Steak Diät 14 tage

Die Bezeichnung Max-Planck-Diät hat einen großen Bekanntheitsgrad. Wer etwas über Naturwissenschaften weiß, verbindet das Max-Planck-Institut mit einer großen, renommierten und international renommierten Forschungsinstitution.
Damit soll sichergestellt werden, dass der veränderte Metabolismus in den folgenden Jahren keine Zunahme des Gewichts verursacht.
Dass der Metabolismus dementsprechend neu programmiert werden kann, wird von den Wissenschaftlern umstritten.
Obwohl im Ernährungsplan auch die Salate berücksichtigt werden, spielen sie eine nachgeordnete Bedeutung.
Eine der legendärsten aller Ernährungsformen ist die Max-Planck-Diät, auch wenn der Begriff darauf hindeutet, dass es sich um einen rein wissenschaftlich fundierten Ernährungsplan handelt: Es kommt nicht von der bekannten Max-Planck-Gesellschaft, die auch explizit darauf verweist, dass diese Diät keine Empfehlungen der MPA ist.

Gegrilltes Steak oder 3 gebratene Rindersteaks, grüner Salat mit viel Essig (ohne Öl). Lunchtime: zwei gekochte Eier, Spinat mit wenig Salz Abend: ein großes gegrilltes Steak oder 3 gebratene Rindersteaks, grüner Salat und Sellerie; Tag 2. Am Morgen: schwarzer Kaffee ohne Zucker und Gebäck Mittagessen: ein großes Steak, grüner Salat, Obst Ihrer Wahl Abend: gekochter Schinken in beliebiger Menge; Tag 3 Die Max-Planck-Diät kann als eine der Crash-Diäten eingestuft werden.

Erster Schwarzer Kaffee zum Frühstück (schwarz, ohne Milch und Zucker); zum Mittagessen: 2 gekochte Eier und Spinat (natriumarm); Abendessen: ein großes gegrilltes Steak oder 3 gebratene Rindersteaks, dazu grüner Salat und Sellerie.

Maximale Planck-Diät

Die Bezeichnung Max-Planck-Diät hat einen großen Bekanntheitsgrad. Wer etwas über Naturwissenschaften weiß, verbindet das Max-Planck-Institut mit einer großen, renommierten und international renommierten Forschungsinstitution. Aber diese Diät hat nichts mit dem Max-Planck-Institut zu tun, sie wurde dort nicht weiterentwickelt. Die Erfindung dieser Diät ist nicht bekannt. Diese Diät beinhaltet 7 Nahrungspläne und wird über 14 Tage hinweg durchlaufen.

Damit soll sichergestellt werden, dass der veränderte Metabolismus in den folgenden Jahren keine Zunahme des Gewichts verursacht. Statt eine Änderung der Ernährung anzustreben, stellt die Max-Planck-Diät sicher, dass die Funktionsweise des Organismus verändert wird. Die Stoffwechselvorgänge sollen darauf vorbereitet werden, das Protein zur Energieerzeugung zu nutzen. Der Metabolismus setzt seine Reaktion auf dieses veränderte Verhalten nach dem Ende der Diät fort, so dass eine dauerhafte Gewichtsreduktion erforderlich ist.

Dass der Metabolismus dementsprechend neu programmiert werden kann, wird von den Wissenschaftlern umstritten. Bei der Diät sind ebenfalls Beefsteaks erwünscht! Also steht im Laufe der Diät pro Tag an 4 Tagen entweder zum Mittagessen oder zum Abendbrot Steak auf dem Speiseplan. Außerdem sollten Sie 7 Eizellen in einer einzigen Schwangerschaftswoche einnehmen.

Obwohl im Ernährungsplan auch die Salate berücksichtigt werden, spielen sie eine nachgeordnete Bedeutung. Die Diät soll über 2 Tage erfolgen, so dass man an 8 Tagen ein Steak bekommt und in dieser Zeit ca. 14 Eiern isst. Allein aus diesem Grunde kann die Max-Planck-Diät als zweifelhafte Diät angesehen werden.

