Schnelle Kohlenhydrate Liste

Beste Kohlenhydrate für den Muskelaufbau

Die hohe Energiedichte sorgt dafür, dass Sie schnell Körperfett aufbauen. Die Menschen betrachten sie gewöhnlich als schlechte Kohlenhydrate. Bei diesen einfachen Kohlenhydraten handelt es sich eigentlich um kleinere Zuckermoleküle als bei den langen Ketten komplexer Kohlenhydrate. Bei Diäten und der Frage: "Wie kann ich schnell abnehmen? Die langsameren Kohlenhydrate kommen hauptsächlich in Vollkornprodukten, Erbsen, Bohnen oder Kartoffeln vor.

Beste Kohlenhydrate für den Aufbau von Muskeln

Neben Eiweiß sind Kohlenhydrate der ideale Brennstoff für den Aufbau von Muskeln, große Energiereserven und Ausdauer! Wir werden Sie in diesem Beitrag ausführlich über die besten Kohlenhydratlieferanten unterrichten. Zugleich zeigen wir Ihnen, wie Kohlenhydrate in Ihrem Organismus wirken und warum Sie selbst wissen müssen, wie viel von diesem wertvollen Nährstoff Sie benötigen!

Das sind Kohlenhydrate? Die Kohlenhydrate liefern dem Organismus Kraft. Allein für die Versorgung des Gehirns braucht der Organismus ca. 150-200g Kohlenhydrate pro Tag, die in so genannten Glycogenspeichern gelagert werden. Das Glykogen speichert im Organismus sowohl in den Muskeln als auch in der Haut! Wenn der Organismus nicht mehr in der Lage ist, die Glycogenspeicher zu erschließen, muss er unweigerlich andere Energiequellen nutzen.

Bei dieser so genannten "Ketose" nutzt der Organismus jedoch sowohl die Fettdepots als auch die Muskeln. Im Muskelaufbau ist es jedoch sehr schlecht, wenn die Glycogenspeicher nicht voll sind und in der Regel kein kleiner Kalorienüberschuß erzielt wird, da dies immer auf Kosten der bestehenden Muskeln und natürlich noch mehr des Neubaus geht, da der Organismus unbedingt Nahrung braucht, um neue Gewebestrukturen aufzubauen!

Zusammenfassend kann man feststellen, dass die Kohlenhydrate zum einen als massive Kraftstoffe für das Krafttraining und zum anderen als Schutz vor Muskelschwund durch Vorbeugung gegen Ketosis fungieren. Ein hoher Anteil an reinen Kohlehydraten hat nach dem Sport den zusätzlichen Vorzug, dass hier viel Blut freigesetzt wird.

Im obigen Abschnitt werden die klaren Vorzüge einer höheren Kohlenhydrataufnahme deutlich, aber das ist nur die eine Hälfte der MÃŒnze. Abhängig vom Metabolismus ist eine starke Zufuhr von Kohlehydraten sehr nützlich oder gar entmutigt. Wer von Haus aus sehr mager ist und ohnehin nicht viel zugenommen hat, muss kaum auf Kohlenhydrate achten, da er von Haus aus viele davon brennt.

Bei den Softgainern, deren Metabolismus oft sehr schleppend auf einfache Kohlenhydrate reagieren und sie unmittelbar als neue Fette in den Organismus einspeisen, ist das anders. Bereits zu Beginn dieses Beitrags haben wir darauf hingewiesen, dass Sie selber wissen müssen, was die für Sie am besten geeignete Tagesdosis an Kohlehydraten ist.

Der Kohlenhydrateintrag sollte während der Anbauphase möglichst hoch sein, während der Fettzuwachs so gering wie möglich ist! Beginnen Sie mit einer dem Metabolismus angepassten Kohlenhydratmenge. Falls Sie jetzt feststellen, dass Sie kaum Fette gewinnen, kann die Anzahl Schritt für Schritt gesteigert werden.

Dafür verringern Sie die Kohlenhydratmenge mit zunehmender Zunahme und Beschleunigung des Fettgehalts. Ein optimaler persönlicher Aufbau entspricht dem idealen Durchschnitt der zugesetzten Energie, die sich aus einer idealen Fett-, Kohlenhydrat- und Proteinmenge zusammensetzt. Jedem Profi-Sportler geht es darum, bis er die richtige Körperformel findet, denn jeder Mensch verhält sich anders!

