Sport Schwangerschaft Bauchmuskeln

In der Schwangerschaft in Form bleiben: Welche Sportart ist gut für die Schwangeren? Anwärterinnen sind nie allein.
Regelmässiges Trainieren bekämpft Wasseransammlungen, Rückenprobleme, Gestationsdiabetes, Gewichtszunahme und Depression.
Die seitliche und schräge Abdominalmuskulatur kann bis zum Ende der Schwangerschaft geschult werden, die gerade Abdominalmuskulatur sollte erst nach der 20.
Sport in großer Höhe und bei großer Stresshitze ist für alle Schwangeren eine Selbstverständlichkeit.
Allerdings ist zu beachten, dass das Trächtigkeitshormon die Ligamente und Spannglieder lösen und damit eine höhere Stabilität bewirken kann.

Die SSW ist in Ordnung, danach sollten Sie Ihren Bauchmuskeln die Möglichkeit geben, sich zu erweitern oder zu entspannen. Sie sollten jedoch auch mit Ihrem Arzt über diese besondere Art von Stress während der Schwangerschaft sprechen, da Ihr Magen beim Joggen viel aktiver ist als bei den anderen genannten Ausdauersportarten. In der Schwangerschaft werden moderate Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren und Wandern empfohlen, z.B. das Anheben eines Säuglings, das Anspannen der tiefen Bauchmuskulatur und nicht das Halten des Atems. Durch statische Übungen, bei denen die Muskellänge konstant bleibt und die Spannung im Muskel erhöht wird, können Sie die gerade Bauchmuskulatur stärken.

In der Schwangerschaft in Form bleiben: Welche Sportart ist gut für Schwangere?

In der Schwangerschaft in Form bleiben: Welche Sportart ist gut für die Schwangeren? Anwärterinnen sind nie allein. Der Säugling nimmt auch am Sport teil: So müssen die Schwangeren nicht auf ihren bevorzugten Sport ausweichen. Diejenigen, die einfache Spielregeln befolgen, können bis kurz vor der Entbindung üben - und das ist für Mama und Papa toll.

Regelmässiges Trainieren bekämpft Wasseransammlungen, Rückenprobleme, Gestationsdiabetes, Gewichtszunahme und Depression. Schwangere Frauen, die gefährdet sind, sollten jedoch die Form und Stärke ihrer Sportgeräte mit ihrem behandelnden Arzt erörtern. Bei allen anderen Schwangerschaften: Mäßiges Baden, Fahrradfahren, Wandern, Pilot, Joga und auch sorgfältiges Muskelaufbautraining werden empfohlen. Auch ein moderates Bauchmuskeltraining ist möglich. Fachleute beraten sie auch vor und nach der Schwangerschaft.

Die seitliche und schräge Abdominalmuskulatur kann bis zum Ende der Schwangerschaft geschult werden, die gerade Abdominalmuskulatur sollte erst nach der 20. Neueinsteiger sollten Sportgeräte mit typischen Stoßkräften, feindlichen Kontakten und starken Sprünge unterlassen. Extreme Belastungen können jedoch sowohl für Mama als auch für das Baby schädlich sein:

Sport in großer Höhe und bei großer Stresshitze ist für alle Schwangeren eine Selbstverständlichkeit. Tauchen, Kampfkunst, Inlineskaten, Skifahren und Pferdereiten sollten auch während der Schwangerschaft vermieden werden. Neben der individuellen Leistungsfähigkeit wirkt sich auch die Zeit während der Schwangerschaft aus: In den ersten Schwangerschaftswochen mit der üblichen übelkeit genießen werdende Frauen ihren Sport während der Schwangerschaft zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat.

Allerdings ist zu beachten, dass das Trächtigkeitshormon die Ligamente und Spannglieder lösen und damit eine höhere Stabilität bewirken kann.

Rectus diastasis ist ein sehr kompliziertes Problem, denn es geht nicht nur um zwei Bauchmuskeln, die sich von einander getrennt haben, sondern auch um einen ganzen Organismus, der während der Schwangerschaft und nach der Entbindung physisch, hormonal und vollständig aus dem Gelenk heraus ist.

Rectus diastasis ist ein sehr kompliziertes Problem, denn es geht nicht nur um zwei Bauchmuskeln, die sich von einander getrennt haben, sondern auch um einen ganzen Organismus, der während der Schwangerschaft und nach der Entbindung physisch, hormonal und vollständig aus dem Gelenk heraus ist. Mit jeder Schwangerschaft kommt auch eine Rektumdiastase, denn mit steigendem Abdominalumfang muss auch das Bauchgewebe ausweichen.

Zwischen den beiden gerade verlaufenden Bauchmuskeln, Linie Aalba, wird die faserige Struktur gestreckt, wodurch sich die gerade Bauchmuskulatur lateral von der Mittelachse verschiebt. Die Bauchmuskulatur kann in dieser Stellung nicht mehr funktionieren. Nicht in fortgeschrittener Schwangerschaft oder nach der Entbindung. Ganz zu schweigen von dem "Platzbedarf", den ein solches Kind mit sich trägt.

Das spürt man nach der Entbindung, indem man den Schädel beim Liegen auf dem Rücken wie ein Sit-up hebt und mit den Händen eine Spalte in der Bauchmitte über und unter dem Nabel aufsucht. Bei einer Schwangerschaft ist eine Rektumdiastase von 1-2 Fingerkuppen Breite, teilweise 3, üblich. Ich rede nicht mal vom Training der Bauchmuskulatur.

