Schneller Stoffwechsel

Rascher Stoffwechsel erhöht die Lebensdauer der Tiere

Dochdeen ( "Aberdeen") (pte026/02.06.2004/11:30) - MÃ? Jetzt gehen die Wissenschaftler davon aus, dass die Menschen auch durch Medikamente, die den Stoffwechsel (Metabolismus) fördern, ihre Lebensdauer verlängern können. Das berichtet die Fachzeitschrift Natur www.

nature.com. Der Stoffwechsel ist das Niveau, auf dem der Organismus Lebensmittel zur Energiegewinnung verbraucht.

Er untersuchte den Stoffwechsel von 42 MÃ??usen. Grundlage war die Menge an verbrauchtem Luftsauerstoff. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der Stoffwechsel um etwa 30 % schneller war. Gilt diese Arbeit auch für den Menschen. Das heißt, dass Menschen mit einem besonders schnellen Stoffwechsel der durchschnittlichen Lebensdauer von 70 Jahren 27 weitere Jahre hinzufügen können.

Denn die Feststellung, dass große Tierarten mit niedrigem Stoffwechsel, wie z.B. der Elefant, und kleine Tierarten mit hohem Stoffwechsel, wie z.B. die Maus. leben, ist der Grund, warum das altbekannte Motto "schnell leben - jung" auch stimmt. Die Geheimnisse der Lebenserwartung finden sich in den so genannten Zellkraftwerken, den sogenannten mitochondrialen. Mit Hilfe von Luftsauerstoff werden Lebensmittelmoleküle verbrannt und so chemischer Kraftstoff für die Zellen erzeugt.

Dieser Prozess erzeugt aber auch gefährliche freien radikalen, die andere MolekÃ?le schÃ?digen und mit dem Alterungsprozess in Verbindung gebracht werden. Speakman's Mannschaft hat gezeigt, dass bei Mäusen mit hoher metabolischer Rate leistungsfähigere "Release-Proteine" vorhanden sind, die die Wärmeproduktion der mitochondrialen Zellen anstelle von Treibstoff fördern. Entweicht mehr als Wärme, müssen die mitochondrialen Zellen mit maximaler Geschwindigkeit betrieben werden, um genügend Treibstoff für die Zellen zu erzeugen.

Zugleich könnte eine effizientere Arbeit der mitochondrialen Zellen und die Freisetzung von weniger schädlichen freien Radikalen den Prozess des Alterns verlangsamen. Jetzt will Sprechmann prüfen, ob eine erhöhte Stoffwechsellage ein menschliches Leben verlängert. Allerdings ist eine solche Alterungslösung kaum "um die Ecke". Medikamente wie Amphetamin stimulieren zwar bekanntlich den Stoffwechsel, können aber nicht zugleich die Aktivitäten der sich auflösenden Eiweiße erhöhen, die entscheidend sind, um die Bildung freier Radikaler zu begrenzen und damit das Lebensalter zu erhöhen.

"Man bastelte wirklich an grundlegenden Zelleigenschaften", sagte der Fachmann.

Mehr zum Thema