Strunz Eiweiß

Die ewig junge Kraft eiweißplus ist ein Protein Konzentrat mit multifunktionalen Funktionen, das nach neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnissen entwickelt wurde.
Das enthaltene Protein: ist ein sofortiges Sprühprotein aus frisch gepasteter entrahmter Vollmilch durch Fällung von Kasein mit Säuren, anschließende Neutralisierung und Spray-Trocknung.
Sprüh-Trocknung wandelt das in Wässern verteilte Naturprotein in ein leichtes, hochkonzentriertes Pflanzenprotein in Pulverschmelz.
Molkenproteine sind eine Eiweißmischung mit hohem chemischen Gehalt. Diesen Betrag kann man nur durch die Verbindung verschiedener Eiweiße erreichen.
Das ewig junge Powerprotein ist mit einem sehr hochwertigen verarbeiteten L-Carnitin angereichert. Für die übliche Proteinsynthese wird Zinc gebraucht.

Es hat lange gedauert, aber jetzt habe ich endlich eines der teuersten und hochwertigsten Proteinpulver gefunden, das Forever Young Power Protein Plus mit Carnitin und Zink. Protein ist gesund Sind Sie auf der Suche nach einem Wundermittel, das Sie gesund, schön und glücklich macht? Dr. Ulrich Strunz und Andreas Jopp haben es für sie gefunden: Laut Strunz sind Übergewicht und die meisten Zivilisationskrankheiten auf Bewegungsmangel und schlechte Ernährung zurückzuführen. Dr. Strunz Power Protein Plus PUR + Carnetin + Zink Hochwertiges Eiweißpulver mit L-Carnitin im Geschmack "Pure".

Du betrachtest diesen Artikel: Powerprotein plus 6er-Packung

Die ewig junge Kraft eiweißplus ist ein Protein Konzentrat mit multifunktionalen Funktionen, das nach neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnissen entwickelt wurde. Indem es verschiedene Proteinquellen kombiniert, hat das ewig junge Powerprotein ein ausgewogenes Gleichgewicht aller Amino-Säuren. Der Nährstoffgehalt der ewig jungen Kraft eiweißplus unterstützt eine Reihe von Funktionen im Körper, z.B:

Das enthaltene Protein: ist ein sofortiges Sprühprotein aus frisch gepasteter entrahmter Vollmilch durch Fällung von Kasein mit Säuren, anschließende Neutralisierung und Spray-Trocknung. Das verwendete Molkenprotein ist ein Spezialmilchprotein, das beim Vermischen mit Muttermilch eine besonders sahnige Beschaffenheit hat. Das ist nicht die Sojabohne, sondern der Proteingehalt der Sojabohnen.

Sprüh-Trocknung wandelt das in Wässern verteilte Naturprotein in ein leichtes, hochkonzentriertes Pflanzenprotein in Pulverschmelz. Das Besondere daran ist, dass Sojaprotein eines der wenigen Pflanzenproteine ist, das über ein komplettes Aminosäurespektrum verfügt. Das Rohmaterial ist GVO-frei gemäß EU-Verordnung EG 1829/2003 und EG 1830/2003 ist ein Instant-Molkenproteinkonzentrat aus Frischmolke aus der Käseproduktion.

Molkenproteine sind eine Eiweißmischung mit hohem chemischen Gehalt. Diesen Betrag kann man nur durch die Verbindung verschiedener Eiweiße erreichen. Wenn das ewig junge Powerprotein-Plus mit Wasser vermischt wird, liegt der Milchzuckergehalt bei nur 1,1 Gramm pro 30 Gramm Mehl. Der Eiklar wird vom Eidotter abgetrennt, wenn die Eizellen geschlagen, entsäuert, fermentiert, gespritzt und einer Wärmebehandlung unterworfen werden.

Das ewig junge Powerprotein ist mit einem sehr hochwertigen verarbeiteten L-Carnitin angereichert. Für die übliche Proteinsynthese wird Zinc gebraucht. Deshalb wurde dem Proteinpulver Zinkpulver beigemischt. Das ewig junge Powerprotein wird durch eine sorgsam ausgesuchte Mischung aus B-Vitaminen, Vitamine A und E ergänzt. Alles in allem ist ewig junges Powereiweiß+ ein sehr hochwertiger und schmackhafter Proteinmix für Athleten und Menschen, die sich proteinreich ernähern wollen.

Die ewig jungen Geräte sind nachweisbar! GVO-Zertifikate - Die Präparate wurden nicht gemäß der Verordnungen (EG) Nr. 1829/203 und (EG) Nr. 1830/2003 unter Verwendung gentechnisch veränderter Mikroorganismen produziert und beinhalten keine aus gentechnisch modifizierten oder selbst gentechnisch modifizierten Bestandteilen. Von der Prüfstelle für Pflanzenschutzmittel ausgestellte Zertifizierung gemäß Art. 29 Abs. 1 der VO ( "Verordnung (EG) Nr. 834/2007 und VO ( "Verordnung (EG) Nr. 889/2008") der Kommission.

von Michaela Herzog