Dieses " Bauchtraining " ist oft der Anlass, warum sich die Kluft nicht aufhellt. Die Auffassung, man solle nicht die gerade, sondern die schräge Bauchmuskulatur strapazieren, ist naturwissenschaftlich nicht haltbar. Durch die schräge Bauchmuskulatur werden die gerade Bauchmuskulatur beim Krafttraining ineinandergezogen.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Kluft bei jedem einzelnen Kurs bewusst und tatkräftig kontrolliert wird. Auch im ersten Jahr bzw. bis zur Entwöhnung und bis zur Normalisierung des Kreislaufs nach der Entbindung sind Gewebes, Sehnen, Muskeln u. Gelenken durch Hormone noch sehr geschmeidig und labil.

Vielmehr geht es darum, den Organismus im ersten Jahr wieder in eine "normale" Körperhaltung zu versetzen, die Atemwege zu stabilisieren und eine grundlegende körperliche Spannung wiederherzustellen. Das alles geht während der Schwangerschaft so gut wie verloren. In der Regel wird die Funktionsfähigkeit der Bauchdecke nicht automatisch wiederhergestellt, sondern ist für die Standfestigkeit des ganzen Organismus von großer Bedeutung.

So wie es für ungeborene Menschen schwierig ist, nach so extremer körperlicher Anstrengung wie Schwangerschaft und Entbindung an der Seite Muskel zu errichten. Auch die meisten von ihnen haben keine Zeit, um zu erwarten, dass ihr Leib wieder einsatzbereit ist und tun alle möglichen seltsamen Dinge, nur um etwas getan zu haben.

Mehr Informationen zum Thema Sport nach der Entbindung finden Sie hier: Wann kann ich nach der Entbindung wieder Sport treiben? In der Anfangsphase oder im ersten Jahr nach der Entbindung sollte ein erzwungenes Bauchtraining, Kräftigungstraining aller Arten, schwere Hebe- und Tragearbeiten und alle Sportaktivitäten mit "Stop-and-go" und Laufen auf jeden Fall vermieden werden.

Nur wenn diese Muskeln wieder funktionstüchtig sind und die Muskeln des Unterleibs und des Beckenbodens funktionell und schonend aktiviert werden, kann Stärke aufbauen. Jede Decke ist anders. Nach einer Entbindung gibt es tausend Magenbeschwerden. Vom Flachbauch mit kleinen Lücken, über Flachbauch mit Mega-Lücken, über Großbauch ohne Lücken, über Großbauch mit Mega-Lücken, über Hernien, über Bauchdeckenschwäche, über gestreckte Bauchmuskulatur, Mega-überdehnte Bauchmuskulatur bis hin zur zerrissenen Bauchmuskulatur, wo der Verdauungstrakt zwischen den Bauchmuskeln hindurchfällt.

Befinden sich Beck und Kreuzband in einer extrem hohlen Rückenlage oder umgekehrt, d.h. nach rückwärts geneigt und Sie sind völlig rund, können die Bauchmuskeln, das umliegende Bindegewebe, Ligamente und die Faszie nicht richtig funktionieren. Der Bauchmuskel kann den Stamm nicht gut ausgleichen. Sie sollten auch darauf achten, dass die Körperhaltung beim Babytragen nicht zu stark eingeschränkt wird und das Kind nicht immer auf einer Hüftpartie der Mutter liegt.

Es ist am besten, die gerade Haltung ohne Kind zu trainieren. Verlassen Sie bewußt die während der Schwangerschaft entstandene Haltung. Bauchnabel drin, Brustkorb draußen, Haupt hoch. Dies ist anfangs nicht immer so leicht, da das Bauchgefühl meist ausbleibt. Zur Heilung, zum Aufbau von Kräften, zum Aufbau von Bindegewebe aller Arten und Muskeln benötigen wir unbedingt Eiweiß.

Der Baustein der Collagen- und Elastinfaser in unserem Organismus sind Eiweiß. Für die Produktion von Körperzellen aller Arten benötigt unser Organismus Eiweiß. Die Entscheidung, welche Proteinart er wählt, liegt bei jedem selbst. Überflüssige Sexualhormone werden von Schwangeren und stillenden Müttern nicht benötigt. Kein Traffic ist auch ein gutes Eiweißpulver, das man ganz leicht einmischen kann.

Die Regeneration von Muskeln benötigt viel Zeit! Kollagen und Elastin-Fasern, die fast unseren gesamten Organismus ausmachen, sind zu 70-80% aus Nass. Gelegentlich hat der Organismus andere Bewegungsabläufe als das Tragen von Babys und die Arbeit im Haushalt. Es ist natürlich nicht so leicht mit dem Kind. Trotzdem ist zu viel Cortison (Stresshormon) im Organismus nicht gut für die Wund- und Gewebsheilung.

Es ist nicht nur das Gewebe, das es benötigt. Was ist mit dem Kind? Bauchmuskulatur und Bauchmuskulatur sind unzertrennlich zusammen. Mehr zu postnatalen Kürzungen hier. Das ist ein Ganzkörper-Programm und benötigt wirklich Zeit, Einsatz und Ausdauer. Ausgestattet mit den wichtigen Infos und den entsprechenden Must-Do-Videos können Sie sich heute auf den Weg machen, um sich selbst und Ihren Organismus zu stabilisieren und mehr Vertrauen zu gewinnen.

von Michaela Herzog