Sportpädagogik Ausbildung

Das ist Martin Schley in Aktion

Die Berufsausbildung zum Sportpädagogen (m/w) setzt ein Studium an einer Hochschule voraus. Die Sportwissenschaften; Sporterziehung; Sporttherapie; Sportmanagement;

Sportjournalismus; Sporttourismus und Erholung. Die Sportlehrerin bietet ihre Kurse in einem eigenen Tanzzentrum an, das sie unmittelbar nach ihrem Studium gegründet hat. Der Schwerpunkt der Sportpädagogik liegt in der Analyse und Entwicklung der Voraussetzungen und Möglichkeiten von Erziehungsprozessen im Sport. Das Studium besteht aus zwei Studienabschnitten.

Martín Shley in der Praxis

Grundlage und Grundlage eines jeden Lehrers sind die Fähigkeiten und Fertigkeiten im Kontakt mit den Auszubildenden. Das vermittelte Wissen wird in der Praxis umgesetzt und hat einen hohen Stellenwert. Hierbei handelt es sich um Verhalten vor der Zielgruppe und um eine bestmögliche Umsetzung der gelernten methodisch-didaktischen Grundsätze. Auf vielen Fällen findet eine anschließende Video-Auswertung statt, damit die Studenten ihre Irrtümer auch besser kennen.

Darüber hinaus haben unsere Studenten Zeit und die Möglichkeit, sich in diversen Praktikumsplätzen zu erproben.

Der 33-jährige Marc Gérowski unterrichtet Kinder und Jugendliche in den Bereichen Tanzen und Bewegen.

Der 33-jährige Marc Gérowski unterrichtet Kinder und junge Menschen in den Bereichen Tanzen und Bewegen. Die Sportlehrerin führt seine Ausbildung in einem eigenen Tanzzentrum durch, das er unmittelbar nach seinem Abschluss gründete. Verspielte Bewegungsmöglichkeiten für Drei- bis Fünffache, Break Dance und Hip Hop für junge Leute - Marc G. W. Gerowski weiss, wie er die kleinen Gäste seines Tanzschaffens zu gesundheitsförderndem Training und zu gesundheitsförderndem Benehmen anregen kann.

Die Sportpädagogin hat an der Universität des Sports in Koeln ihren Bachelor-Abschluss in den Fächern Training, Erfahrung und Training gemacht. Dort lehrt der 33-Jährige unter anderem Hip-Hop-Tanz. Jüngere, die sich für das Thema Tanzen interessieren, können nicht nur im eigenen Atelier Kurse besuchen, sondern auch in Kindertagesstätten und Kindergärten, wo er Arbeitskreise und Wochen mit dem Schwerpunkt Tanzen und Bewegen durchführt.

"Es braucht viel Einfühlungsvermögen und viel Ausdauer, besonders bei den ganz Kleinen", sagt er. Am Anfang eines jeden Unterrichts macht er die Schüler zunächst mit den Spielregeln bekannt - diese sind notwendig, damit sie später an neuen Formen der Bewegung mitarbeiten können. "Der Sportlehrer sagt: Schüler, die durch ihre häusliche Lage z. B. wegen der Elterntrennung unterfordert sind.

"Sobald eine Verbindung hergestellt ist, ist es möglich, die Kleinen bis zu einem gewissen Grad durch den Bewegungsumfang abzufedern." Seinen Auftrag versteht er darin, Kindern und Jugendlichen so zu führen, dass sie ihr bestehendes Potential entwickeln können. "So kann das Lernziel einer einstündigen Pause beispielsweise darin bestehen, den Gleichgewichtssinn der Schüler zu stärken", sagt er.

Die Sportlehrerin hat unter anderem die Aufgabe, organisatorische Diskussionen mit den Organisatoren solcher Veranstaltungen zu organisieren und auch die Kindereltern einbeziehen. Auch wenn er bei seinen Protegés Haltungsfehler oder Bewegungseinschränkungen feststellt, sind Diskussionen mit den Erziehungsberechtigten vonnöten.

Mehr zum Thema