Test Sportschuhe Indoor

Beim Indoor-Sport verwenden Sportlerinnen und Sportler besondere Indoor-Schuhe mit einer abriebbeständigen und geschmeidigen Einlegesohle.
Zu den gängigsten Indoor-Schuhen gehören neben dem Sport für Damen und Herren vor allem die Disziplinen Tischtennis, Hand- und Federball, Korbball und natürlich der Nationalsport Nr.
Sportschuhe, die im Außenbereich, auch auf der Asche, abgenutzt werden, werden unweigerlich dreckig.
Indoor-Schuhe haben eine besondere Laufsohle (früher überwiegend weiss, jetzt in allen möglichen Farbvarianten ), die auch bei scharfem Manöver keine störenden Streifen wirft.
Auch die Schuhsohle eines Innenschuhs (oft auch Schinkensohle genannt) erfordert kein tieferes Einlagenprofil.

Beim Indoor-Sport verwenden Sportler spezielle Indoor-Schuhe mit einer abriebfesten und glatten Sohle. Bild: Lico Fit Indoor-Schuhe. Die Vibram Fünffinger Kso Evo ist ein Indoor-Barfußschuh. Auf diese Schuhe verlassen sich viele Kraftsportler vor allem beim freien Training mit Gewichten, denn sie garantieren einen guten Stand. Bei längeren Läufen, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich, wird jedoch immer ein echter Laufschuh und kein Fitnessschuh empfohlen.

> Die besten Indoor-Schuhe 2017

Beim Indoor-Sport verwenden Sportlerinnen und Sportler besondere Indoor-Schuhe mit einer abriebbeständigen und geschmeidigen Einlegesohle. Ein optimaler Innenschuh mit sehr guter Polsterung und sicherem Halt. Indoor-Schuhe sind Sportschuhe, die ausschliesslich "drinnen", vor allem natürlich im Fitnessstudio, zu tragen sind und daher weniger für den Outdoor-Einsatz eignen.

Zu den gängigsten Indoor-Schuhen gehören neben dem Sport für Damen und Herren vor allem die Disziplinen Tischtennis, Hand- und Federball, Korbball und natürlich der Nationalsport Nr. 1, Fussball. Indoor-Schuhe zeichnen sich gegenüber "normalen" Turnschuhen vor allem durch ihre glatten und abriebfesten Sohlen aus. Doch auch andere Gesichtspunkte wie z. B. Bedämpfung und Konstruktion sind selbstverständlich. Es gibt zwei Hauptgründe für den Gebrauch von Indoor-Schuhen.

Sportschuhe, die im Außenbereich, auch auf der Asche, abgenutzt werden, werden unweigerlich dreckig. Steine und Verschmutzungen in der Schuhsohle sind nicht zu verhindern. Schon eine gründliche Säuberung führt zu Verschmutzungen oder Beschädigungen des Hallenfußbodens, weshalb Hallenschuhe in vielen Hallen Pflicht sind. Außerdem ist die Schuhsohle von Outdoor-Sportschuhen in der Regel nicht abriebbeständig und hinterläßt am Hallenfußboden einen schwarzen Strich.

Indoor-Schuhe haben eine besondere Laufsohle (früher überwiegend weiss, jetzt in allen möglichen Farbvarianten ), die auch bei scharfem Manöver keine störenden Streifen wirft. Indoor-Schuhe sind für den Innenbereich konzipiert und müssen daher keine Abstriche machen, da die Eigenschaften in der Turnhalle fast immer gleich sind. Wo Outdoor-Sportschuhe auf unterschiedlichen Oberflächen wie Rasen, Asphalt, Sand oder Schottenstoff laufen müssen, müssen Indoor-Schuhe immer auf der gleichen, in der Regel glatten Oberfläche laufen.

Auch die Schuhsohle eines Innenschuhs (oft auch Schinkensohle genannt) erfordert kein tieferes Einlagenprofil. Abgesehen von den bereits erwähnten Argumenten, die für den Einsatz eines Indoor-Schuhs für den Indoor-Sport sprechen, möchten wir sehen, ob ein Indoor-Schuh auch im Freien als Outdoor-Sportschuh tragbar ist.

Selbstverständlich kann bei optimaler Witterung und trockener Witterung auf einer griffigen Oberfläche auch ein Indoor-Schuh im Freien verwendet werden, aber sobald die Bedingungen etwas ungünstiger werden, treten die klaren Nachteile auf. Aufgrund der schwachen Profilbildung des Innenschuhs ist ein Innenschuh viel zu glatt und gefährdet, besonders bei Regen oder auf Rasen.

Man hat einfach nicht genug Halt und verliert den Halt. Zudem sind die Laufeigenschaften auf unebenen Böden klar begrenzt, da Ungleichmäßigkeiten wie z. B. Steinchen oder Ähnliches durch die Laufsohle nicht auszugleichen sind. Innenschuhe haben auch ein ganz anderes Obermaterial und sind daher in der Regel nicht wetter- und wasserbeständig.

Im Grunde ist das Gewebe weniger haltbar und eine hervorstehende Zahnwurzel oder scharfe Kanten werden den Innenschuh rasch schädigen. Der Indoor-Schuh ist jedoch in Bezug auf Unterstützung oder Polsterung identisch mit einem Turnschuh für den Außenbereich.