Stoffwechsel Erhöhen

Sie durchlaufen also die chemischen Prozesse, die die Einzelsubstanzen so transformieren, dass Ihr Organismus sie nutzen kann.
Während des Trainings fragt Ihr Organismus nach Kraftstoff - und Ihre Leberwurzel bringt es. Es verwandelt das Glycogen in kleine Glukosemoleküle und sendet sie ins Gehirn.
Wie verhält es sich, wenn Sie ein Beefsteak (oder eine pflanzliche Proteinquelle) essen? Ähnlich wie Zucker: Damit Ihr Organismus die Eiweißkomponenten, die individuellen Amino-Säuren.
Stehen keine weiteren verfügbaren Fettsäuren mehr zur Verfügung1, z.B. weil Sie hungern oder weil Sie nicht genügend Protein essen.
Angenommen, Sie essen ein fettes Fischstück. Stoffwechselstelle ist wiederum der Dünndarm: Dabei werden die Speisefettsäuren in Pellets umgesetzt, die für den Blutkreislauf ausreichend groß sind.

Wie ist der Stoffwechsel? Ich habe den Anschein, dass die Mehrheit der Menschen ein Gefühl dafür hat, was es heißt. Wer versteht, was Stoffwechsel ist. Man kann besser entscheiden, um schnell zum gewünschten Ergebnis zu kommen - und zwar gut aussehende Nackte. Der Stoffwechsel beeinflusst alle Nahrungsmittel, die Sie essen und trinken. Das alles wird in Ihrem Organismus umgesetzt.

Sie durchlaufen also die chemischen Prozesse, die die Einzelsubstanzen so transformieren, dass Ihr Organismus sie nutzen kann. Dabei kann es sich um hormonelle Stoffe. Es können sowohl Muskel- als auch Abwehrzellen... Metabolismus heißt Gefühl. Mit Hormonen. Beim Verzehr von Kohlenhydraten wie z. B. Brote oder Erdäpfel kommen die Enzyme des Verdauungssystems ins Gespräch. Sie sind so gering, dass sie durch den Darmtrakt in die Blutbahn und dann in die Glycogenspeicher Ihrer Lebermuskulatur und Muskulatur eindringen können.

Während des Trainings fragt Ihr Organismus nach Kraftstoff - und Ihre Leberwurzel bringt es. Es verwandelt das Glycogen in kleine Glukosemoleküle und sendet sie ins Gehirn. Wenn Sie mehr Kohlehydrate essen, als Sie in Ihrer eigenen Haut und Muskulatur aufnehmen oder speichern können, was geschieht dann? Anschließend wandelt die Leberwurzel den Blutzucker in Fette um und sendet diese MolekÃ?le (Triglyceride) ins Gehirn.

Wie verhält es sich, wenn Sie ein Beefsteak (oder eine pflanzliche Proteinquelle) essen? Ähnlich wie Zucker: Damit Ihr Organismus die Eiweißkomponenten, die individuellen Amino-Säuren... Hier sind auch enzymatische Stoffe beteiligt. Mit Hilfe des Darms gelangt die Aminosäure in den Blutkreislauf der Blutbahn in die Leberwurzel. Sie wissen, welche Proteinstrukturen Ihr Organismus derzeit benötigt: Möglicherweise neue Fermente. Vielleicht neue Fermente. Vielleicht neue hormonelle Substanzen.

Stehen keine weiteren verfügbaren Fettsäuren mehr zur Verfügung1, z.B. weil Sie hungern oder weil Sie nicht genügend Protein essen. Sie können die Proteinmoleküle aus Ihren Muskelzellen ausschlachten und verwandeln sie in das, was Sie brauchen. Oftmals wird in solchen Situationen sogar so viel gebrannt, dass Sie in Bewegung bleiben können und Ihre Zelle über Treibstoff verfügt.

Angenommen, Sie essen ein fettes Fischstück. Stoffwechselstelle ist wiederum der Dünndarm: Dabei werden die Speisefettsäuren in Pellets umgesetzt, die für den Blutkreislauf ausreichend groß sind. Da gibt es zahllose unterschiedliche ungesättigten oder gesättigten Fette, die Ihr Organismus als Baumaterial für unterschiedliche Zwecke verwendet: Nervenkitzel. Für Hirn. Für Zellenwände oder für hormonelle Störungen.

Sie sind winzige Proteine, die "fleißigen Arbeiter" für Ihren Stoffwechsel. Hätten Sie keine Fermente, wären Sie nicht mehr am lebendigsten. Um zu überleben, braucht man neben Proteinen auch Vitamin- und Mineralstoffe. Bei den Hormonen handelt es sich um die in Ihren Organen enthaltenen Stoffe. Sie benutzen ebenfalls das Blutsystem und werden zum jeweiligen Organs gesandt, um ihm zu "sagen", was er tun soll.

Verbrenne deinen Süßigkeiten. Bauen Sie Muskelmasse auf. Mit Hormonen können Sie Ihren Stoffwechsel steigern - aber auch verlangsamen. Im Laufe des Lebens produziert Ihr Organismus eine kleine Anzahl von Hormonen. Das würde auch Ihren Stoffwechsel bremsen, aber Sie können Gegenmaßnahmen ergreifen. Ein ordentliches Kraftsport, eine ausgeglichene Diät und Erholung können wahre Meisterwerke sein. Ihr Stoffwechsel ist lebenswichtig. Metabolismus ist:

alles, was du essen und trinken kannst, wie es sich in deinem Leib verwandelt. Dabei geht es um die Übertragung von Informationen (Hormone) und kleinen Helfern (Enzyme), die in Ihrem Organismus die chemischen Transformationsprozesse unterstützen. Gibt es ein "Aha", das mit Ihrem Stoffwechsel zusammenhängt? Auf welche Fragestellungen im Rahmen Ihres Stoffwechsels möchten Sie in künftigen Beiträgen eine Antwort erhalten?

von Michaela Herzog