Sportprogramm für Zuhause

In den letzten 8 Monaten war das eine große Aufgabe für mich. Nach der Auswanderung meines Freundes nach Singapore Ende Juni für seine Dissertation, entschied ich mich für das 8-wöchige Fitnessprogramm von Blender.
Sie können aus mehreren hundert Trainingseinheiten für unterschiedliche Gebiete, Kardio und Stärke wählen.
Wer es vorzieht, alleine zu Haus zu üben und mit den Aufgaben verschiedener Fitnessvideos zurechtzukommen.
1. Woche: Motiviert beginne ich die neue Herausforderung. In der ersten Handelswoche soll es ein sanfter Anfang sein, aber ich erkenne schnell: Es wird mühsam.
Samstags laufe ich noch, aber trotz total ausgelaugter Beinmuskulatur funktioniert es sehr gut und ich komme in 38 Min.

Sport zu Hause: Die neuesten Artikel und Rezepte für den Heimsport aus den Bereichen Rezepte, Ernährung, Gewichtsabnahme und gesundes Leben. Die Psyche passt sich dem Sport an, der ganze Körper wird mit dem nötigen Sauerstoff versorgt. Vergessen Sie nicht, neben dem Sport immer genug zu trinken. Bei der Arbeit, im Alltag und beim Sport sind wir leistungsfähiger, im Alter bleiben wir länger fit, wir sehen besser aus, weil unser Körper fester wird und sich unsere Haltung verbessert. Die Sport-DVDs sind praktisch und gut.

In den letzten 8 Monaten war das eine große Aufgabe für mich.

In den letzten 8 Monaten war das eine große Aufgabe für mich. Nach der Auswanderung meines Freundes nach Singapore Ende Juni für seine Dissertation, entschied ich mich für das 8-wöchige Fitnessprogramm von Blender. Fitness-Mixer ist mein Lieblingskanal auf der YouTube, wenn es um Trainingsvideos für zu Hause geht.

Sie können aus mehreren hundert Trainingseinheiten für unterschiedliche Gebiete, Kardio und Stärke wählen. Weil diese Vielfalt an Videoaufnahmen erdrückend sein kann, entschied ich mich für einen 8-wöchigen Trainingplan für Fettverlust, der mein tägliches Training bestimmt. Letzten Sonnabend habe ich das Program abgeschlossen und möchte meine schweißtreibenden Erlebnisse weitergeben!

Wer es vorzieht, alleine zu Haus zu üben und mit den Aufgaben verschiedener Fitnessvideos zurechtzukommen. Die blutigen Einsteiger werden wahrscheinlich von dem neuen Angebot überwältigt sein. Ausstattung: Trainingsmatte, Kurzhanteln in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Vielleicht Physioball, Springseil und Kugel, aber ich brauchte sie nicht. Auch bei allen Sprüngen ist ein Sport-BH ein Muss!

1. Woche: Motiviert beginne ich die neue Herausforderung. In der ersten Handelswoche soll es ein sanfter Anfang sein, aber ich erkenne schnell: Es wird mühsam! Obwohl die Übung "Low Impact" ist, schwitze ich jeden Tag durch. Viele Kardioübungen (I HATE jumping jacks!) und viel Unterkörper (I HATE burpees).

Samstags laufe ich noch, aber trotz total ausgelaugter Beinmuskulatur funktioniert es sehr gut und ich komme in 38 Min. auf 4,7Kilometer! 2. Woche: Ich habe keine "Ich kann nicht mehr Treppe steigen" schmerzende Muskeln, aber vor allem meine Beinmuskulatur ist permanent ausgelaugt. Ich fange an zu bedauern, dass ich kein vierwöchiges Praktikum gemacht habe.

Am 10. Schulungstag sind die Tonungsübungen eine Wohltat, ich verabscheue Burpies etwas mehr in dieser Woch. Unglücklicherweise gelingt es mir nicht, die zusätzlichen Herausforderungen zu bewältigen, da ich vor der Arbeitszeit gehen muss und meinen Bastard nicht überzeugen kann. 3. Woche: Die 3. Schwangerschaftswoche fängt mit einer milden Erkrankung an.

Und ich bin glücklich, dass ich einen Tag vorher ins Spiel gekommen bin. Dienstags mache ich das bisher schwerste Training - HIV, Bein und Magen und dann auch die inneren Beinmuskeln. 4. Woche: Die Trainingswoche startet mit einem Unterkörper- und Bauchtraining.

Im Allgemeinen habe ich das Gefuehl, dass 70% der Uebungen sich um den Unterkörper dreht. Ich möchte lieber nicht wissen, welche Aufgaben kommen! Ich ertrage immer mehr 50-minütige Trainingseinheiten. Nur 5 Kilometer, aber ich war 0,5 km/h zu schnell! 5. Woche: die bisher grösste Aufgabe, denn diese Woche bin ich im Ferien.