Wie kann ich mit der Max-Planck-Diät abmagern?

Eine der legendärsten aller Ernährungsformen ist die Max-Planck-Diät, auch wenn der Begriff darauf hindeutet, dass es sich um einen rein wissenschaftlich fundierten Ernährungsplan handelt: Es kommt nicht von der bekannten Max-Planck-Gesellschaft, die auch explizit darauf verweist, dass diese Diät keine Empfehlungen der MPA ist. Funktionsweise der Max-Planck-Diät

Bei der Diät wird ein strenger Nährstoffplan befolgt, in dem für jede individuelle Speise festgelegt ist, was man essen und trinken kann. Es ist im Wesentlichen eine proteinreiche Diät mit wenig Fetten und Kohlenhydraten, daher ist es kein Zufall, dass Eiern immer in jeder möglichen Art und Weise auf der Speisekarte steht.

Die Planung im Detail: Tag 2: Am Morgen Kaffe ohne jeglichen Zusatz von Zuckern und/oder Rohmilch, dazu wieder nur ein trockener Roll. Am Mittag ein großes Beefsteak mit grünem Blattsalat und Früchten nach Wunsch. Am Abend gekochte Rohschinken in jeder beliebigen Anzahl, ohne Beilagen oder Aufschnitt. 3. Tag: Am Morgen Kaffe ohne Zusatz von Zuckern und/oder Vollmilch in jeder beliebigen Anzahl, trockene Semmel.

Zur Mittagszeit 2 gesottene Eiern mit Blattsalat und Tomate als Beilage. 2. Am Abend gebratener Rohschinken, dieses Mal mit Blattsalat. 4. Tag: Am Morgen Kaffe ohne jeglichen Zusatz von Zuckern und/oder Rohmilch, dazu nur ein Trockenbrötchen. Abendjoghurt ohne Zuckerzusatz, plus Früchte nach Wunsch. 5. Tag: Am Morgen Kaffe ohne jeglichen Zusatz von Zuckern und/oder Vollmilch, dazu Karotten mit Zitronen.

Am Abend ein großes Beefsteak, dazu Blattsalat nach Wunsch. 6. Tag: Am Morgen Kaffe ohne Zusatz von Zuckern und/oder Vollmilch in jeder beliebigen Anzahl, trockene Semmel. Am Abend 2 abgekochte Eizellen mit Karotten als Beilage. 2. 7. Tag: Morgenkaffee ohne Zusatz von Zuckern und/oder Vollmilch oder Zitronentee, kein Biskuit. Wie die Krönung der Diät, am Abend, was immer Sie wollen.

Tag der Diät wird das Wochenprogramm der ersten Kalenderwoche wiederaufgenommen. Die Diät ist für eine Dauer von max. 2 Monaten konzipiert. Aber das ist auch der einzigste Nutzen dieser Diät. Auch gibt es große Gesundheitsbedenken, die gegen die Ernährung sprechen, denn eine angemessene Zufuhr wichtiger Nährstoffe ist mit dieser Ernährung offensichtlich nicht garantiert.

Letztendlich gibt es auch kein Herauskriechen bei langsamer Erhöhung der Kalorienaufnahme, so dass ein kräftiger Jo-Jo-Effekt zu befürchten ist, wenn die Max-Planck-Diät wie bisher fortgesetzt wird. Geschmacksneutral nach einer kurzen Zeit, da im Prinzip immer dasselbe in modifizierter Gestalt auf den Teller kommt und manche in Verbindung nicht schmecken, z.B. ein Steak ohne Beikost.

Die Anzahl der Eizellen kann zu Weihnachten gut sein, aber nicht länger als 2 wochenlang. Das Entscheidende ist, dass wir diese ungesunde und unüberlegte Ernährung in Ruhe gelassen haben.

von Michaela Herzog