Sich Sonnen

Diejenigen. die sich richtig gebrannt haben, sollten deshalb auf jeden Fall ihre gesamte Körperhaut bedecken und eine Pause vom Sonnenbad einlegen.
Beim Sonnenbaden wird die Gehirnhaut durch übermäßige Wärme irritiert - es kommt zu Kopfweh. Es kommt zu Brechreiz.
Vielen Organen wird nicht genug Luftsauerstoff zugeführt, was zum Zusammenbruch führen kann. In wenigen Augenblicken erreicht die Temperatur über 40°C.
Geradeaus auf (noch) hellem Fell formen sich beim Sonnenbaden Juckreiz an Schulter, Hals und Dekolleté.
Eine sorgfältige Gewöhnung der Gesichtshaut an die Sonne ist ebenso von Bedeutung wie Sonnencremes mit einem hohen Sonnenschutzfaktor.

Sonnenbaden kann rasch zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen fÃ?hren. Zu viel Wärme kann auch für den Organismus schädlich sein. Selbst wenn die gebräunte und gebräunte Gesichtshaut noch als gesünder und reizvoller empfunden wird: Ist die Strahlendosis zu hoch, werden die braunen Pigmentzellen überlastet und der Zellkern vernichtet. Wenn sich dieser Prozess während des Sonnenbades mehrfach an der selben Position wiederholen sollte, kann der Organismus die beschädigten Körperzellen nicht fristgerecht regenerieren.

Diejenigen. die sich richtig gebrannt haben, sollten deshalb auf jeden Fall ihre gesamte Körperhaut bedecken und eine Pause vom Sonnenbad einlegen. Kühl und lichtgeschützt ist es der beste Weg, die betroffenen Hautpartien zu regenerieren. Feuchtkuverts eignen sich ebenso gut zum Abkühlen wie das altbekannte Heimmittel Topfen. Deshalb viel Wasser zu sich nehmen und After-Sun-Cremes verwenden - sie bringen den Flüssigkeitsausgleich nach dem Sonnenbad ins Gleichgewicht.

Beim Sonnenbaden wird die Gehirnhaut durch übermäßige Wärme irritiert - es kommt zu Kopfweh. Es kommt zu Brechreiz. Die Folge sind Kopfweh. Die Haut wird überhitzt. Im Falle von Schwindel oder Ohnmacht sollten Sie auf jeden Fall einen Hausarzt aufsuchen - sonst natürlich saufen, abkühlen und sich in die Sonne legen. Die Schweißproduktion des Körpers reicht nicht mehr aus, um sich gegen die Sonne abzukühlen.

Vielen Organen wird nicht genug Luftsauerstoff zugeführt, was zum Zusammenbruch führen kann. In wenigen Augenblicken erreicht die Temperatur über 40°C. Die entsprechenden Reaktionsmuster sind ein rascher. Die Reaktion ist ein leichter. blasser Hauttyp. Die Reaktion ist schnell und schwach. Wie beim Sonnenbaden: Die Sonne gleich ausbrechen. Im Freien liegen, im Freien liegen, viel Alkohol zu sich nehmen und ruhig weiterlaufen.

Geradeaus auf (noch) hellem Fell formen sich beim Sonnenbaden Juckreiz an Schulter, Hals und Dekolleté. Hauptverursacher sind die UV-A-Strahlen - sie formen sich zu Radikalen in der Hautschicht, die durch hauteigene Schutzeinrichtungen nicht rasch genug abbauen können. Meist nehmen die Beschwerden mit der Sommerbräunung der Hautstellen ab.

Eine sorgfältige Gewöhnung der Gesichtshaut an die Sonne ist ebenso von Bedeutung wie Sonnencremes mit einem hohen Sonnenschutzfaktor. Sie reagiert Sonnenschutzprodukte mit den von der UVA-Strahlung in der Gesichtshaut erzeugten Resten zu kleinen, akneartigen Flecken. An dieser Stelle muss das passende Pflegemittel zum Sonnenbaden eingesetzt werden. Dabei ist es besonders zu beachten, dass auf fettarme Sonnencremes umgestellt werden muss.

Andere im Sommer verwendete Cremen und Gels sollten ebenfalls emulgator- und fettfrei sein. Vitamintabletten sind auch der beste Weg, um die Gesundheit der Frau zu erhalten: Dass die typischen Symptome in den "Tagen vor den Tagen", in denen die Frau auf eine hohe Vitamin-D-Aufnahme angewiesen ist. Eine Studie aus dem US-Bundesstaat Maastricht belegt, dass sich die Symptome lindern lassen.

von Michaela Herzog