Suppe mit Weißkohl

Kokosnussmilch: Sie ist die ideale Variante für Rahm, der wesentlich weniger Fette beinhaltet. Aber nicht nur die Quantität, sondern auch die Fettart macht den Unterschied: Kokosnussmilch beinhaltet die raren und hochwertigen Fettstoffe der mittelschweren Triglyzeride (MCT), die vom Organismus zur Energieerzeugung gebrannt werden, statt in Kissen zu verklumpen.
Zwiebeln: Die heiße Birne enthält die schwefelhaltige Verbindung Alicin. Diese stimuliert die Verbrennung von Fett, regt die Digestion an und dehydriert den Organismus.
Außerdem beinhaltet er eine beträchtliche Menge an Vitaminen der Vitamine B 1. bis B 6. Die Vitamine A und E sowie Foliensäure.
Ginger. Die Hotmaker werden als die Fat killer par excellence angesehen, weil sie wie Zwiebeln die Körpertemperatur durch thermogenetische Prozesse erwärmen.
Topfzutaten: Karotten abziehen. Die Karotten putzen. Die Karotten putzen. Die Karotten in Streifen geschnitten.

Die Tomate: Die roten Gemüsesorten haben einen großen Wassergehalt und sind daher sehr kalorienarm. Bei 100 g Paradeiser sind es nur 15 kcal. Außerdem enthält sie eine große Menge des Spurenelementes Potassium, das dem menschlichen Körpers Toxine entzieht. Die Tomate ist auch sehr ballaststoffreich, wodurch Sie lange Zeit zufrieden sind und die Darmflora angeregt wird.

Kokosnussmilch: Sie ist die ideale Variante für Rahm, der wesentlich weniger Fette beinhaltet. Aber nicht nur die Quantität, sondern auch die Fettart macht den Unterschied: Kokosnussmilch beinhaltet die raren und hochwertigen Fettstoffe der mittelschweren Triglyzeride (MCT), die vom Organismus zur Energieerzeugung gebrannt werden, statt in Kissen zu verklumpen.

Zwiebeln: Die heiße Birne enthält die schwefelhaltige Verbindung Alicin. Diese stimuliert die Verbrennung von Fett, regt die Digestion an und dehydriert den Organismus. Die Zwiebel enthält auch das gesunde Vitamine in Form von Vitaminen und Mineralien. Zwiebeln abziehen und klein schneiden. In einem großen Kochtopf das Öl erwärmen und die Zwiebeln darin durchsichtig braten. Es wird im Organismus in Vitamine umgesetzt, die zur Beschleunigung des Stoffwechsels beitragen sollen.

Außerdem beinhaltet er eine beträchtliche Menge an Vitaminen der Vitamine B 1. bis B 6. Die Vitamine A und E sowie Foliensäure. Je nach Art sind es 25 bis 45 kcal pro 100 g. Möhren: Karotten beinhalten auch Beta-Carotin, sind wenig kalorienhaltig und daher besonders kalorienreich und daher besonders wertvoll in Bezug auf den Gehalt an Eisensäure. Dadurch fühlen Sie sich rasch gesünder und zufriedener.

Ginger. Die Hotmaker werden als die Fat killer par excellence angesehen, weil sie wie Zwiebeln die Körpertemperatur durch thermogenetische Prozesse erwärmen. Auf diese Weise werden zahllose Calorien und Fettpolster verbraucht. Der Kürbiskern: Sie enthält einen höheren Fettgehalt, sind aber gleichzeitig gesündere. gesättigte, ungesättigte Fette.

Topfzutaten: Karotten abziehen. Die Karotten putzen. Die Karotten putzen. Die Karotten in Streifen geschnitten. Zwiebeln. Die Zwiebeln, Knoblauch- und Ingwerstücke abziehen und klein schneiden. In einer großen Pfanne das Olivenöl erwärmen. Zwiebeln. In der Pfanne Zwiebeln. In der Pfanne Zwiebeln. In der Pfanne Zwiebeln. 1,5 Liter Zwiebeln. 2,5 Liter Zwiebeln. Kohlkopf: Vom Weißkohl bis zum Savoyerkohl - Kohlkopf hat sehr wenig Energie und enthält kein Fettpolster.

Um die " zauberhafte " Krautsuppe herum gibt es auch einen Mythos: Der Organismus nimmt mehr Energie für die Digestion auf. Außerdem....: Außerdem....... ist Kraut sehr vitaminreich und daher der ideale Immunbooster für die kalten Tage im Winter. Es versorgt den Organismus mit Vitaminen des Typs B. Diese unterstützen die Bildung des hormonellen Noradrenalins.

Ingredienzien für einen Suppentopf: Karotten abziehen und in Streifen geschnitten. Gemüsebouillon. In einem großen Kochtopf die Gemüsebouillon. Tomate und ganzes Obst und GemÃ?se mischen und ca. 20 Min. abdecken, bei schwacher Flamme kochen.