Richtig Gesund Abnehmen

Studieren. Hilft die Pistazie den Menschen wirklich beim Abnehmen?

festgestellt, dass eine Pistazie gesund ist und den KMI reduzieren kann. Die Studienresultate und warum das Unternehmen auch für den Bereich Ausbildung und Ernährung geeignet ist, erläutern wir Ihnen hier. Das macht dich zu einem fetten Mann. Wenn Sie also den Körperfettanteil verringern wollen - sei es zur Gewichtsreduktion oder zur Definition von Muskulatur - sollten Sie so wenig wie möglich Fette zu sich nehmen.

Die Tatsache, dass die Pistazie nicht gerade zu einem Kalorienmangel beiträgt, ist richtig: Sie besteht durchschnittlich zu 50 % aus Fetten und enthält knapp 600 Kilokalorien pro 100 Gramm. Trotzdem sind sie gesund und können Ihnen beim Abnehmen behilflich sein. Der einzige Unterschied: 24 Testpersonen erhielten als Abendsnack eine Pistazie, während die anderen 24 Teilnehmer eine Kostprobe der klassischen Brezel erhielten.

Die Portionierung von Portionspistazien und Salzbrezel erfolgte so, dass beide Knabbereien insgesamt 220 Kilokalorien entsprechen. Diese unterscheiden sich nur in der Zusammenstellung von Fetten. Sie unterscheiden sich nur in der Zusammenstellung von Fetten. Die Kohlenhydrate und Proteine. WÀhrend die Palatschinken halb dick sind. Die gesalzene Brezel enthÀlt hauptsÀchlich Kohlehydrate und kaum Fette. Die Pistazien haben einen etwa doppelten Proteingehalt im Vergleich zu den klassischen gesalzenen Brezeln.

Dabei sind die Differenzen zwischen den beiden Gruppierungen jedoch zu klein, um ohne weitere Untersuchungen begründete Angaben über den Einfluß gesunder Pistazien auf den Blutcholesterinspiegel zu machen. Wissenschaftler erforschen ständig, warum einige Fettsäuren Fett bilden, während andere bei der Gewichtsabnahme behilflich sind. Dabei haben sie festgestellt, dass sie nicht nur gesund sind, sondern durch ihren Fettgehalt besonders lange befriedigen.

Ein besonderer Pluspunkt gesunder Pistazien: Es werden nicht alle Fettstoffe vom Organismus aufgenommen, sondern nur ein Teil davon in unverdauter Form ausgeschieden. Außerdem gibt es Untersuchungen, die das Ausmaß der positiven Wirkung von mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln kombinierten pistazienhaltigen Lebensmitteln auf den Fettmetabolismus erforschen. Wenn Sie mit der Pistazie abnehmen wollen, sollten Sie diese nicht extra verzehren, sondern einen weiteren Imbiss mit der selben Kalorienmenge durch die grüne Saat ersetzten.

So kann jeder, der bisher eine Schokoladentafel oder eine Hand voll Pommes Frites mit 150 Kilokalorien als Zwischenmahlzeit genossen hat. 25 g gesunder und gesunder Paprika kann man statt dessen verzehren. Sie haben eine Vielfalt an gesunden Nährstoffen und können sich günstig auf die Lipidwerte im Blut niederschlagen. Fette machen nicht unbedingt zu Fetten, können aber - in Mass genossen - zum erfolgreichen Abnehmen des Gewichts führen.

Dadurch wird das Pistazienfett lange Zeit gesättigt, aber nicht ganz vom Organismus absorbiert.

Mehr zum Thema