Training für Abnehmen

TRX: ein hervorragender Allrounder

Eine angenehme "Nebenwirkung" des TRX-Trainings ist die Reduktion von Körperfett - Gewichtsabnahme war noch nie so einfach. Mit EMS Training können Sie schnell abnehmen und Ihr Gewicht im Laufe der Zeit halten. Machen Sie sich auf eine Gewichtsabnahme gefasst und erreichen Sie die Figur Ihrer Wahl leichter. Mountainbike-Training: Ernährungstipps zum Abnehmen. Verpflegung für Mountainbiker: Down with the hip gold.

Das Multitalent für alle Fälle.

Dieses Training wird auch als Sling-Training oder Loop-Training bezeichnet, da Sie mit einem besonderen Seilschlaufensystem trainieren. Eine angenehme "Nebenwirkung" des TRX-Trainings ist die Reduktion von Körperfett - Gewichtsabnahme war noch nie so einfach. Das Training findet im schwebenden Zustand statt - Sie arbeiten mit Ihrem eigenen Gewicht und gegen die Gravitation, zu der auch die tiefen Muskelpartien gehören.

Hier gibt es etwa 300 unterschiedliche TRX-Übungen, die Ihnen auch beim Abnehmen helfen können. Das vielseitige und platzsparende Gerät ist fast universell einsetzbar. Das Schleifen-Training hat ganz andere Wirkungen auf den Körper: verbesserte Körperbeherrschung und Balance. Mit dieser Art von Training gibt es jedoch keine Übung, die spezifisch die kiloschmelzen.

Vor Beginn des TRX-Trainings sollten Sie Ihre Muskeln wie vor jedem anderen Training vorwärmen. Für TRX-Einsteiger ist es ratsam, die Übung mit geringer Belastung zu starten. Beinmuskulatur (Beinstrecker, großer Gesäßmuskel), Rückenmuskeln (latissimus-dorsi, -erector spinae) und Armen (brachii biceps, palmar flexors). Squat ist nicht nur im TRX-Training eine der Basisübungen, die besonders beim Abnehmen nachgefragt werden.

Ausgangslage: Aufstehen, Körper leicht nach rückwärts neigen, ausgestreckte Hände und die TRX-Seile gespannt. Im Endzustand sind die Hände ausgestreckt und der obere Körper steht aufrecht bei Bedarf leicht nach vorn geneigt, das Gewicht beträgt 90 Gewichtsprozent auf den Absätzen, ganze Füsse auf dem Untergrund. Nun mit der Stärke der Läufe (Rücken gerade, Läufe im Hüft- und Kniestück gestreckt) in die Ausgangsstellung zurückkehren.

Dieses Training benötigt eine gute Bauchmuskulatur und ist eine der effektivsten Übungsformen, um die Muskulatur der Arme und der Arme zu kräftigen und die Rumpfmuskulatur zu festigen. Startposition: Beide Füsse sind in den Schlaufen eingehängt. Legen Sie Ihre Hand auf beiden Beinen 10-20 cm neben die Achselhöhle, spannen Sie den Magen und drücken Sie den Nabel ein.

Von dieser Position aus biegt man die Armlehnen in den Ellbogen (bis zu 90°) wie bei anderen Liegestütz. Dehnung und Anspannung des Körpers bleiben die ganze Zeit über erhalten. Der Korpus ist in der Endlage so nahe wie möglich am Untergrund, ohne ihn zu berühr. Heben Sie den Lendenwirbelbereich leicht an, um einen hohlen Lendenwirbelbereich zu verhindern.

Dehnen Sie dann Ihre Hände wieder und schieben Sie Ihre Truhe so weit wie möglich nach oben (Ausgangsposition). Die Muskulatur sollte ständig unter Spannung sein. Bauchnabel, Beinen und Armen (M. Iliopsoen, -quadriceps, -Igluteus max. und -triceps brachii) und Schultern und Rückenmuskulatur (M. Deltaideus und M. Erektor spinae).

Ein herausforderndes Training, das alle Bauchmuskulatur und einen Teil der Beinmuskeln ausbildet. Startposition: Hängen Sie die Füsse (oder Unterschenkel) in die Bänder ein. Legen Sie Ihren Kopf wie bei einem Liegestütz in Rückenlage auf die Hände. Die Bauchmuskulatur straffen und das Gesäss leicht aufrichten. Biegen Sie Ihre Beine aus dieser Stellung und ziehen Sie sie zu Ihrem Oberkörper oder Ihrer Brustpartie, indem Sie den unteren Teil des Rückens biegen und den Nabel einziehen.

Die Kniestücke werden in der Endstellung so weit wie möglich zur Brustpartie gestrafft. Zuletzt die Füße wieder in die Ausgangsstellung bringen (der Magen ist ständig angespannt). Bei der ganzen Fahrt verbleiben die Knien verschlossen, der Rumpf wird unter Zug festgehalten. Das Training erfolgt entweder mit bis zu 3 Sets und 12-15 Repetitionen pro Set.

Eine andere Version ist etwas anspruchsvoller: 3-5 Aufgaben, 50 Sek. Arbeitszeit, dann 10 Sek. Pausen, alles im 5.

Mehr zum Thema