Vibrationsplatte Testsieger 2015

Inzwischen sind die Schwingplatten auch für den Hausgebrauch auf dem Weltmarkt erhältlich. Mehr dazu in unserem Vibrationsplattentest für Sie.
Hauptvorteil ist, dass die Schwingungen auch die Muskulatur erreichen, die durch konventionelles Trainieren nicht belasten.
Ein Poster mit vielen Übungsbeispielen hat er in seine Lebensplatte 4.0 aufgenommen, die ein guter Wegbegleiter beim Training ist.
mit oder ohne Spalte Schwingungstraining auf unterschiedlichen Geräten">mit oder ohne Spalte - Schwingungstraining auf unterschiedlichen Geräten.
Rüttelplatten werden zu Hause immer populärer und sollen nicht nur das Trainieren fördern, sondern auch die Muskelverbrennung und den Aufbau von Muskeln vorantreiben.

Durch diese Vibrationen werden Sehnen- und Muskeldehnungsreflexe ausgelöst, wodurch sich die Muskeln blitzschnell zusammenziehen und wieder entspannen. Ein Teil des Inhalts auf dieser Seite wurde am 23. Dezember deaktiviert. Oktober 2017 nach einer Kündigung des DMCA von vibrationsplatte-test.de.

Vom Haus: Lifeplate Vibrationsplatte 5.1 A Lifeplate Vibrationsplatte 5. 1 Bj. 2015 Kaum benutzt. Noch heute, 15:09 Uhr. Vibrationsplatte wie neu. Beim Kauf einer Vibrationsplatte sollten Sie sich auch verschiedene Testergebnisse ansehen.

Die Prüfeinrichtung im Maxxus-Vibrationsplattentest

Inzwischen sind die Schwingplatten auch für den Hausgebrauch auf dem Weltmarkt erhältlich. Mehr dazu in unserem Vibrationsplattentest für Sie. In dem Prüflabor präsentiert sich die Lebensplatte 4.0 von Maximus, die Zehntausende von Euros teurer Profi-Ausrüstung in der Turnhalle von der Heimarbeit entlasten will. Diese " Schwingplatten " sind ein einfaches und effektives System: Der Organismus will die willkürlichen Bewegungsabläufe der Platte kompensieren und muss deshalb seine Muskulatur trainieren.

Hauptvorteil ist, dass die Schwingungen auch die Muskulatur erreichen, die durch konventionelles Trainieren nicht belasten. Der Zustand des eigenen Organismus muss vor der ersten Anwendung geprüft werden. Weil die Schwingungen für einen Ungeübten sehr lästig sein können. Unsere Körpergelenke werden von den Muskelgruppen gehalten, wenn man zu kräftig anfängt, kann das gegenteilig sein.

Ein Poster mit vielen Übungsbeispielen hat er in seine Lebensplatte 4.0 aufgenommen, die ein guter Wegbegleiter beim Training ist. Nähere Informationen über das geprüfte Bauteil und das Prüfergebnis finden Sie in unserem Datenblatt für den Vibrationsplattentest von MEXXUS.

mit oder ohne Spalte Schwingungstraining auf unterschiedlichen Geräten">mit oder ohne Spalte - Schwingungstraining auf unterschiedlichen Geräten

Rüttelplatten werden zu Hause immer populärer und sollen nicht nur das Trainieren fördern, sondern auch die Muskelverbrennung und den Aufbau von Muskeln vorantreiben. Gerade Neueinsteiger haben jedoch oft das Gefühl, dass sie sich auf dem verwirrenden Parkett untergehen: Das ist das Problem: Für einige hundert Pfund ist eine Vibrationsplatte für Neueinsteiger bereits erhältlich, während eine professionelle Vibrationsplatte mehrere zehntausend Pfund kostet.

Aber was sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten und was ist beim Ablesen eines Vibrationsplatten-Testberichts oder beim Durchblättern eines Vibrationsplatten-Preisvergleichs zu beachten? Sind Vibrationsplatten wirklich so gut, wie es ein Produkt versprechen würde, oder ist es nicht sinnvoll, ein Produkt nach den eigenen Wünschen auszuwählen?

Zuerst sollte die Fragestellung beantwortet werden, ob eine preiswerte Vibrationsplatte gerade die eigene Ausbildung günstig beeinflusst und ob in den eigenen vier Seitenwänden ausreichend Raum für grössere Vorbilder ist. Dagegen haben die großen Rüttelplatten mit Stützen weitere nicht zu vernachlässigende Vorteile:

So sind sie in der Regel viel stabiler, weil sie schwerer sind. Zudem haben die Rüttelplatten mit Stütze einen viel kräftigeren Antrieb und können eine grössere Vielfalt an Übungen bereitstellen. Es richtet sich in erster Linie an erfahrene Nutzer, die in ihrer eigenen Ferienwohnung ausreichend Raum haben, um regelmässig mit den Trainingsgeräten zu trainieren.

