Stoffwechsel Beeinflussen

Verlangsamung des Stoffwechsels - 7 Dinge, die Sie vermeiden sollten

Das Leistungsvermögen des Motors wird durch Hubraum und PS bestimmt, Muskeln und Ausdauer sind wichtig für den Energiestoffwechsel. Wenn Sie gesund abnehmen und Ihren Körper in den Fettverbrennungsmodus versetzen wollen, brauchen Sie einen aktiven Stoffwechsel. Damit dies optimal gefördert wird, sollten Sie folgende Stoffwechselbremsen im Alltag vermeiden. Die Hormone sind chemische Botenstoffe, die sich im Blut ausbreiten und viele der chemischen Prozesse steuern und den Stoffwechsel beeinflussen können. Für den Energiestoffwechsel ist die Schilddrüse verantwortlich.

Verlangsamung des Stoffwechsels - 7 Sachen, die Sie meiden sollten

Wenn Sie gesünder abspecken und Ihren Organismus in den Fettverbrennungs-Modus versetzen wollen, brauchen Sie einen regen Stoffwechsel. Denn nur so kann der Organismus die aufgenommenen Lebensmittel unmittelbar in elektrische Energien umsetzen und weiter verarbeiten. Der schnelle Stoffwechsel gibt dem Organismus keine Möglichkeit, an der Hüfte heimliche Fettdepots aufzufüllen. Haben Sie das Bestreben, den Stoffwechsel anregen?

Wir haben hier bereits beschrieben, dass die Schnelligkeit Ihres Metabolismus zum Teil von Ihrer eigenen Prädisposition abhängt. Nichtsdestotrotz gibt es eine Reihe von Wegen, den Organismus bei Gewichtszunahme und -abnahme zu beeinflussen. Dies verlangsamt Ihren Stoffwechsel: Der dann auf das Fruehstueck verzichten will, verweigert seinem Koerper die Kraft, die er fuer einen gelungenen Auftakt in den neuen Tag noetig hat.

Wenn nicht, wird sich Ihr Stoffwechsel zwangsläufig abschalten und verlangsamen. Außerdem kann unser Organismus keine nützlichen Inhaltsstoffe aus dem Fastfood beziehen. Wenn Sie Ihren Stoffwechsel lahm legen und rasch dick werden wollen, nehmen Sie Imbiss. Wenn man lange Zeit stillsitzt und nichts macht, schläft man nicht einfach ein!

Unser Stoffwechsel funktioniert in der Nacht träger als am Tag. Das Motto ist also: Werde aktiver und beweglicher, denn lange "Stillstandzeiten" machen deinen Geist und deinen Geist schwer! Diejenigen, die unregelmässig essen, geben dem Organismus keine Erholung und bringen ihre biologisch-chemischen Prozesse aus dem Takt. Die Pausen zwischen den einzelnen Essen sollten 16 Std. nicht überschreiten, sonst wird der Stoffwechsel auf ein Minimum reduziert.

Für einen gesünderen Stoffwechsel ist ein ausreichender Schlafrhythmus zwingend notwendig, um dem menschlichen Gehirn eine ausreichende Regenerationsdauer zu ermöglichen. Wer seinen Leib immer den selben Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, gewöhnen seinen Leib an Faulheit. So muss der Stoffwechsel weniger Arbeit leisten, um die eigene Temperatur zu regeln und sich permanent an die Außentemperatur anpassen zu können. Wenn Sie es also gemütlich heiß mögen und deshalb immer die Wärme einschalten, geben Sie Ihrem Koerper keine ausreichende Moeglichkeit, selbst tatsaechlich zu werden.

Umgekehrt bedeutet dies, dass Saunabesuche und wechselnde Duschen außergewöhnlich gut sind, um Ihren Stoffwechsel in Schwung zu halten! Denn nur eine ausgewogene und bewusst ernährte Kost in Verbindung mit ausreichender körperlicher Betätigung kann Ihren Stoffwechsel langfristig stimulieren und Sie dazu bewegen, die heimlichen Fettdepots in Ihrem Organismus zu verheizen! Wenn Ihnen Ihr Organismus gefällt, versuchen Sie, die oben erwähnten 7 Punkte zu unterlassen.

Es gibt nichts Anstrengenderes für den Organismus als einen unregelmäßigen Rhythmus von Essen und Schlafen, Fastfood und/oder Nichtessen der wichtigsten Tagesmahlzeit - dem Morgen. Wem der Glaube an die Schlussfolgerung, dass die Stoffwechselernährung einem hilft, sein ungesundes Verhalten rasch einzustellen, der muss enttaeuscht sein.

Mehr zum Thema