Studium mit Sport und Gesundheit

Sie möchten Sport und Gesundheit lernen und suchen noch die geeignete Hochschule oder Fachhochschule für Ihr Studium.
Sie suchen weitere Möglichkeiten zum Studium? Sie suchen eine Abwechslung zu Sport- und Gesundheitsstudien.
Die Universitäten sind sowohl hinsichtlich der Inhalte als auch der späteren Berufsorientierung sehr unterschiedlich.
Ökonomische Gesichtspunkte des Sportes können ebenfalls angesprochen werden. Eine Gegenüberstellung der Studieninhalte, Spezialisierungen, Fachkombinationen und des Verhältnisses von Lehre und Beruf sowie weiterer Faktoren ist sinnvoll.
Es ist auch notwendig, sich auf die theoretische Auseinandersetzung mit sportlichen Fragen vorzubereiten.

Körper- und Sportwissenschaften, Sport, Gesundheit und Prävention. In den Sport- und Bewegungswissenschaften liegt der Schwerpunkt auf der menschlichen Bewegung und Sport aus den Naturwissenschaften, aber auch aus den Sozial- und Geisteswissenschaften. Hildesheim - U (U, Bundesland), M Sportwissenschaft mit den Schwerpunkten Sport, Gesundheit und Leistung in der Lebensspanne. Das Gesundheitswesen wird weiter wachsen und die Beschäftigungssituation in den Gesundheitsberufen bietet positive Perspektiven. Bakkalaureat Sport Betriebswirtschaft (Vollzeit, Teilzeit und duales Studium) Gesundheit & Fitness.

Aktuell können Sie Sport und Gesundheit an diesen Orten betreiben.

Sie möchten Sport und Gesundheit lernen und suchen noch die geeignete Hochschule oder Fachhochschule für Ihr Studium? Im Folgenden haben wir eine Auflistung aller Universitäten in Deutschland (Universitäten, Fachhochschulen und Privatuniversitäten) aufgeführt, an denen Sie Sport und Gesundheit lernen können. Bei weiteren inhaltlichen Fragestellungen zum Thema Sport und Gesundheit / Fernunterricht wenden Sie sich bitte an das Studiensekretariat oder die Studentenberatung der entsprechenden Hochschule oder Fachhochschule.

Sie suchen weitere Möglichkeiten zum Studium? Sie suchen eine Abwechslung zu Sport- und Gesundheitsstudien? Die folgenden Studienrichtungen können für Sie von Interesse sein:

Lehrinhalte

Die Universitäten sind sowohl hinsichtlich der Inhalte als auch der späteren Berufsorientierung sehr unterschiedlich. Abhängig vom Studium werden wissenschaftlich-mathematische Inhalte wie z. B. die Bereicheanatomie, Humanmedizin, Krankengymnastik, Ernährung, Biochemie, physikalische und mathematische Grundlagen sowie biomechanische Grundlagen verwendet. Die Studenten beschäftigen sich mit grundsätzlichen Fragestellungen der Wissenschaftstheorie und Forschungsmethoden, erforschen sportpsychologische und sportpädagogische Fragestellungen und arbeiten an bewegungswissenschaftlichen Fragestellungen.

Ökonomische Gesichtspunkte des Sportes können ebenfalls angesprochen werden. Eine Gegenüberstellung der Studieninhalte, Spezialisierungen, Fachkombinationen und des Verhältnisses von Lehre und Beruf sowie weiterer Faktoren ist sinnvoll. R. K. studierte Sport- und Bewegungswissenschaft im 8. Fachsemester an der Uni Freiburger Uni. Grundlegende Voraussetzung ist ein großes Engagement für die vielfältigen Fragen rund um Sport und Sport.

Es ist auch notwendig, sich auf die theoretische Auseinandersetzung mit sportlichen Fragen vorzubereiten. Wenn Sie nach dem Studium eine praktische sportliche Betätigung anstreben, sollten Sie auch über gute Motorik und Polysportivität verfügen. Wenn Sie als Turn- und Sportlehrerin tätig sein wollen, müssen Sie auch Ihre Sportbegeisterung weitergeben können. Wenn Sie an einer Universität in der Westschweiz oder in der Region Mageglingen studieren möchten, sind Kenntnisse der französischen Sprache von Vorteil. 2.

Aufgrund der interdisziplinären Natur des Faches sind die Themen an den einzelnen Instituten sehr vielfältig. Sollte der Ansturm der Studieninteressenten wie in den Vorjahren zu Engpässen in den Ausbildungseinrichtungen führen, können diese Zugangsbeschränkungen durch einen Eignungstest vor Beginn des Studiums ermittelt werden. Jeder, der an den Universitýten beider Universitýten Sport und Bewegung in der Schweiz, an den Universitýten beider Universitýten in Genf, Schweiz, Basel, Fribourg, Genf, Lausanne oder an der Hochschule fýr Angewandte Wissenschaften in der Schweiz studieren will, muss zuerst eine praktische und manchmal sogar einen kognitiven Test durchlaufen.

Nähere Angaben zu den einzelnen Universitäten, zur Einschreibung und zum Studienstart erhalten Sie unter der Rubrik Aufnahme, Einschreibung, Studienstart.

von Michaela Herzog