Trainingsplan Fitness Frauen

In der Turnhalle wurde ich oft danach befragt, welche Fitnessübungen für Frauen gut sind. Dahinter steht bereits die Erwartungshaltung, dass Fitness-Training für Frauen anders aussieht als Fitness-Training für Herren.
Aber wenn Sie mich als Schriftsteller besser verstehen, werden Sie merken, dass es nicht meine Weise ist, die Erwartungshaltung zu untermauern.
Meistens trainiert die Frau, um einen schmalen und festen Rumpf zu haben. "Slim" - das heißt wenig Fett und "tight" - was heißt denn das.
Sie brauchen also ein Workout, das die Muskulatur Ihres gesamten Körpers aufbaut. Während eines solchen Trainings reduzieren Sie auf drei Arten Fett: durch den Einsatz von Energie während des Trainings selbst.
Zusätzlich beugt das muskelaufbauende Training während einer Ernährungsphase dem Verlust von Körpermasse vor.

Die beste Rückenschule für Frauen. Der geschulte Rücken hat viele Vorteile: Aber auch Frauen sind heute häufig im Kraft- oder Fitnesssport tätig. Deshalb haben wir einen Trainingsplan für Frauen zum Muskelaufbau und zur erfolgreichen Gewichtsabnahme. In der Turnhalle wurde ich oft gefragt, welche Fitnessübungen für Frauen geeignet sind.

Vergrößerung des Verbrennungsmotors

In der Turnhalle wurde ich oft danach befragt, welche Fitnessübungen für Frauen gut sind. Dahinter steht bereits die Erwartungshaltung, dass Fitness-Training für Frauen anders aussieht als Fitness-Training für Herren. Aber auch durch die Massenmedien werden solche Ideen so weit wie möglich verbreiten, selbst die Fitness-Studios dienen diesem Image oft genug in ihren Marketingkampagnen.

Aber wenn Sie mich als Schriftsteller besser verstehen, werden Sie merken, dass es nicht meine Weise ist, die Erwartungshaltung zu untermauern. Das sind vielleicht nützliche Zusätze, um Ihr Studium zu vervollständigen - aber Sie werden Ihren Wunschkörper kaum alleine schaffen. Lassen Sie uns zunächst prüfen, was Frauen wollen, und dann prüfen, wie dies erreicht werden kann.

Meistens trainiert die Frau, um einen schmalen und festen Rumpf zu haben. "Slim" - das heißt wenig Fett und "tight" - was heißt denn das? Wodurch entsteht ein fester Leib? Die Muskeln sind der grösste Energiekonsument und damit auch der grösste Fettverbrenner in Ihrem Organismus.

Sie brauchen also ein Workout, das die Muskulatur Ihres gesamten Körpers aufbaut. Während eines solchen Trainings reduzieren Sie auf drei Arten Fett: durch den Einsatz von Energie während des Trainings selbst. Durch die gesteigerte Muskulatur steigt in der Regel der Energieaufwand. Unter allen Trainingsarten erzielt das muskelaufbauende Muskeltraining den größten Nachbrandeffekt. Der Energiekonsum wird nach dem Sport für 48 Std. deutlich gesteigert, da der Organismus für die intensive Regeneration Energiebedarf hat.

Zusätzlich beugt das muskelaufbauende Training während einer Ernährungsphase dem Verlust von Körpermasse vor. Sie sollte jedoch nicht der Hauptteil Ihrer Ausbildung sein. Beim Konditionstraining wird nur während des gesamten Training Fettverbrennung betrieben. Ein permanenter Anstieg Ihres Energieverbrauchs erfolgt überhaupt nicht, da Sie keine oder nur eine anfängliche Muskulatur aufbauen. Und was heisst "eng"? Wenn Sie sich Frauen ansehen, deren Gewicht im Optimum ist, werden Sie sehen, dass es viele von ihnen gibt, die immer noch mit ihrem eigenen Organismus nicht zufrieden sind und sich zu viel Körperfett vorfinden.

In der Tat, die Frauen in Frage nicht wirklich dünn aussehen und sie hängen und wackeln irgendwo. Sie sind nicht ganz dicht. Jetzt kommen wir zu dem Geheimniss, das einen Leichnam stramm aussehen läss. Die Fettpolster sind geschmeidig und biegen sich zur Gravitation, während das Muskelfleisch kräftig und kräftig ist.

Es sind die Muskelgruppen, die Ihren Organismus prägen und ihm seine Konturen geben. Es reicht daher nicht aus, Fette aufzuspalten, um einen festen Organismus zu erreichen. Man muss zur gleichen Zeit die Muskulatur aufbaut. Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Frauen sich vor dem Aufbau von Muskulatur fürchten und genau das zu vermeiden suchen. Hinter dem steht die Furcht, dass die Frau untergeht.

Horrorfotos von Bodybuildern, die wie eine Art Armstrong aussahen und dann im Kopf schwebten. Doch diese Befürchtung ist unberechtigt. Die Reaktion des weiblichen Körpers auf Kraftsport ist ganz anders als bei Männern. Du wirst deine Muskulatur trainieren, aber nie im gleichen Ausmaß wie ein Mann. Diese kann der Frauenkörper jedoch nur in kleinen Stückzahlen herstellen.

Sie haben entweder eine sehr seltene genetische Ausstattung (z.B. Hormonstörungen) oder Hilfe bei bestimmten verbotenen Stoffen. Mutternatur hat den Mann wie den Mann und die Frau wie die Frau inszeniert. Dies gilt auch bei guter Kondition. Der Körperumfang der Frauen nimmt nachweislich durch Kraftsport zu, während der Körperumfang der Frauen abnimmt.

Inwiefern sollten Frauen gezielt ausbilden? Es ist ganz einfach: Genau wie bei den Männern!

von Michaela Herzog