Sie ein Bein in die Nähe Ihres Körpers.

Denken Sie immer daran: Der Magen muss immer nervös sein! Sie beginnen hier wie in der ersten Aufgabe in liegender Position. Längst liegt das Bein auf dem Fußboden und die Hände strecken sich neben dem Nacken. Beugen Sie nun Ihre Füße und bewegen Sie sie zur Brust.

Senken Sie zugleich Ihre Hände so, dass sie auf der Ebene Ihrer Beine liegen und Ihre Beine anfassen. Dann gehen Sie zurück zu Ihrer Ausgangslage und wiederholen diese Aufgabe 8-10 mal. Dieses Pilates Training ähnelt dem vorherigen. Aber aus den kleinen Feinunterschieden, die jede individuelle Bewegung mit sich führt, entwickelt sich ein rundherum ebener Magen, um das Bauchtraining vielfältig zu gestalten und jeden einzelnen zu belasten.

Sie besetzen also exakt die gleiche Stelle wie in der vorherigen Uebung. Dieses Mal sind die Handflächen auf die Füße gerichtet, so dass Sie immer den Rücken Ihrer Hände sehen können. Wiederholen Sie diese Aufgabe 8-10 Mal. Nun drehen Sie sich zur Seite wie ein Seitenbrett, stützen Ihren Ellbogen auf dem Fußboden, strecken Ihre Füße und heben den anderen Teil an.

Bewegen Sie Ellbogen und Knien zueinander und strecken Sie sie wieder aus. Dieser Vorgang wird wie die anderen 8-10 Mal durchlaufen. Magen weg - Finger weg! Legen Sie sich auf den Magen und strecken Sie Ihre Füße und Ärmel nach vorne. Dabei ist zu berücksichtigen, dass weder Ihre Füße noch Ihre Ärmel den Grund berührten.

Heben Sie nun Ihren Oberschenkel an und bleiben Sie in der Ausgangsposition. Wiederholen Sie diese Aufgabe 8-10 Mal. Der 15-minütige Bauchmuskeltrainer ist nach dieser Aufgabe zu Ende! Wer diese Regelmäßigkeit in Verbindung mit einer gesunder, ausgewogener Kost befolgt, wird bald Resultate feststellen, und ein platter Magen grüßt!

Mehr zum Thema