Stoffwechsel Ernährung

6 Tipps zur Stimulierung des Stoffwechsels

Vielleicht ist es dann dein Stoffwechseltyp. Hier erfahren Sie, was Ihr Typ ist und wie Sie sich am besten ernähren sollten. Da gibt es Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen und solche, die das Gleichgewicht stören. Dabei spielt das Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen in der täglichen Ernährung eine wichtige Rolle. Beim Abnehmen können verschiedene Nahrungsmittel und Maßnahmen hilfreich sein, um den Stoffwechsel auf Touren zu bringen.

6 Tips zur Stimulierung des Stoffwechsels

Eine einwandfrei funktionierende Stoffwechselfunktion liefert jeder Zelle alles, was sie benötigt, entfernt im Handumdrehen Giftstoffe und Abfallprodukte aus dem Organismus, entfernt allmählich aber stetig überschüssige Kilos und hinterläßt ein herrliches Leichtigkeitsgefühl. Der Stoffwechsel kann jedoch nur dann einwandfrei ablaufen, wenn Sie das entsprechende Produkt bereitstellen und die notwendigen Bedingungen dafür bereitstellen.

Sechs Tips, wie Sie Ihren Stoffwechsel stimulieren können und wie jeder Stoffwechsel in einen Energiestoffwechsel umgewandelt werden kann. Stoffwechsel? Der Nutzen muss im ganzen Organismus aufgeteilt und zu den Einzelzellen befördert werden, während die Nutzlosen so schnell wie möglich abgesondert werden müssen. Sie werden kurz und schmerzfrei als Stoffwechsel bezeichnet.

Durch den Stoffwechsel werden wir mit Strom (Wärme) gespeist und können auch Körpersubstanzen bilden (wachsen, an Gewicht zulegen oder regenerieren) und unsere Funktionen am Leben erhalten. Und wie funktioniert Ihr Stoffwechsel: zu rasch oder zu träge? Manche Menschen haben einen sehr schnellen und damit ineffektiven Stoffwechsel, weshalb sie Schwierigkeiten haben, je ein Kilogramm Fette auf die Rippe zu bekommen.

Bei anderen Menschen ist der Stoffwechsel extrem schwerfällig, was zu einer raschen Zunahme des Gewichts und vor allem zu einer nahezu nutzlosen Gewichtsreduktion führen kann. Manche möchten, dass ihr Stoffwechsel besser funktioniert, andere würden sich freuen, wenn er ein wenig beschleunigt werden könnte.

Um den Stoffwechsel anzuregen und in ein ausgewogenes Verhältnis zu setzen, d.h. ihn je nach Ausgangssituation zu steigern oder zu steigern, gibt es viele Möglichkeiten. Nachfolgend finden Sie 6 Hinweise zu einigen wichtigen Änderungen in Ihrer Ernährung und Ihrem Lifestyle. Aber sie sind sehr leicht zu implementieren und lassen sich leicht in den Arbeitsalltag einbinden.

Ihre Lieblingsgetränke sollten sauberes Quellenwasser (oder filtriertes Wasser) sein. Denn nur mit sauberem Trinkwasser kann jede Ihrer Körperzellen ihre Aufgabe zu Ihrer vollen Zufriedenheit erledigen. Denn nur mit sauberem Trinkwasser kann Ihr Organismus täglich alle Umweltgiftstoffe, Stoffwechseltoxine, Hausgifte und viele andere Verschmutzungen aus unserer Umgebung entfernen.

Weil die Schlackenbildung mit all diesen Schadstoffen eine der häufigsten Ursachen für viele Störungen in unserem Körper ist und zu vielen Erkrankungen führt, ist die Stimulierung des Metabolismus zur Verhinderung von Giftstoffen und Schlackenablagerungen einer der bedeutendsten Arbeitsschritte auf dem Weg zu gesünder werden. Wie viel Wasser Sie täglich trinken, ist abhängig von Ihrer Ernährung und Ihrem Lifestyle.

Die ungünstigeren Speisen und Getränken Sie essen, desto mehr muss Ihr Körper wieder entgiftet werden und desto mehr sauberes Trinkwasser sollten Sie essen. Wer nur Trinkgetränke wie Erfrischungsgetränke, Kaffe, Saft, schwarzer Tee, Spiritus, etc. trinkt, wird nicht mehr imstande sein. Wenn Sie auch viele wässrige Blattsalate und Smothies essen, sollten zwei l sauberes Trinkwasser pro Tag wahre Meisterwerke sein.

In der heutigen Ernährung mit Frischfleisch, Würstchen, Süßigkeiten, hochgewürzten Fertigmahlzeiten, Teigen und Gebäck aus extra nativem Mehl wird jedoch empfohlen, wesentlich mehr (mindestens doppelt so viel) zu sich zu nehmen, um den Stoffwechsel wirklich anzuregen. Am besten halten Sie Ihre vier, fünf oder wie viele Fläschchen morgens fertig, damit Sie jederzeit den Blick darauf haben, wie viel Sie abends noch zu sich nehmen sollten.