Donnerstags ist der erste Tag mit 2 Sporteinheiten. Freitags sind meine Kälber ein wenig gekränkt unter ? Übung gleich nach dem Stehen ist nicht so gut für mich, aber ich werde sie machen! Samstags wird das Angebot erstmals auf 6 Übungseinheiten pro Woche erweitert. 6. Woche: Diese Kalenderwoche beginnt nicht unter einem starken Star.

Ich sage Ihnen: Kettlebell-Training ohne Kesselglocke macht keinen Spass. Meine Hanteln kann ich nicht so gut fassen, ich bin nur halbwegs da und beende die Übung frühzeitig. Das Training würde zwar am Morgen und am Abend wieder stattfinden, aber ich führe sämtliche Aufgaben auf einmal aus. Zwei Sportarten pro Tag - vergessen Sie es!

Nicht wenn ich um 6:30 Uhr früh arbeiten muss. Samstags laufe ich statt des Kettlebell-Trainings. Es ist mir gelungen, mich um 3 Min. zu verbessern! 7. Woche: Ich habe nicht genug gefressen und nicht lange genug ausgeschlafen, so dass der Tag sehr schlecht beginnt. Das Training dauert nun zwischen 40 und 80 min.

Einige sind sehr schwer, aber ich weiß die individuellen Züge so gut, dass ich die Anfängerzüge schlichtweg durchführe, wenn mir die Luft ausging. Mitten in der Nacht fühle ich mich besser (Montag ist nicht mein Tag) und ich bemerke, wie sehr sich mein Zustand erholt hat!

Übungsaufgaben, bei denen ich anfangs wie ein Ferkel schwitzte, entziehen mir nur eine leicht feuchte Stirne! 8. Woche: Es ist der letzte Count-down - dödödödöööööödödödödödödödödö.... Nun, zum Glueck bin ich endlich in der Endphase des Jahres. Das wird wieder richtig schwer. 5 grausame HIIT-Trainings.

Es wundert mich immer wieder, dass ich, wenn ich ein Training starte, nach nur 3 min. nicht mit einem schwachen Zucken auf dem Fußboden liegen bleibe. Erwartungsgemäß ist der letzte Fitness-Test viel besser als vor 8 Monaten. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass sich das Training sehr stark auf den Unterkörper ausrichtet.

Feststehender Trainingsrahmen: Optimal für meine Mixtur aus Trägheit und Ambition, denn ohne feste Rahmenbedingungen könnte ich mich nicht jeden Tag für den sportlichen Einsatz zusammenreißen. Großartiges Körpergefühl: Durch so viel Training hat sich mein Organismus stark gewandelt. Ich akzeptiere den Golfsport mit Dankbarkeit und zeige mir, was er wirklich kann!

Im Laufe der Woche bemerke ich jedoch, dass ich wachsamer, aufmerksam und energischer bin. Billig: Du brauchst nur ein wenig Ausrüstung und $10 für dieses Program und schon bist du da. Feststehender Trainingsrahmen: Wenn ich die Übung nicht einmal hätte machen können, wäre der ganze Ablauf verwechselt worden und ich hätte meine Beweggründe verlernt.

Keine freie Zeit mehr: bis 17.30 Uhr Arbeit, zu Hause, Verpflegung, 1 Std. Pausen, Bewegung, Duschen, Nacht. Das war mein täglicher Plan für die letzten paar Tage. Wiederholte runde Struktur: Wahrscheinlich haben die neuen Trainings unterschiedliche Formen, aber 10-minütige 3-malige Wiederholung ist schrecklich öde. Was mich in den einzelnen Trainings erwartet, will ich gar nicht wissen!

Selbstbeherrschung: So wie die Aufgaben teils erläutert werden, steht niemand hinter Ihnen und behebt die Ausformung. Unter keinen Umständen würde ich einem Einsteiger empfehlen, 6 mal pro Woche zu trainieren. Darum habe ich dieses extreme Projekt gestartet. Das neuste Fitnessmixer 8-Wochen-Programm habe ich schon.

Dieses Mal bin ich aber 1. und trainiere, wenn es mir paßt und 2. nur 30-minütig. Weil das Prinzip des gegebenen At-Home-Trainings für mich völlig geeignet ist, aber es darf nicht mehr als 40 min pro Tag aushalten.

Grundsätzlich sollten Sie auch einen bestimmten Anspruch und eine gewisse Diskretion haben und NIE die Frage stellen, ob Sie das Training heute machen müssen oder nicht. Denk nicht mal dran, tu es nur! Ich habe mit dem Trainingsprogramm 2 kg verloren. Weil ich allmählich zu einem Zeitpunkt kommen kann, an dem ich nur mit zusätzlicher Sportart abspecken kann.

Würde so ein Hardcore-Programm etwas für Sie sein? Welchen Beruf üben Sie heutzutage aus?

von Michaela Herzog