Vegane Brötchen

Gesäß

Ich mache später Burger mit den kleinen Brötchen, aber dafür muss ich mir noch ein paar Ideen einfallen lassen. Und die normalen Brötchen vom Bäcker füllen dich kaum? Ich habe ein super schnelles Rezept für leckere, vegane Brötchen. Sie brauchen für etwa vegane Brötchen selbst backen, klingt aufwendig! Im Gegenteil: Ein einfaches Rezept für vegane Brötchen + Bildanleitungen finden Sie hier.

Gesäßbacken

Kürzlich fand ich in einer der vegetarischen Gruppen ein Kochrezept für ein leopardenartiges Gebäck und musste es gleich probieren besonders für Schüler! Hier habe ich mich nun für ein Süßbrot entschlossen, dank der Backhefe ist es eine leicht schokoladig schmeckende Version des Hefezopfes Nur als Brotaufstrich.

Wenn Sie es als deftiges Gebäck bevorzugen, lassen Sie den Rest des Zuckers weg. Wenn Sie gern die Bananenbrote mögen, können Sie natürlich auch die reifen Noten in den Teige einlegen. Danach ca. 4 gereifte Nudeln verwenden, die Gemüsemilch auslassen und den Rest des Zuckers abschmecken.

Veganer selbst probiert: Tage 27-28: Frisches Brötchen und erfrischendes Denken

Ich mache später mit den Brötchen Hamburger, aber dafür muss ich mir noch einiges ausdenken. Möglicherweise ist es nur, weil ich so viel denke, weil die extremen Lebensweisen bereits dazu führen, dass die Menschen anfangen, über die Fülle zu denken, die hier anhält.

Wohin führen die aufstrebenden Staaten, wenn sie das alle wollen? Lebendiges Veganerleben bedeutet mehr als nur Nahrung. Die vegane Digital Community begeistert mich und ich werde ein Facebook-Junkie. Mit einigen anderen Bands auf meiner Facebook-Seite habe ich mich registriert und bin nun von Zeit zu Zeit in der Band "I pack on my vegan plate".

"Und was kann ein Vegetarier überhaupt essen?", diese Fragestellung taucht dort nicht mehr auf. Die Gruppenatmosphäre ist entspannt, sehr angenehm und einladend. Das Tolle ist, dass die Band aufgrund ihrer Grösse von mehr als 22.000 Teilnehmern unheimlich flott ist. Sie können mir folgende Dinge fragen: "In 10 min kommen meine Besucher, mein Dessert ist zu dick.

Bei manchen Browsern finden sich auch gute Webseiten mit Rezepte, wie die sehr schöne Seite Vegangusto. Auch meine Fragestellung, ob man überhaupt noch Mandelbäume fressen könnte, wenn die Stämme z.B. von Massentierbienen befruchtet würden, erschien dort. Ich probiere jetzt einen dieser Brötchen.

Einen Becher des Mehls zur Seite legen und den restlichen Teil in einer Schale mit Bierhefe, Agavensirup und etwas Zucker kneten. Die Teigmasse für mind. zwei Std. gehen lässt, besser für die ganze Woche in den Kühlraum legen. Anschließend die verbleibende Mehltasse mit den Kräutern und dem Speisesalz verrühren und zusammen mit dem Fett in den Knetteig kneten.

Die Brötchen oder das Brot noch einmal für eine weitere Std. ziehen und anschließend mit Mehl bestreut zubereiten. So schonend wie möglich, damit die Luftbläschen nicht aus dem Teige herausgedrückt werden. In ein mit Papier ausgekleidetes Backblech geben und für einen Moment wieder loslassen. Bei 200/220°C ca. 12 bis 20 Min. mit Luftumwälzung ausbacken.

Mehr zum Thema