Rakuten Deutschland Gmbh

Die Rakuten Deutschland GmbH als Arbeitgeber

((jap. 楽天株式会社 Rakuten Kabushiki-gaisha; engl. Rakuten, Inc.) ist ein JASDAQ-gelistetes Online-Unternehmen und gehört zu den zehn größten Internet-Unternehmen der Welt.

Hallo Hiroshi Mikitani lebt und trifft den neuen Geschäftsführer der Rakuten Deutschland GmbH, Dr. Christian Macht. Internet-Pressebereich, Mediathek, Social Media Kommunikation auf Rakuten Deutschland. Mit der E-Commerce-Plattform Rakuten ist einer der führenden deutschen Marktplätze mit angeschlossenem Shopsystem entstanden und bietet ein vielfältiges und stetig wachsendes Produktangebot. Das Unternehmen hat seinen Sitz in San Mateo, Kalifornien und unterhält Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Singapur, Australien und Brasilien.

Die Rakuten Deutschland GmbH als Arbeitgeberin

Ich glaube, es hängt von der Abteilungsleitung ab. Hartnäckige Stimmung, wenig Schwung, aber im eigenen Haus sauber. Interne Reklame und Wohnungsideen. Das ist sehr gut, wenn man die persönlichen Kontakte zu seinem Chef unterhält. Ist für Neuankömmlinge gut, aber nach einer gewissen Zeit bemerkt man, wie es unter der Wasseroberfläche bläst.

Ihr Vorgesetzter hält sie für eine Therapeutin und greift in Privatangelegenheiten ein. Äußerst dynamische Umgebung, sehr gutes Ansehen im B2B-Bereich, sehr niedrige Hierarchiestufen.

Das Rakuten und die große Enttäuschung auf dem Inlandsmarkt

"Wir wollen die Nr. 1 unter den Internet-Marktplätzen in Deutschland werden", ....die sehr amerikanische Ankündigung des Japaners und Firmengründers Halloroshi Michitani bei der Tradoriaübernahme 2012 "Ich möchte mich bei Ihnen entschuldigen: Wir haben einige Fehler gemacht. Einige unserer Versprechungen haben wir nicht gehalten", sagt der deutsche Geschäftsführer, der sein Amt zu Beginn des neuen Geschäftsjahres antrat und die Macht übernahm.2014

im Kunsthandwerk der Japanerinnen und Japaner Schasai (Entschuldigung), "Amazon, wir gebelagen", so die sehr deutschsprachige polemische Auseinandersetzung mit dem (wenn auch wohl bezahlten?) Rakuten-Expo-Podium-Diskussionsteilnehmer Joachim Krüsch, so auch von seinem Co-Autor Mathias Höll in Kanalpartner verbreitet und in zahllosen anderen deutschsprachigen Massenmedien zum E-Commerce reproduziert. Fakt ist: Rakuten ist auf dem heimischen Arbeitsmarkt noch recht jung und unentdeckt.

Vermutlich wird das grösste Vorrecht für ihn sein, dass er der ganzen Menschheit aufgezeigt hat, dass es kulturell alternative zu den anglo-sächsischen Systemmethoden (Amazonen) gibt, die absolute Monopole anstreben........aber selbst diese Vorherrschaft(en) wird (hoffentlich) nicht von Bestand sein in stark umkämpften Ländern. Der eigentliche Misserfolg ist jedoch, dass sich die Europäer der europäischen Kulturdominanz nicht mit einer europäischen Stellung (z.B. der Verbundgruppe 2.0) entgegenstellen, sondern Polemik, Radierung und Jammern aus der Sicht des Betrachters stattfinden.

Ab 2012 unter einem neuen Namen: Die Rakuten Deutschland GmbH

Bereits seit 2007 ist die E-Commerce-Plattform Trading Solutions GmbH einer der größten europäischen Hersteller von Online-Shop-Lösungen und Betreiber eines eigenen, bekannten Shopping-Portals. Interessierte Besucher und Online-Kunden können derzeit rund neun Mio. Artikel bei über 5.000 Fachhändlern in ganz Deutschland erwerben. Um sich künftig verstärkt auf die internationalen Absatzmärkte zu fokussieren, wurde das Produkt im Juni 2011 vom jap. Internetserviceanbieter Rakuten, Inc. erworben.

Die weltweit operierenden Tochtergesellschaften von Rakuten, Inc. in Süd- und Westeuropa sowie Nord- und Lateinamerika beschäftigen mehr als 10.000 MitarbeiterInnen. Im Rahmen der E-Commerce-Konferenz zum vierten Mal am Samstag, den 27. November 2012 in der Bamberger Messe präsentiert das Berliner Büro seine Zukunftsstrategie und ändert seinen Namen in Rakuten Deutschland GmbH.

Interessierten Einzelhändlern wird die Gelegenheit geboten, sich über die neusten Entwicklungen und Pläne der E-Commerce-Plattform zu erkundigen. Dies ist ein kompetentes E-Mail-Marketing-Tool, das demnächst den angegliederten Online-Händlern zur Verfugung steht. Zudem werden im Zuge von Trading in fünf verschiedenen Rubriken die "Shopstars 2012" ausgewählt.

Besonderes Interesse: Dieses Mal erwarten die Preisträger eine 5-tägige Japanreise inklusive einer geführten Tour durch den Rakuten-Turm.

Mehr zum Thema