Reistag

Getreidearten - Reissorten

Früher wurde der Reiskult mit großer äußerer Anstrengung und großer Hingabe kultiviert, um eine Anlage zu produzieren, die mit enormer Fortpflanzungskraft aus einem Samen bis zu tausend wertvolle Reiskörnchen produzierte. Zu finden sind der würzige Basmati-Reis oder der Süßreis, der sich besonders für Reispudding eignet. Darüber hinaus wird in verschiedenen Verarbeitungsschritten Reiskörner verkauft.

Rice ist eine ausgezeichnete Reiszubereitung für Säuglinge, Kleinkinder, ältere und kranke Menschen. Welchen Einfluss hat er auf die gesundheitliche Situation? Sowohl Säuglings- und Kleinkindnahrung als auch Senioren- und Krankennahrung lassen sich hervorragend aus Milchreis herstellen. Er kann dem Organismus eine bedeutende Stimulation zur Drainage und damit auch zur Unterstützung der kardiovaskulären Aktivität bieten.

Auch zur Behandlung der Sprue (Zöliakie) kann der Reiskorn verwendet werden. Die Reis-Kur kann ab einem Reisetag pro Wochentag erfolgen, der über einen längeren Zeitraum einmal pro Tag bis zu zwei oder drei aufeinander folgende Tage lang fortgesetzt wird. Die Reiszubereitung sollte appetitanregend sein, vor allem, wenn Sie die Heilung über einen längeren Zeitraum hinweg vornehmen wollen. Essen Sie am Reisetag 3 bis 5 Mahlzeiten Reis (insgesamt 250 bis 300 g Vollkornreis) ohne Speisesalz und Rohrzucker. Dazu werden sie mit der Zwiebel. verfeinert und mit Zwiebel. und Kräuter verfeinert.

Damit können verschiedenste Gemüsesorten (saisonal) verzehrt werden. Man sollte ungeschliffenen Reiskorn verwenden, d. h. natürlichen Reiskorn, der nur aus der Samenschale gelöst wird und noch Keime und Silberhaut enthält. Es ist viel nahrhafter als weißer Reiskorn und enthält deutlich mehr Vitamin C. Es enthält deutlich mehr Vitamin C. Es enthält mehr Mineralstoffe (z. T. Kalium), mehr Mineralstoffe, mehr Mineralstoffe und mehr Faserstoffe.

Das Ödem, die Wasseransammlung im Organismus, wird ausgewaschen. Bei 1 Reisetag pro Wochentag kann viel erreicht werden. sehr zu raten. Bei einer chronischen Obstipation sollte regelmässig auf der Speisekarte erscheinen (wegen der Ballaststoffe). Bei akuter Durchfallerkrankung sollte unbedingt auf den Verzehr von Milchreis geachtet werden, da dieser leicht verträglich ist und als Nahrungsergänzungsmittel angesehen wird.

Sehr gut für Diabetes-Patienten. Denn Milchreis sorgt für konstanten Zuckergehalt und verhindert Zuckerspitzen. Rheuma-Erkrankten und Menschen mit Gelenkproblemen sollten regelmässig Reiskörner zu sich nehmen, denn sie reduzieren die entzündungsfördernden Fermente im Organismus wie z. B. das Prostaglandin und die Gewebehormone. Nach dem Sport ist es sehr empfehlenswert, weil es den Organismus mit Kalk versorgt und gleichzeitig Stärken- und Energiereserven baut.

Und was kann man sonst noch mit Reismehl machen? Eine Reistüte (10x15cm lang. Mit 180g trockenem Reis gefüllt) kann hervorragend für das Beckenboden-Training verwendet werden. Wilder Reispflanzen Wilder Reiskorn mit seinen schwarz-braunen Körner ist ein Gewässergras und nicht mit Reiskörnern verbunden. Wegen seiner Rarität und des höheren Preises wird wilder Reis hauptsächlich nur in der guten Gastronomie und bei Festlichkeiten eingesetzt.

Mehr zum Thema