Schwangere Fitnesstrainerin

Das " Instagram Bump Police " hat wieder zugeschlagen.

Der australische Fitnesstrainer Chontel Duncan hat trotz eines Sixpacks ein gesundes Baby bekommen. Wie wichtig die allgemeine Fitness während der Schwangerschaft ist, hat sie gesehen und erlebt. Viele Frauen fühlen, dass etwas sehr früh anders ist - noch vor dem Fehlen der Regel und vor dem positiven Schwangerschaftstest. Tatsächlich beginnt sich Ihr Körper zu verändern, lange bevor Sie etwas von Ihrer Schwangerschaft von außen sehen können. Bewegung ist auch während der Schwangerschaft von Vorteil.

Das " Instagramm Unebenheitspolizei " hat wieder geschlagen.

Das " Instagramm Unebenheitspolizei " hat wieder geschlagen. Das nennen sie in den Vereinigten Staaten Anhänger, die gern Haschisch -Tags wie #babybelly oder #babybump verfolgen und dann ihren Online-Mund über den Magen reißen, den sie vorfinden. Ich habe meinen Magen - bis ich ihn auf Instagramm vorstelle. Danach gehörte es zur Web-Community.

Das jüngste Mitglied der Unterleibspolizei: Oksana Rumjanzewa. Sie ist nicht nur Fitnesstrainerin und fährt zwischen den Städten L.A. und L.A., sie ist auch zum vierten Mal trächtig. Auf ihrem Instagram-Account @oxana.fit veröffentlicht die 33-Jährige regelmässig Bilder von ihrer vierten Trächtigkeit, gefolgt von fast 60.000 Usern. Manchmal sehen Sie die Schwiegermutter von vier Gewichten am Muskelstrand in Venedig, ein anderes Mal in der Turnhalle oder im Bad.

Daß sie auf ihren gut trainierten Körper sichtbar stolzer ist, zeigt sich an den Rautezeichen, die sie auf ihre Bilder setzt, wie z.B. #fitmom oder #fitpregnancy oder #fitandpregnant. Rumjanzewa hat vor kurzem zwei Vergleichsfotos ihrer ersten und aktuellen Trächtigkeit veröffentlicht. Sie schrieb, dass sie 22 Jahre war, als sie schwanger wurde, beinahe 23 kg zulegte und wie ein Ferkel aß.

In der vierten Trächtigkeit ist sie nun gesund wie ein Sneaker, ihr Rückgrat wird gestrafft und nach dem Training ist sie so erschöpft, dass Schlafstörungen kein Problem mehr sind. Wieviel sie bisher gewonnen hat (die Fitnesstrainerin ist jetzt in der 39. SSW), sagt sie nicht, aber ihre Bilder ließen uns raten:

Weil alle Glieder bemuskelt sind und der Bauchnabel wirklich klein ist. Das ist das eigentliche Hauptproblem der selbst ernannten Instagramm-Policy. Das Ergebnis: Die Fitnesstrainerin trifft auf viele Anmerkungen wie "Du bist egoistisch" unter ihren Bildern. Wie würden Sie sich gefühlt haben, wenn Sie auf den Magen gefallen wären und eine Abort haben?

Seien Sie vorsichtig, Ooxana! Das Instagramm Stoßpolizei wird sicherlich auch in den nächsten Jahren auf der Hut sein. Weil die Kinder nach ein paar Tagen endlich wieder platt sind, schlagen sie wieder zu.

Mehr zum Thema