Trainingsplan Kraft Ausdauer Frau

Grundidee des Kraftausdauertrainingsplanes">Grundidee des Kraftausdauertrainingsplanes </span>

In diesem Trainingsplan lernen Sie die Vorteile des Kraftausdauertrainings kennen. Jedoch hilft Ihnen der Kraftausdauertrainingsplan, Ihren Ermüdungswiderstand zu verbessern und die Muskelazidose zu verzögern. Ausdauer und Kraft werden am besten auf verschiedene Trainingstage verteilt. Ist dies aus organisatorischer Sicht nicht möglich, sollte das Ausdauertraining immer vor dem Krafttraining stattfinden. "Ich werde ta bata nicht für gut trainierte Sportler empfehlen", sagt Fröhlich.

Grund-Idee des Kraftausdauertrainingsplans">Grund-Idee des Kraftausdauertrainingsplans

Durch mehr Leistung und Ausdauer zum Ziel! Sie werden die Stärken des Kraftausdauertrainings erlernen. Sie erfahren, wie Sie am besten Ihre Ausdauer und Ausdauer steigern können. Nachfolgend finden Sie zwei Trainingspläne: einen für Einsteiger und einen für Könner.

Die Ausdauer wird eingesetzt, wenn Kraft über einen langen Zeitabschnitt trainiert werden muss. Die Ausdauer ist für die Leistung entscheidender als das tatsächliche Ausdauerniveau. Unser Kraftausdauertrainingsplan zielt nicht darauf ab, die Muskulatur zu trainieren, sondern sie auszuhalten. "Laden Sie den vollständigen Trainingsplan (PDF) HIER kostenlos herunter! Der Kraftausdauerplan hat zum Zweck, Ihre Leistung oder Ihre Ermüdungsbeständigkeit zu steigern.

Geringe Gewichte: Die Trainingsgewichte betragen zwischen 30% und 65% des Wertes von ca. 1 RM (1 Repräsentant maximal eine Wiederholung). Durch die vielen Repetitionen "verbrennen" Ihre Muskulatur durch Laktatbildung (Milchsäure) zügig. Diese Bedingung sollte bei jeder Trainingssitzung des Kraftausdauertrainingsplans auftreten. Jedoch hilft der Kraftausdauertrainingsplan Ihnen, Ihren Ermüdungswiderstand zu erhöhen und Muskelazidose zu verzögern.

Weiterer Pluspunkt des Krafttrainings ist die verbesserte "Kapillarisierung" der Muskel. Durch das Krafttraining bilden sich neue Gefäße, die die Funktion haben, die Muskel während des Trainierens mit Nahrung und Luft zu versorgen und die Laktate abtransportieren. Bei einer größeren Anzahl dieser Gefäße können Sie Ihre Muskelkraft stärker und mehr anspannen.

Abhängig von Ihrer Erfahrung werden Sie 2-4 mal pro Woche während des Kraftausdauertrainings üben. Anmerkung: Das ganze Training sollte nicht mehr als 4 Wochen dauern. Sie müssen selbst festlegen, wie gut Sie sind und wie viele Schulungen Sie pro Tag durchlaufen. Wichtig ist, dass Sie in Ihrem Kraftausdauertraining genügend Zeit für die Wiederbelebung haben.

Es gilt eine simple Regel: Beide Trainingsprogramme, für Einsteiger und Profis, sind zweigeteilt, in denen Sie Ihren ganzen Organismus in zwei unterschiedlichen Einheiten ausbilden. Diese werden im Weiteren als Ausbildungseinheiten genannt. Unter der Annahme, dass Sie zweimal pro Woche als Einsteiger üben, ist die Einstufung Ihrer Übungseinheiten wie folgt:

Wichtiger Hinweis: Planen Sie zwischen den Schulungstagen immer einen Tag Pause ein. Wenn Sie dreimal pro Woche ein Training für Einsteiger und Könner durchführen möchten, sehen Sie eine Schulungswoche wie diese aus: " den vollständigen Trainingsplan (PDF) HIER kostenlos download! Das Trainingsprogramm für die Fortgeschrittenen, die 4 mal pro Woche üben, ist folgendermaßen aufgebaut: Wichtiger Hinweis: Planen Sie zwischen den Schulungstagen immer einen Tag Pause ein.

Ob Sie Fortgeschrittene oder Einsteiger sind, Ihr Kraftausdauertraining besteht aus zwei Einheiten (Trainingseinheit 1, 2 ), in denen Sie Ihren ganzen Organismus trainieren: Einheit A: Einheit B: Wie Sie sehen, ist das Kraftausdauertraining in vier Bewegungsformen unterteilt. Durch eine solche Trennung können Sie nicht nur Ihren ganzen Organismus präziser ausbilden, sondern sich auch besser wiederherstellen.

"Laden Sie den vollständigen Trainingsplan (PDF) HIER kostenlos herunter! "Laden Sie den vollständigen Trainingsplan (PDF) HIER kostenlos herunter! Am Anfang Ihres Training sollten Sie die Muskeln erwärmen, die Sie beim Kräftigungstraining verwenden wollen. Sie werden feststellen, dass Sie Ihre Füße in jeder Trainingssitzung ausbilden werden. Derartige leichte Aufwärmsets machen den Organismus fit für die jeweilige Aufgabe.

Das Haupttraining findet unmittelbar nach dem Warm-Up statt. In diesem Falle sieht das Seminar für einen Einsteiger anders aus als für einen Aufsteiger. Genaue Schulungspläne finden Sie im nachfolgenden Teil. Beim Krafttraining werden Sie im Bereich von 15-20 Repetitionen pro Set trainiert. Nach der 15. Repetition sollten Sie ein leicht brennendes Gefühl in den Trainingsmuskeln spüren.

Ist dies nicht der Fall, bedeutet dies, dass Sie Ihr Gewicht erhöhen sollten. Das Training im Kraftausdauertraining zeichnet sich durch eine große Trainingsintensität aus, da nur so die Trainingsziele erreicht werden können. Nach dem Training sollten die gerade trainierten Körperpartien gestreckt werden.

Eine zu lange Trainingszeit kann auch unerwünschte Auswirkungen haben, wie z.B. den Abbau von Muskeln. Genießen Sie Ihr Studium!

Mehr zum Thema