Towell plus Rewe

Mit dem Markennamen Wepura - Gemüse Ihr Leben: Die beiden Künstler stellen die traditionelle Inderküche als vegetarisches Tiefkühlgericht vor.
Zur Zeit der Aufnahme sind Vepura-Produkte noch nicht auf dem Markt. Der Löwe kann selbst schmecken und ist fasziniert von der Güte und vor allem von der Würzmischung.
Schon jetzt sind die beiden Loewen ausgezeichnet, wenn die Gruender erklaeren, dass sie mit einem Produzenten arbeiten, der die hoechsten internationalen Normen erfuellt und die Fabriken selbst besucht hat.
Beide Firmengründer sind gezwungen, ihre indicoco-Anteile in die Firma einbringen. Zudem sollen sie das Dreifache der geplanten Anzahl Aktien verkaufen und 25 Cents pro verkauften Warenwert erstatten.
Der Löwe sichert sich 30 prozentig den Anteil von Wepura, gewinnt indirekt rund 10 prozentig an der indischen Gesellschaft zurück und investiert auf mittlere Sicht auch.

Zahnbürste "Cross Action Plus" mit Timer. Mehrzwecktuch " Handtuch mit Clip ", grau/schwarz. Rewe, Aldi, dm, Alnatura, Restaurants und Biergarten in Laufnähe. Der BU-Starter Plus: Volle Berufsunfähigkeitsversicherung zum Einstiegspreis. Handtuch-Sporthandtuch mit Magnetclip Rutschfestes Handtuch Handytasche Schwarz Top-Rated Plus die wichtigsten Einzelhändler sind Markant AG, Rewe Zentrale AG und Edeka Zentrale AG.

Die Löwenhöhle bei " Die Löwenhöhle " auf WOX

Mit dem Markennamen Wepura - Gemüse Ihr Leben: Die beiden Künstler stellen die traditionelle Inderküche als vegetarisches Tiefkühlgericht vor. Die ersten Märkte sind bereits jetzt interessant und ab September 2014 wird das Unternehmen gar von der Firma Gera GmbH betrieben. Durch das Löwengeld konnten weitere Sortimente hinzukommen und der Verkauf der Handelsmarke in Schwung kommen. ve-pu-ra steht für Vegetarier, rein & raffiniert.

Zur Zeit der Aufnahme sind Vepura-Produkte noch nicht auf dem Markt. Der Löwe kann selbst schmecken und ist fasziniert von der Güte und vor allem von der Würzmischung. Bei 4,49 Euro pro Teller sind die Artikel auch sehr preiswert. Die Margen sinken pro Umsatz um 35 bis 40 Prozentpunkte. Jedoch werden die Erzeugnisse in China produziert.

Schon jetzt sind die beiden Loewen ausgezeichnet, wenn die Gruender erklaeren, dass sie mit einem Produzenten arbeiten, der die hoechsten internationalen Normen erfuellt und die Fabriken selbst besucht hat. Auf einmal findet sie zwischen den Fertigmahlzeiten den Kokosnusssaft Indicoco. So riechen die beiden jungen Frauen Judith William, Franke Thélen und Wural Oger Fett und wollen sich auch an diesem scheinbar gewinnbringenden Unternehmen beteiligen.

Beide Firmengründer sind gezwungen, ihre indicoco-Anteile in die Firma einbringen. Zudem sollen sie das Dreifache der geplanten Anzahl Aktien verkaufen und 25 Cents pro verkauften Warenwert erstatten. Ein paar Stunden später, ein Anruf mit dem indischen Brüderchen und einem gewissen Franken Thélen, der die inzwischen pensionierte Frau und Frau Dr. med. Judith William und Herrn Dr. W. Vural Oger wieder an Board hat.

Der Löwe sichert sich 30 prozentig den Anteil von Wepura, gewinnt indirekt rund 10 prozentig an der indischen Gesellschaft zurück und investiert auf mittlere Sicht auch. Überraschenderweise fühlt sich der Firmengründer nicht betrogen, sondern ist zufrieden und begeistert, dass dies der sinnvollste Handel ist, den er je gemacht hat. Und was ist danach mit ihm?

Das Geschäft mit den Loewen schlug am Tisch fehl, weil sie ploetzlich weitere Bedingungen neu verhandeln wollten. Auf dem Weg zur Gewinnschwelle ist die Firma in immer mehr gut bestückten Märkten und Tiefkühlhäusern zuhause. Die Firma konnte eine Auszeichnung erringen.

von Michaela Herzog