Richtig Gesund Essen

Gut essen und gesund bleiben

Voraussetzung dafür ist, dass wir richtig essen. Das Essen ist wahrscheinlich eines der häufigsten Dinge auf der Welt, und nach vielen Jahren Erfahrung mit "Mapfing" sollten wir alle nichts falsch machen, oder? Essen und trinken Sie richtig -. hätten wir noch nie so gesund und abwechslungsreich gegessen wie heute. Andererseits essen wir zu wenig ungehärtete, hochwertige Pflanzenöle sowie Butter und Gemüse.

Gut essen und gesund sein

Das Essen ist wahrscheinlich eines der häufigsten Dinge auf der ganzen Erde, und nach vielen Jahren der " mapfing " Erfahrungen sollten wir alle nichts Falsches tun, oder? Es kann auf den ersten Blick Sinn machen, sich auf WAS Sie essen, nicht WIE. Aber die besten Nahrungsmittel, alle Nahrungsergänzungen und die neuste Ernährung haben keine Wirkung, wenn unser Organismus nicht in der Lage ist, die Nahrung richtig zu verwenden.

Wer Gewicht verlieren will, bekommt als erstes, dass man entweder zu viel Fette, Kohlenhydrate oder gar zu viel Energie zu sich nimmt. Wer gesund werden will, sollte auf Fastfood verzichten und viel Protein und viel Obst essen. Das sind keine falschen Ratschläge, aber sie vernachlässigen einen wesentlichen Punkt: Wenn Sie Ihre Nahrung nicht richtig verwenden können oder die essentiellen Spurenelemente nicht aufnehmen, wird Ihr Organismus ein Hungerzeichen aussenden, sobald es wieder "Platz" gibt.

Außerdem ist es für unseren Organismus äußerst mühsam, überschüssige Lebensmittel abzulegen. Ja, verdauen ist schwere körperliche Anstrengung! Optimal wäre es, weniger zu essen, aber die Inhaltsstoffe besser zu nutzen. Der vorliegende Beitrag ist kein Leitfaden für eine ausgewogene und ausgewogene Ernährungsweise. Ich zeige Ihnen, wie Sie richtig essen und das Beste aus Ihrem Essen machen.

Ihr Verdauungstrakt sollte genug Energie zur VerfÃ?gung haben, bevor Sie ihn mit neuer Nahrung befÃ?llen. Unmittelbar vor und nach dem Essen sollten Sie auf sportliche Aktivitäten, Geschlechtsverkehr oder heisse Schauer ausweichen. In der Tat ist es für unseren Organismus unvorstellbar komplex, überschüssige Nahrungsmittel abzulegen. Zu viel Essen macht Sie schwächer und fauler als zäh!

Beim Essen nicht zu essen ist eine altertümliche Weisheit, um die Magensäuren nicht zu mindern. Allerdings kann der Organismus den PH-Wert der Magensäuren sehr gut kontrollieren, so dass ein wenig Wasser nicht zu viel schadet. Jedoch ermutigt das Essen zum frühzeitigen Einnehmen.

Sobald Sie Ihr Essen vollständig zu Fruchtfleisch zerkaut haben, werden Sie das Bedürfnis nach Flüssigkeiten während des Mahlens nicht mehr spüren. Am besten trinken Sie etwa 30 Minuten vor und nach dem Essen etwas zu sich. Sie sollten ca. 3 Std. nicht essen, bevor Sie sich hinlegen. Andernfalls kann die Speise nicht mehr richtig verdaulich sein und fängt an, über Nacht in den Eingeweiden zu vergären.

Es ist, wie bereits gesagt, eine große Mühe für den Organismus, überschüssige Lebensmittel zu zerkleinern. Vor allem die Lunge hat andere Aufgaben (z.B. die Zerstörung von veränderten Krebszellen ), als sich um die eingehende Ernährung zu sorgen. Aber wenn man laufend Lebensmittel hinzufügt, kommt nichts anderes dabei heraus.

Sie können nach einer 2-7-tägigen Pause das Essen zum ersten Mal wieder probieren und ausprobieren! Das, was in Deutschland ohnehin als unangenehm empfunden wird, hat einen gesundheitsfördernden Seiteneffekt. „Wer frisst, sollte dabei sein und nicht stehen.“ Und das nicht nur, weil es, wie bereits unter 1. erwähnt, auf unseren Blutkreislauf wirkt und wir mehr Kraft für die Körperverdauung im Sitz verbrauchen können.

Sie sehen, richtiges Essen ist nicht wirklich schwierig, erfordert aber etwas Zucht.

Mehr zum Thema