Rückentraining zu Hause

Jeden zehnten Tag Abwesenheit von der Arbeit wird durch Rückenbeschwerden hervorgerufen und rund 80% der Bevölkerung in Deutschland sind einmal im Jahr von Rückenbeschwerden befallen.
Damit Sie keine Entschuldigungen haben, wie z.B. eine zu teuere Turnhalle oder zu wenig Zeit zum Training, rate ich Ihnen, Ihr Rückentraining zu Hause zu machen.
Tip: Wenn Sie nach Hause kommen und wirklich erschöpft sind, lassen Sie Ihren Organismus nicht zur Ruhe kommen.
Das erste Training kommt aus dem Bereich des Yogas und führt Sie behutsam in Ihr Rückentraining zu Hause ein.
Achten Sie darauf, nicht mit dem Rucksack auf den Fußboden zu schlagen! Sind Sie schon weiter fortgeschritten, können Sie die Übungen auch etwas weiter anhalten oder Ihr Gesäß nach einigen Augenblicken in der Bridge wieder langsamer zum Grund absenken.

Schauen Sie sich unsere einfachen Übungen für Ihr eigenes Rückentraining zu Hause an! Die besten Tipps für Ihr Rückentraining zu Hause und was Sie unbedingt beachten müssen. Aber welche Übungen können zu Hause und ohne Ausrüstung durchgeführt werden? Hier zeigen wir Ihnen die besten Übungen für Ihr Rückentraining. Trainieren Sie Ihren Rücken zu Hause ohne Ausrüstung und Gewichte.

Wirksames Rückentraining zu Hause mit 8 Trainingseinheiten

Jeden zehnten Tag Abwesenheit von der Arbeit wird durch Rückenbeschwerden hervorgerufen und rund 80% der Bevölkerung in Deutschland sind einmal im Jahr von Rückenbeschwerden befallen. Rückenbeschwerden sind damit zu einer weit verbreiteten Krankheit geworden. Wie kann man also seinen Körper gesund und schmerzfrei erhalten? Es gibt nur eines zu tun: Rückentraining!

Damit Sie keine Entschuldigungen haben, wie z.B. eine zu teuere Turnhalle oder zu wenig Zeit zum Training, rate ich Ihnen, Ihr Rückentraining zu Hause zu machen! Für Ihr Rückentraining zu Hause benötigen Sie nichts weiter als eine sanfte Auflage, wie z.B. eine Yogamatte, und komfortable Bekleidung.

Tip: Wenn Sie nach Hause kommen und wirklich erschöpft sind, lassen Sie Ihren Organismus nicht zur Ruhe kommen. 2. Weil es für Sie, wenn Sie einmal liegen oder sitzen, unglaublich schwierig sein wird, wieder zurechtzukommen. Am besten fangen Sie gleich zu Hause an zu trainieren, nachdem Sie durch die Vordertür sind!

Das erste Training kommt aus dem Bereich des Yogas und führt Sie behutsam in Ihr Rückentraining zu Hause ein. Sie sind in einer liegenden Stellung mit gebeugten Beinen. Ihre Füsse sind hüftweit und bodenparallel, Ihre Absätze sind sicher am Fußboden befestigt. Halten Sie diese Stellung für 20 s.

Achten Sie darauf, nicht mit dem Rucksack auf den Fußboden zu schlagen! Sind Sie schon weiter fortgeschritten, können Sie die Übungen auch etwas weiter anhalten oder Ihr Gesäß nach einigen Augenblicken in der Bridge wieder langsamer zum Grund absenken. Lassen Sie es nicht herunter, sondern drücken Sie es kurz auf den Untergrund und heben Sie es dann wieder wirbelweise an.

Besonders attraktiv für den Oberkörper, die Brust und den Schultergurt. Verlassen Sie sich so wenig wie möglich auf die Stärke Ihrer Hände und versuchen Sie, sich so gut wie möglich durch Ihre Rückenmuskeln zu richten. Halten Sie diese Stellung je nach Training 20 bis 30 Sek. und wiederholen Sie die Aufgabe 5 bis 10 Mal.

Schieben Sie dann vorsichtig Ihren oberen Körper zurück zum Untergrund. Gerade am Beginn kann es für Sie schwierig sein, Ihren oberen Körper breit zu richten. Es ist nicht schlecht, es ist viel bedeutender, dass Sie merken, wie sich Ihre Rückenmuskeln anspannen. Bei der nächsten Bewegung, der Katzengymnastik, ist es besonders darauf zu achten, wie mobil Ihr Körper ist und wo er noch mehr mobil gemacht werden kann.

Oberstes Gebot bei dieser Aufgabe ist die gleichmässige, fließende Ausgestaltung. Nun wölben Sie allmählich Ihren Hintern zu einem Buckel. Lassen Sie nun Ihr Hüfte in einer fließenden Fortbewegung und heben Sie zugleich Ihr Steißbein an. Dabei werden die für die Stabilisierung des Rückens wichtigen lateralen Muskeln des Oberkörpers gestärkt.

Nun bewegen Sie Ihre Hüften seitwärts. Diese Stellung kurz einhalten und dann die Hüften wieder nach unten bewegen. Während der gesamten Fahrt bleibt das Bein gedehnt. Wenn Ihnen diese Aufgabe zu schwer fällt, können Sie den Oberschenkelfuß auf dem Fußboden aufstellen. Bei erhöhten Schwierigkeiten können Sie Ihre Hüften direkt über dem Fußboden und nicht auf dem Fußboden nach der Hubbewegung aufstellen.

Das ist eine sehr einfache, aber besonders effektive Aufgabe. Sie verbessern nicht nur das Zusammenwirken Ihrer ganzen Rückenmuskeln, sondern auch Ihre eigene Selbstkoordination. Sie haben lange Beinchen und einen geraden Rücken. Probieren Sie diese Übungen 20 bis 30 Sek. aus, ohne Ihre Hände und Füße zu senken.

Wenn Ihnen diese Aufgabe immer noch zu schwierig ist, können Sie Ihre Gliedmaßen auch ohne Rudern aufrichten. Push-ups stärken die Schultern und Nackenmuskeln, die ein wichtiges Stabilisierungsmittel für die Wirbelsäule sind. Im folgenden Film erfahren Sie, worauf es beim Push-up besonders ankommt: Wie beim Push-up ist die Unterarmstütze hochwirksam und schult nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihren gesamten Körper sowie Ihre Hände und Füße.

Bei dieser letzten Aufgabe entspannen Sie Ihren Nacken. Nach dem Rückentraining zu Hause haben Sie sich nicht nur verstärkt, sondern auch erholt. Bei der Kinderhaltung, auch " aufgerolltes Laub " genannt, dehnen Sie Ihre verspannte Rückenmuskulatur wieder aus. Schlussfolgerung: Wenn Sie zu Hause ein simples Rückentraining machen, steigt die Rückengesundheit und Sie sind weniger empfindlich gegenüber der Volkskrankheit Nr. 1: Rückenschmerz.

Durch diese einfache, aber effektive Übung wird Ihr Rückgrat im Handumdrehen gestärkt. Wenn Sie Rückenprobleme haben, sollten Sie zuvor Ihren Hausarzt oder Krankengymnast aufsuchen. Kennen Sie noch andere großartige Rückenübungen oder haben Sie bereits Erfahrung mit dem Rückentraining zu Hause? Die Rückenschule der Firma GRÖNEMeyer. Die neue Rückenschule.

von Michaela Herzog