Sporttherapeut Ausbildung München

Sie ist 25-jährig und macht ihren Master in "Rehabilitation, Vorbeugung und Gesundheitsmanagement" an der Universität des Sports (DSHS) in Koeln.
Sie ist 25-jährig und macht ihren Master in "Rehabilitation, Vorbeugung und Gesundheitsmanagement" an der Universität des Sports (DSHS) in Koeln.
Sporttherapeutinnen und -therapeuten sind oft in Arbeitsgruppen tätig und auf spezifische Disziplinen spezialisiert.
Sporttherapeutische Maßnahmen werden auch als Zusatzqualifizierung neben oder nach dem Sportstudium oder der Bewegungswissenschaft durchgeführt.
Anschließend erfolgt die Untersuchung beim Bundesverband für gesundheitlichen Sport und Bewegungstherapie (DVGS).

Der Sporttherapeut erhält so eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, Sportler durch die Ausbildung zum Sportheilpraktiker zu unterstützen, während der Sportheilpraktiker Zugang zu allen Möglichkeiten der ganzheitlichen, naturheilkundlich-psychologischen Betreuung von Sportlern und der Behandlung von Verletzungen und Krankheiten hat. Die Zusatzausbildung wird von verschiedenen Verbänden (z.B. Württembergischer Behindertensport- und Rehabilitationssportverband WBRS, Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie DVGS e. V.

) unterstützt und anerkannt. Durch die Kooperation mit dem Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie (DVGS) e. V. eröffnen sich vielfältige berufliche Perspektiven im Gesundheitswesen. Wie Sie einen Kurs oder eine Ausbildung zum Sporttherapeuten finden, der Ihren Bedürfnissen entspricht. a. Den Zustand des Patienten untersuchen und analysieren, therapeutische Sportziele vereinbaren, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit des Patienten durch gezieltes Training verbessern.

Sie ist 25-jährig und macht ihren Master in "Rehabilitation, Vorbeugung und Gesundheitsmanagement" an der Universität des Sports (DSHS) in Koeln.

Sie ist 25-jährig und macht ihren Master in "Rehabilitation, Vorbeugung und Gesundheitsmanagement" an der Universität des Sports (DSHS) in Koeln. In Zukunft will sie als Sport-Therapeutin mitarbeiten. Mit Sportgymnastik zur Überwindung körperlicher Behinderungen hilft die Firma Füllegraebe ihren Kunden. "Sporttherapien werden im Gesundheitswesen, in der Vorbeugung und im Rehabilitationsbereich eingesetzt", erläutert Dr. med. Ulrike Spiess vom Deutsche Olympische Sport Bund (DOSB).

Sporttherapeutinnen und -therapeuten sind oft in Arbeitsgruppen tätig und auf spezifische Disziplinen spezialisiert. Wenn ein gewisses Workout keine Auswirkung hat, hat der Sporttherapeut die Pflicht, neue Aufgaben aufzustellen. Sie mag den Wandel zwischen Bürotätigkeit und "auf dem Boden stehen", wie sie es nannte. Es gibt viele Karrierewege - der Sporttherapiekurs an der Kölner Sporthochschule ist nur einer davon.

Sporttherapeutische Maßnahmen werden auch als Zusatzqualifizierung neben oder nach dem Sportstudium oder der Bewegungswissenschaft durchgeführt. "Physiotherapeutinnen und -therapeuten, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können sich auch als Sporttherapeutinnen und -therapeuten weiterbilden", sagt Professor Dr. med. Lutz W. G. Vogt über die Goethe-Universität in Frankfurt/Main. Zukünftige Sporttherapeutinnen und -therapeuten müssen besondere Qualifizierungskurse durchlaufen. Die Ausbildung beinhaltet auch ein halbjähriges Praxissemester in einer Ambulanz oder Station.

Anschließend erfolgt die Untersuchung beim Bundesverband für gesundheitlichen Sport und Bewegungstherapie (DVGS). Im Falle seiner Verabschiedung vergibt der Sporttherapeutenverband eine Zulassung in einem Schwerpunkt. Das Honorar der Sport-Therapeuten ist recht gering, auch mit Universitätsabschluss. Laut dem Portal Gehalt.de des Dienstleisters PersönlicherMarkt haben Sport-Therapeuten ein Jahreseinkommen von knapp über 30.000 EUR.

Die Entlohnung ist auch für die Firma Fillgraebe ein großer Wettbewerbsnachteil. Außerdem müssen Sporttherapeutinnen oft bis zum späten Nachmittag - und oft auch am Wochende - mitarbeiten. Sporttherapeutinnen und -therapeuten haben nach dem Abschluss oder der Fortbildung viele Möglichkeiten. Sie können in Kliniken und Spitälern, in Therapie- und Fitnessstudios, in Reha-Zentren und in Gruppen mit betriebsärztlicher Betreuung mitarbeiten.

von Michaela Herzog