Selen Nahrungsergänzung

Der Boden und damit die meisten Pflanzennahrung sind in Mitteleuropa recht selenarm. Macht eine Selenergänzung keinen Sinn.
Man geht davon aus, dass ein Teil der Population an der Grenze liegt. Weil Tiernahrung zu den bedeutendsten Selenquellen gehört, sind die Pflanzen züchter im Durchschnitt schlecht mit Selen versorg.
Es wird erörtert, ob Selen bestimmte Krebserkrankungen wie z. B. Magen-, Brust-, Prostata- u. Bronchialkrebs verhindert.
Das Selen ist ein Spurengas und nimmt an vielen Vorgängen im Körper teil, da es in verschiedenen Enzymen als Komponente der Aminosäure Selenozystein vorliegt.
Eine Mangelerscheinung des Selens verursacht Erkrankungen des Abwehrsystems, der Samenproduktion und Beeinträchtigungen der Muskelfunktionen.

Macht eine Selenergänzung keinen Sinn? Hoch dosiertes Selen als Nahrungsergänzungsmittel | Verhindert Mangelerscheinungen | Hohe Qualität | Jetzt im Health+ Shop bestellen. So wurden und werden Selen-Hefe-Pillen als Nahrungsergänzungsmittel vermehrt. Das Selen ist ein Spurenelement, das in vielen Lebensmitteln natürlich vorkommt, anderen zugesetzt wird und auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich ist. Wann, warum und für wen ist eine Nahrungsergänzung (Supplementation) mit Selen sinnvoll?

Das Selen - ein guter Körperschutz

Der Boden und damit die meisten Pflanzennahrung sind in Mitteleuropa recht selenarm. Macht eine Selenergänzung keinen Sinn? Das Selen ist ein wichtiges Antioxidationsmittel, im Abwehrsystem, bei der Herstellung von Hormonen der Schilddrüse und bei der Spermienbildung. Es gibt keine aktuelle Angaben zur Selen-Versorgung in Deuschland.

Man geht davon aus, dass ein Teil der Population an der Grenze liegt. Weil Tiernahrung zu den bedeutendsten Selenquellen gehört, sind die Pflanzen züchter im Durchschnitt schlecht mit Selen versorg. Eine Überdosierung mit Selenergänzungen kann zu Neurologie, Ermüdung, Gelenkschmerzen, Brechreiz und Diarrhöe ( "Durchfall") beitragen. Wie wird Selen beworben? Seit langem wird gesagt, dass die Zufuhr von Selenergänzungen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt.

Es wird erörtert, ob Selen bestimmte Krebserkrankungen wie z. B. Magen-, Brust-, Prostata- u. Bronchialkrebs verhindert. Es ist unbestritten, dass Selen zur Erhaltung der verschiedenen Prozesse im menschlichen Körpers beiträgt. Vor allem für die Funktionen des Abwehrsystems ist der Mensch auf das Element angewiesen. Gemäß den EU-Vorschriften (Health-Claims-Verordnung, etc.) sind folgende gesundheitsbezogene Angaben für Selen zulässig: Weshalb wird Selen gebraucht?

Das Selen ist ein Spurengas und nimmt an vielen Vorgängen im Körper teil, da es in verschiedenen Enzymen als Komponente der Aminosäure Selenozystein vorliegt. Deshalb kommt Selen vermehrt in Nahrungsergänzungen für "gutes Sehen" vor. Selen wird auch für die Herstellung von Schilddrüsenhormonen und bei Menschen für die Spermienbildung gebraucht.

Eine Mangelerscheinung des Selens verursacht Erkrankungen des Abwehrsystems, der Samenproduktion und Beeinträchtigungen der Muskelfunktionen. Bei einer abwechslungsreichen Diät kommt es jedoch nur in seltenen Fällen zu Selbstmangel. Andererseits kann in anderen Staaten, in denen eine unausgewogene und regional abgestimmte Diät mit sehr geringem Selenanteil im Boden vorkommt, ein Defizit auftreten.

Andere Gründe für einen Mangel an Selen können ein genetischer Defekt sein, der den Selen-Stoffwechsel beeinträchtigt, sowie Erkrankungen, die zu einer ungenügenden Resorption von Selen im Körper führt. Wie kann ich meinen täglichen Bedarf mit Lebensmitteln abdecken? Das Selen dringt über den Erdboden in die Pflanze und über die Pflanze in Tiere und Menschen ein.

Die Selengehalte in pflanzlicher Nahrung sind daher immer von den Selengehalten des Erdreichs im Wachstumsgebiet abhaengig. In den europäischen Anbaugebieten sind die Selenböden in der Regel geringer als beispielsweise in den Vereinigten Staaten, aber reicher an Selen als in vielen Gebieten Chinas und Afrikas. Weil Futtermittel in der Europäischen Union mit Selen anreichert werden können, ist in diesem Land eine höhere Selenmenge im Futter zu verzeichnen.

Zum Beispiel in Fleischerzeugnissen, Wurstwaren, Eier, Meeresfrüchte und Zuchtfische, den besten naturbelassenen Selenvorkommen in Deuschland. Allerdings sind manche besonders gut lagerfähige Selenpflanzen auch kostbare Vorkommen. Bei bestimmten Personengruppen (Veganer mit sehr unausgewogener Diät, Dialyse-Patienten, Essstörungen wie Anorexie, Essstörung und Erkrankungen, die die Nahrungsaufnahme im Verdauungstrakt beeinträchtigen) kann eine entsprechende Nahrungsergänzung vorzuziehen sein.

Falls erforderlich der Selengehalt wird aus einer Blutentnahme im Prüflabor errechnet. Diese basieren auf neuen Forschungsergebnissen bestimmter Marker im Blutsystem, die Rückschlüsse auf die Konzentration von Selen erlauben. Was ist bei der Anwendung von Selen zu beachten? Die Bundesanstalt für Risikobeurteilung (BfR) schlägt täglich maximal 45 µg in Nahrungsergänzungen vor.

Übermäßige Selenmengen können schwerwiegende Seiteneffekte haben. Von einer so genannten "Selenose" wird dann gesprochen. Mr. Winceti und andere: Selen zur Krebsvorbeugung.