Springseil

Das Springseil als Trainingsgerät

Ursprünglich war das Springseil als Spielgerät für Kinder gedacht. Im Laufe der Zeit hat sich das aber geändert, und das Seil gehört mittlerweile zu den beliebtesten Trainingsgeräten beim Sport. Es ist klein und handlich, lässt sich bequem in jeder Tasche transportieren, und kann nahezu an jedem Ort benutzt werden. Das Sportgerät bringt aber nicht nur Spaß, sondern sorgt auch dafür, dass die Leistung und die Ausdauer gesteigert werden und der Körper gleichzeitig an Gewicht verliert. Wer übergewichtig ist, oder etwas für seine Fitness machen möchte, hat mit einem Springseil das optimale Trainingsgerät gefunden.

Fitnessgeräte für Zuhause

Um all diese Effekte richtig nutzen zu können, muss das Seil richtig gewählt werden. Im Handel gibt es verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Materialien. Es gibt Seile aus Kunststoff oder Naturhanf, aber auch solche, die aus Stahl sind. Auch die Enden sind nicht immer gleich. Einige Modelle haben nur Knoten, andere sind mit Griffen aus Kunststoff oder Holz versehen. Im besten Fall sollten diese eine ergonomische Form haben, und gut in der Hand liegen. Am wichtigsten ist aber die Länge. Stellt man sich in der Mitte mit beiden Füßen auf das Springseil, sollten die beiden Enden bis zur Hüfte hoch reichen. Findet man kein Seil, das genau diese Länge hat, kann es in der Regel einfach selber gekürzt werden.

Springseil
1/1

Am besten sind Seile mit einem Kugellager in den Griffen.

Übungen mit dem Seil

Wer mit dem Springseil trainieren und etwas für seine Fitness tun möchte, der sollte auf eine gute Qualität achten. Am besten sind Seile mit einem Kugellager in den Griffen. Es gibt aber auch bereits Modelle, die einen eingebauten Schrittzähler oder ähnlich wie beim Fitnessbike, einen Kalorienzähler haben. Beim Training ist es wichtig, langsam zu beginnen, und sich Schritt für Schritt zu steigern. Eine gerade Körperhaltung und ein angespannter Po sind wichtig beim Seilspringen. Die ersten zwei oder drei Sprünge sollten recht langsam durchgeführt werden. Danach findet eine schnelle Steigerung statt. Diese sollte mindestens fünf bis sechs Minuten durchgehalten werden. So können beim Seilspringen durchschnittlich bis zu 800 Kalorien pro Stunde verbrannt werden.

Um nun auch die anderen Muskeln zu trainieren, wird das Springseil nicht normal, sondern über Kreuz geschwungen. Dazu werden die Arme vor dem Bauch überkreuzt. Abwechselnd werden so die Rückenmuskeln, die Muskeln an den Beinen, aber auch die Arme und der Oberkörper trainiert. Je mehr man sich beim Seilspringen anstrengt, desto besser ist der Erfolg. Auch das Springen auf nur einem Bein, oder dieses abzuwechseln, kann genutzt werden, um ganz gezielt nur bestimmte Zonen zu trainieren. Wichtig ist, dass das Training regelmäßig stattfindet und man Spaß dabei hat.

Spielerisch an Gewicht verlieren

Natürlich kann das Springseil auch auf eine andere Art und Weise verwendet werden. Gerade dann, wenn wenig Motivation vorhanden ist, sollten auch andere und leichtere Übungen mit diesem Trainingsgerät gemacht werden. Zum Dehnen wird das Seil zwischen den erhobenen Armen gespannt. Danach bückt man sich abwechselnd zur rechten und zur linken Seite. Legt man das Seil gerade auf den Boden, so kann es auch als Linie dienen, über welche man der Länge nach hin und her springt. Gerade bei Kindern ist es wichtig, dass diese viel Spaß an den Übungen haben, und das Seil weiterhin als Spielgerät, und nicht als Mittel zum Abnehmen sehen.

Wem das Trainieren mit einem herkömmlichen Seil zu einfach ist, der hat die Möglichkeit, sich im Handel ein ganz spezielles Modell zu kaufen. Diese gibt es dann mit einem hohlen Schlauch anstelle der Schnur. Diesen Schlauch kann man individuell mit Wasser oder kleinen Kugeln füllen, sodass das Springseil danach entsprechend schwer ist. Dadurch wird der Körper beim Springen mehr angestrengt, die Muskeln werden mehr als üblich beansprucht, und durch den höheren Energieverbrauch werden Fettzellen schneller verbrannt. Wer gerne draußen Sport macht, oder zum Joggen geht, kann dies übrigens auch mit dem Seil machen. Ähnlich wie beim Lauftraining für Anfänger, wird das Trainingsgerät dann beim Joggen genutzt.

Mehr zum Thema