Rhythmische Musik für Sport

Bei den meisten Athleten gehen ein dichtes Sport-Programm und gute Musik Hand in Hand. Das Leben außerhalb der Turnhalle oder der eigenen vier Wänden ist in Vergessenheit geraten.
Tip: Schnelles Musizieren erhöht die Freisetzung von Steroiden und beseitigt Ermüdungserscheinungen, Musik stimuliert die sportlichen Leistungen während des Trainig.
Tip: Langsamere Musik beim Abkühlen vertieft die Atemluft und kommt wieder runter. Was muss ich bei der Wahl der Musik berücksichtigen.
Die Musik sollte nicht nur rhytmisch und gleichmäßig klingen, sondern etwa 110 bis 140 Schläge pro Sekunde.
Bei der Abkühlung sorgen sehr sanfte Schläge dafür, dass die Luft wieder atmungsaktiv wird und der Adrenalinspiegel sinkt.

Weil mit der richtigen Musik für den Sport die Motivation von selbst kommt. Aber welche Rhythmen und Klänge können Ihr persönliches Fitnessprogramm optimieren? Welche Musik für welchen Sport die beste Wahl ist, erfahren Sie bei uns. Die Musik ist zu einem festen Bestandteil des Sportunterrichts im "Sport der Älteren" geworden. Vorbei sind die Zeiten, in denen Musik nur dann verwendet wurde, wenn Bands und Clubs rhythmisch bewegt wurden, um dem Klang eines Klaviers zu folgen.

Bei den meisten Athleten gehen ein dichtes Sport-Programm und gute Musik Hand in Hand.

Bei den meisten Athleten gehen ein dichtes Sport-Programm und gute Musik Hand in Hand. Das Leben außerhalb der Turnhalle oder der eigenen vier Wänden ist in Vergessenheit geraten. Fachleute gehen davon aus, dass heute beinahe jeder Dritte mit einem Knöpfchen im Ohr Sport treibt und schweißt. Schläge, die Sie mitnehmen, machen Sie noch motivierter. Der Verband der amerikanischen Kraft- und Konditionstrainer (NSCA) nimmt regelmässig Untersuchungen zu Fitness und Konzentration vor und hat auch die Auswirkungen von Musik im Sport erforscht.

Tip: Schnelles Musizieren erhöht die Freisetzung von Steroiden und beseitigt Ermüdungserscheinungen, Musik stimuliert die sportlichen Leistungen während des Trainig. In den USA fanden die Wissenschaftler außerdem heraus, dass Laufsportler mit Musik am Ohr eine Distanz von 5 km über eine Stunde kürzer als Laufsportler ohne musikalische Unterstützung zurücklegen können.

Tip: Langsamere Musik beim Abkühlen vertieft die Atemluft und kommt wieder runter. Was muss ich bei der Wahl der Musik berücksichtigen? Bei der Songauswahl sollte auf etwas kürzere Lieder zurückgegriffen werden, die der Trainingsgeschwindigkeit entsprechen. Wenn man keine Disco-Version mit Beat unterlegt findet - dann sind solche Lieder auch ein Hit.

Die Musik sollte nicht nur rhytmisch und gleichmäßig klingen, sondern etwa 110 bis 140 Schläge pro Sekunde. Hinweis: Online-Musikportale stellen eine große Anzahl von Musik-Alben und Titel für verschiedene Athletengruppen zur Verfügung. Die großen Sportartikel-Hersteller pflegen ihre Playlisten auch regelmässig im Intranet. Normalerweise liegt der Wert zwischen 110 und 170, und jetzt können Sie die Musik auswählen.

Bei der Abkühlung sorgen sehr sanfte Schläge dafür, dass die Luft wieder atmungsaktiv wird und der Adrenalinspiegel sinkt. Laut einer Untersuchung der Universität von Chicago haben Testpersonen, die beim Joggen die " Vier Jahreszeiten" von Vivaldi gehört haben, beim anschliessenden Sprachtest von Eloquenz und Assoziationsvermögen zweimal so gut abgeschnitten wie ungehemmte Athleten.