Selbsthypnose Abnehmen

Ganz entspannt abnehmen

Es ist eine Binsenwahrheit: Abnehmen ist zu großen Teilen Kopfsache. Genau dort setzt die Methode Abnehmen mit Selbsthypnose an. Normale Diäten setzen auf einen veränderten Ernährungsplan. Selbsthypnose oder Autosuggestion verändert das gesamte Essverhalten. Hypnose ist ein Zustand tiefster Entspannung.

Unser Unterbewusstes wird in diesem Zustand empfänglicher für äußere Einflüsse. Das sind im Fall einer geplanten Diät beispielsweise banale Merksätze wie: Ich habe großen Appetit auf Obst. Diese Sätze werden während der Hypnose antrainiert und funktionieren dann im Alltag wie ein Reflex. Statt zu Süßigkeiten greift man beim kleinen Hunger zwischendurch zum leckeren Apfel.

Gesund Abnehmen

Dass Selbsthypnose zum Abnehmen taugt, haben wissenschaftliche Studien bewiesen. Die Universität Tübingen beispielsweise untersuchte über einen Zeitraum von einem halben Jahr eine Gruppe von 50 übergewichtigen Frauen, die eine Diät durchführten. Die eine Hälfte der Gruppe verwandte Selbsthypnose zur Hilfe und erzielte deutlich bessere Ergebnisse. Auch ein halbes Jahr nach Beendigung dieser Studie konnten Frauen aus dem Abnehm-Camp weitere 10 Kilo abnehmen, der Körperfettanteil sank stärker als bei anderen Teilnehmerinnen. Der Grad an Zufriedenheit und Lebensqualität war größer ausgeprägt. Die Frauen beschrieben es als Abnehmen mit Genuss.

Selbsthypnose zum Abnehmen
1/1

Es ist eine Binsenwahrheit: Abnehmen ist zu großen Teilen Kopfsache.

Wie die Selbsthypnose zum Abnehmen funktioniert

Die meisten Menschen haben eine Vorstellung davon, wie ein Therapeut eine Person in Hypnose versetzt. Aber funktioniert das Hypnotisieren tatsächlich auch ohne Anleitung durch einen Fachmann? Es setzt zunächst die Bereitschaft voraus, sich auf die Hypnose einzulassen. Wer sehr skeptisch ist oder große Widerstände in sich spürt, dem wird es nicht gelingen. Die Erwartungshaltung sollte am Anfang nicht zu groß sein. Der Erfolg stellt sich erst bei wiederholtem Training ein, führt dann aber rasch zum Abnehmen.

Wenn Sie sich selbst in Hypnose versetzen wollen, benötigen sie Ruhe und Entspannung. Eine CD mit spezieller Entspannungsmusik hilft dabei. Dann schließen Sie die Augen. Der schwierigste Moment folgt nun. Den meisten Menschen fällt es schwer, alle Gedanken für einige Minuten komplett aus dem Bewusstsein zu verdrängen. Die Hypnosetherapie arbeitet deshalb mit Bildern, die einem dabei helfen. Sie können sich beispielsweise vor dem inneren Auge ein Boot vorstellen, auf das Sie alle diese Gedanken packen und dann den Fluss hinabtreiben lassen.

Ist dieser Entspannungszustand erreicht, konzentriert man sich im nächsten Schritt auf die Atmung. Tiefes und regelmäßiges Ein- und Ausatmen entspannt den Körper. Sobald sich Arme und Beine schwer anfühlen, beginnt die Autosuggestion. Etwa zehn Minuten lang sprechen Sie wiederholt Sätze aus, die Ihnen für die Diät wichtig erscheinen. Die Sätze sollten kurz und einfach formuliert sein und immer mit dem Wort "ich" beginnen. Die Aussagen sollten positiv sein und auf die Wörter "kein" oder "nicht" verzichten. Wenn Sie wieder aus der Hypnose erwachen wollen, zählen Sie langsam rückwärts von fünf bis ein. Diese Übung wird jeden Tag wiederholt. Der positive Lerneffekt sollte sich bereits nach kurzer Zeit im Alltag einstellen.

Mehr zum Thema