Tomate

Tomaten - Varietäten und Zubereitungshinweise

Das ist kein Problem, denn die Tomate ist nicht nur vielfältig, sondern schmeckt auch köstlich. Egal ob als pikante Nudelsauce, als Beilage für den Pizza-Teig oder als klassische Zutaten in einem Mischsalat - die Tomate funktioniert immer. Man sagt, dass die aztekische Bevölkerung bereits die Tomate als Kulturpflanze angebaut hat. Den enormen Bedarf an frischer Tomate decken heute vor allem Importprodukte aus den Ländern Frankreich. Sie stammen aus dem Ausland.

Sie stammen aus Frankreich. Die Nachfrage nach frischer Tomate wird durch Importe aus Frankreich.

Die Tomate enthält 90 bis 95 Prozente des Wassers und ist daher wenig kalorienreich. Übrigens ist die Tomatenfarbe dem Farbstoff Lycopin der Pflanze zu danken. Aber nicht alle sind gleich - es gibt tausend verschiedene Arten, die je nach Art und Grösse in vier verschiedene Kategorien eingeteilt werden können: runde und runde Paradeiser, längliche Ei- oder Pflaumenparadeiser, grosse Fruchttomaten und kleine Kirschen-. bzw. Kirschen- oder Cocktailparadeiser.

Gelb, Orange, Violett, Dunkelrotbraun, Grün, Weiß und Schwarz ergänzen die rote Tomatensorte. Mit einem Gewicht von 50 bis 100 g sind die zwischen 50 und 100 g schwersten auf dem Markt. Runde Tomaten sind gewöhnlich leicht herbe und leicht süßlich im Geschmack. Sie können in der KÃ?che vielfältig eingesetzt werden - in Suppe, Sauce, Eintopf und Salat oder pur auf Broten.

Vorzugsweise werden sie im mediterranen Raum kultiviert, wo sie in der Regel unter freier Luft ein besonders starkes Duftaroma entwickeln. Ei-Tomaten sind durch ihre längliche Ovalform - daher der Namen - gekennzeichnet und beinhalten viel Obstfleisch und wenig Samen. Er schmeckt leicht fruchtartig und lässt sich leicht schälen. Eingemachte Tomaten sind besser als ihr Ruf: Da sie normalerweise vollreif gelesen und direkt weiterverarbeitet werden. Daher sind sie meistens würzig im Geschmack und ideal für Tomatensaucen.

Gewöhnlich wiegt sie 250 g, aber es gibt auch Varianten, die wesentlich schwerer sind. Diese sind sehr körperreich, leicht bis kräftig geriffelt. Sie haben wenig Samen und viel Fruchtsaft. Sie sind die kleinste der Tomatenarten und haben in der Regel einen stärkeren Geschmack als ihre großen Angehörigen. Die reifen Tomatensorten haben einen intensiven Geruch und wirken köstlich zum Reinbeißen.

Achten Sie beim Shoppen darauf, dass die Tomatensorten fest sind und die Schale nicht beschädigt wird. Fühlen Sie die Tomatensorten in Ruhe und machen Sie den Geruchstest: Gibt es den charakteristischen Duft von Tomate oder Gras? Die getrockneten Tomatensorten haben oft auch ein starkes Duftaroma und sind gut geeignet als Aperitif. Süße und aromatische sind auch Eitomaten. Sie werden meistens im Freien gezüchtet.

Am besten nach dem Einkaufen nimmt man die Tomatensorten aus dem Beutel oder der Haut und legt sie in einen Körbchen oder auf ein leichtes Lappen. Die Tomate ist zu kühl im Kühlraum, wo sie rasch härter wird und ihr Duft verliert. Die Haltbarkeit der Tomate beträgt bis zu 14 Tage. Sie kann leicht schrumpfen, ist aber dennoch essbar.

Vorsicht. Die Tomate setzt ein reifendes Gas. Äthylen, das auch andere Obstsorten rascher heranreifen läßt. Bewahren Sie andere Gemüsesorten oder Früchte nicht in der Umgebung von Tomatensorten auf.

Mehr zum Thema