Wenn Sie nicht genügend Kohlenhydrate zu sich nehmen, können Sie auf die qualitativ hochstehenden Kohlenhydrat-Pulver aus unserem Online-Shop zurÃŒckgreifen. Unglücklicherweise sind die Kohlenhydrate seither in Misskredit gekommen. Die Kohlenhydrate sind jedoch nicht nur als neue "fette Monster" anzusehen (die Kohlenhydrate haben das Fette mittlerweile als Bösewichte ersetzt)!

Kohlenhydrate haben gerade in der Aufbauzeit große Vorzüge. Wichtig ist jedoch, die passende Anzahl und natürlich die passenden Futterquellen zu finden, die wir Ihnen gleich vorlegen werden! Die Begriffe "gute" und "schlechte" Kohlenhydrate werden häufig verwendet. Tatsächlich sollten Sie die "schlechten" Kohlenhydrate so weit wie möglich aus Ihrer Ernährung entfernen.

Unter schlechten Kohlenhydraten versteht man alle leicht metabolisierbaren Kohlenhydrate wie z. B. Weissmehl und Hauszucker. Nachteilig an diesen Einfachzuckern ist, dass sie den Insulingehalt äußerst rasch ansteigen lässt. In umgekehrter Richtung nimmt der Insulingehalt jedoch ebenso sehr ab. Dadurch wird eine schnelle und gute Kalorienzufuhr gewährleistet, während kurz darauf ein energetisches Loch und ein neues Verlangen warten.

Abgesehen davon, dass diese starke Aufnahme von reinen Kohlehydraten auch unter gesundheitlichen Gesichtspunkten in Zweifel gezogen werden kann, ist es nicht ratsam, reine Muskulatur mit so wenig wie möglich Körperfett aufzubauen, sowie ein gutes und konstantes Energieniveau zu haben. Erst nach dem Sport nutzt man diesen Vorteil, denn in diesem Zeitraum gilt die Zeit und ein erhöhter Insulingehalt stellt sicher, dass die Inhaltsstoffe, wie z.B. Eiweiß, in kürzester Zeit die Muskelzelle erreicht!

Gute " Kohlenhydrate sind in der Regel alle langstieligen, z.B. Vollkorn-Produkte! Die 5 besten Kohlenhydrate für den Muskelaufbau: Vollkorn-Reis pro 100g: Vollkorn-Reis bietet eine sehr hohe Qualität und auch langlebige Kohlenhydrate. Ganzer Reis versorgt den Körper mit vielen Mineralstoffen.

Vollkorn-Reis kann zwar jeden Tag in die Ernährung aufgenommen werden, sollte aber immer mit eiweißreichen Lebensmitteln wie Hühnerbrust und anderen Frischprodukten wie z. B. Gemüsen verfeinert werden. Vollreis hat den zusätzlichen Vorzug, dass er in großen Mengen für einige Tage vorgegart werden kann und im Kühlraum recht lange anhält.

Vollkorn-Nudeln pro 100g: Vollkorn-Nudeln sind eine perfekte Ergänzung zu Vollkorn-Reis. Die Kohlenhydrate sind etwas weniger, dafür aber mehr Eiweiß. Nudeln und Reis sind sehr fettarm! Der Haferflockenanteil liegt bei 100g: Die Vollkornbrote werden pro 100 g geliefert: Vollkornbrote sind ideal als Snack, z.B. zwischen dem FrÃ?hstÃ?ck und der Hauptspeise.

Im Unterschied zu Weissbrot übersättigt es viel langsamer und enthält auch mehr lebenswichtige Stoffe. Der Süßkartoffelanteil pro 100g: Süsskartoffel bedeutet genau das gleiche wie unsere gewohnte "Kartoffel", ist aber nicht pflanzlich bedingt. Nicht alle Kohlenhydrate können, wie Sie erkennen können, in einen Topf geworfen werden. Verlassen Sie sich auf die für Sie passenden Kohlenhydrate, dann sind diese eine wunderbare Grundlage Ihrer Konstruktionsernährung.

Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass Kohlenhydrate kein Eiweißersatz sind. Kohlenhydrate bieten zwar die für Ausbildung und Regenerierung notwendige Kraft und Kraft, sind aber auch ein Schutz der Muskulatur. Um eine perfekte Struktur zu erhalten, muss jedoch der tatsächliche Baumaterial - das Eiweiß - in genügender Quantität zur Verfügung gestellt werden!

Mehr zum Thema