Der Stoffwechsel kann viel einfacher und dauerhafter angeregt werden, wenn Sie häufiger und weniger üppig Hauptgerichte zu sich nehmen. Wenn zu viele Ballaststoffe auf einmal aufgenommen werden, tendiert der Organismus dazu, sie als Fette zu speichern. Aber wenn Sie zu wenig Energie zu sich nehmen, wechselt Ihr Organismus in den Hungermodus und speichert Kohlehydrate in Form von Blut.

Am besten erreicht man dies mit einer sorgsamen Auslese. Mit diesen vor allem Grundnahrungsmitteln erhält Ihr Organismus auch eine unglaublich große Anzahl an stoffwechselanregenden Lebens- und Vitalstoffen. Näheres dazu finden Sie unter Basisernährung. Es ist besonders leicht, Ihren Stoffwechsel anzuregen, wenn Sie die Fähigkeit haben, weniger Energie aufzunehmen, als Sie für den unmittelbaren Einsatz brauchen.

Die zur Verfügung stehende Energie wird vom Organismus besser genutzt, wenn er die ganze Zeit über Energie aufnimmt. Dies ist natürlich ein recht dummer Tip, wenn man zum einen keine Zeit für größere Sportaktivitäten hat und zum anderen, wenn man keinen Spaß am Spiel hat. Sie wissen natürlich, dass es - um den Stoffwechsel zu stimulieren - gut wäre, 10 km durch den Garten zu eilen oder ein paarmal pro Woche ins Fitnesscenter zu gehen.

Um ein gigantisches, stoffwechselanregendes Ganzkörper-Training mit minimalem Kraftaufwand trotz absolutem Sportabneigung zu erreichen, ist das "komfortable" Schaukeln oder Springen auf einem praktischen Raumtrampolin die optimale Lösung. Sie ist für nahezu jeden bezahlbar, hat in jeder kleinen Ferienwohnung genügend Raum, benötigt keine sportlichen Ziele oder gar Kenntnisse und macht Spaß.

Der Bewegungsablauf geht fast von selbst und die Wirkung ist fantastisch: feinste Stoffwechselstimulation. Durch eine gezielte Selektion Ihrer Nahrung können Sie Ihren Stoffwechsel besonders stark regen. Ausgewählte Nahrungsmittel mit einer hohen Dichte an Nährstoffen. Je mehr Nährstoffe ein Nahrungsmittel enthält und je geringer sein Kalorienanteil, desto größer ist seine Dichte.

Bei solchen Nahrungsmitteln ist Ihr Organismus noch gut mit wenig und längerem Kalorienbedarf ausgestattet, aber zugleich weniger belastet als bei Nahrungsmitteln, die eine niedrige Nahrungsdichte mit einem hohen Kalorienanteil haben. Hochverdichtete Nahrungsmittel werden in Tip 2 beschrieben. Nahrungsmittel mit niedriger Nährdichte sind z.B. Nahrungsmittel, die Zucker und Fett oder Alkoholika enthalten.

Nahrungsmittel, die auch einen großen Teil an löslichen Ballaststoffen enthalten, haben eine besonders anregende Wirkung auf den Stoffwechsel. Faserreiche Nahrungsmittel bieten bei gleicher Menge wesentlich weniger Energie. In der Regel werden sie umfangreicher zerkaut, daher füllt sie den Bauch, wird langsam verdaulich, erhöht den Blutzuckergehalt wunderbar entspannt, sorgt für eine längere Haltbarkeit der Flüssigkeit und regt auf diese Art und Weise den Stoffwechsel am effektivsten an.

Ungelöste Nahrungsfasern (z.B. Cellulose aus Vollkorn) können kein Feuchtigkeit absorbieren, während wasserlösliche Nahrungsfasern große Wassermengen abbinden und somit im Magen-Darm-Trakt aufquellen. Zur Anregung des Stoffwechsels sind wasserlösliche Nahrungsfasern, z.B. in Flohsaatgut, sehr zu empfehlen. Nehmen Sie zum Beispiel am Morgen einen nüchternen Esslöffel Flohkörner oder Psylliumschalen und trinken Sie zwei große Wasserglas.

Das Fehlen dieser Zwischenmahlzeiten, die in der Regel viel Glukose, Speisesalz oder künstliche Lebensmittelzusätze beinhalten, wird auch Ihren Stoffwechsel begünstigen und die Kraft des Körpers stimulieren. Sie werden vom Organismus praktisch nicht als Fettpolster gespeichert. Es senkt den Cholesteringehalt, fördert die Kalzium- und Magnesiumaufnahme, versorgt den Organismus mit hochwertiger Kraft und regt so den Stoffwechsel an.

Entscheiden Sie sich aber immer - und nicht nur zur Anregung des Stoffwechsels - für biologisch und kaltgepresstes Kokosnussöl von hoher Qualität. Beheizte und gewerblich genutzte Fette würden Ihren Körper beanspruchen und somit nicht in der Lage sein, Ihren Stoffwechsel anregen. Wer diese sechs Tips in seinen Lebensalltag integriert, spürt schon nach wenigen Tagen die ersten sehr angenehmen Effekte der gelungenen Stoffwechselstimulation.

Gesundheitliche Ernährung ist Ihre Passion? Mögen Sie eine basische, natürliche Ernährung? Du willst nichts weiter, als dein ganzes Wissen über Ernährung und Ernährung zu deinem Metier zu machen?

Mehr zum Thema