Tip: Natürlich kann sich eine große Maschine auch für Einsteiger rechnen, die regelmässig üben und so viele verschiedene Aufgaben wie möglich ausführen wollen. Einer der wichtigsten Aspekte beim Kauf einer Vibrationsplatte ist die Leistungsfähigkeit des eingebauten Motors: Einerseits entscheidet er über die Schwingungsstärke selbst, andererseits ist er aber auch für die Trainingsqualität verantwortlich.

Ein qualitativ hochstehendes Übungsgerät sollte über einen Wechselstrommotor (AC) verfügen, der speziell für den Einsatz in einer Vibrationsplatte ausgelegt wurde und somit eine gute Performance bieten kann. Sie wird in W ausgedrückt und ist weniger ausschlaggebend für eine gute Schwingungsqualität als die Steuerung. Sogar noch bedeutender als die Motorkraft selbst ist die Schwingbewegung selbst, denn je nachdem, wie die Schwingungen durchgeführt werden, kann das Fahrtraining mehr oder weniger kräftig mitgestaltet werden.

Es gibt prinzipiell drei unterschiedliche Typen von Vibrationsbewegungen: Diese wandern bei Vertikalschwingungen ganz normal von oben nach unten und können durch ihre steife Funktionsweise die Muskelpartien entlang der Transversalachse des Menschen belasten. Mit dreiachsigen Schwingungen - auch "3D-Vibrationen" genannt - werden neben den Vertikalschwingungen auch horizontale Schwingungen induziert.

Durch die Stimulation aller drei Stufen der Muskulatur des Menschen kann der Übungseffekt natürlich mehr gesteigert werden als bei senkrechten Schwingungen. Der dritte Typ von Schwingungsbewegungen sind die so genannten schwingenden oder seitlich wechselnden Schwingungen: Ein gutes Vibrationsblech paßt sich natürlich den Bewegungsabläufen des Benutzers an und das macht diese Variante perfekt: Oft auch "Rocker-System" genannt, werden die entstehenden Schwingungen oft mehr als Wippe und nicht wirklich als Vibration wahrgenomm.

Auch diese Schwingungen sind nicht wie bei den anderen Geräten steif, sondern richten sich nach den Bewegungsabläufen der Benutzer, was einen natürlich wirkenden Übungseffekt hat. Als Vibrationsplatte - wie der Begriff schon sagt - sollte vor allem ein Model mit sicherem Standfuß ausgewählt werden, damit sich die Vibrationsplatte während des Training nicht von selbst verschiebt.

So sollte ein Schwinggerät mit Stütze ein Minimalgewicht von 50 kg haben, da viele Übungsaufgaben natürlich das Körpergewicht des Benutzers ins Spiel bringt. Wichtig ist auch, dass das Maximalgewicht des Benutzers nicht unterschritten wird - die meisten Produkte verfügen jedoch oft über eine Höchstgrenze von 150kg.

Dagegen sind kleine Rüttelplatten ohne Säulen viel einfacher und oft weniger als 40 Kilo. Die kleinen Rüttelplatten ohne Stütze sind in den meisten FÃ?llen mit einer Fernsteuerung ausgerÃ?stet, die es ermöglicht, das Training zu steuern. Bei einem Bodengerät mit Säulen ist oft ein Bildschirm oben an der Kolonne montiert und bei hochwertigen Geräten auch ein zweites Steuergerät am Boden:

Allerdings sind die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Einstellmöglichkeiten sehr unterschiedlich - oft je nach Ausstattungspreis. Häufig verfügt eine preiswerte Vibrationsplatte für Neueinsteiger jedoch bereits über eine Reihe von vorprogrammierten Trainingsprogrammen, die eigens für Neueinsteiger entwickelt wurden. Mit einer professionellen Vibrationsplatte lassen sich dagegen deutlich mehr Einstellmöglichkeiten realisieren und insbesondere mit modernen Geräten kann man sich an ein Handy oder Tablett binden.

Je nachdem, ob eine preiswerte Vibrationsplatte angeschafft oder teure Ausführungen in Betracht gezogen werden sollen, sollte in jedem Falle das verwendete Werkstoffmaterial geprüft werden. Ein detaillierter Rüttelplatten-Testbericht beispielsweise ist hilfreich, aber auch ein guter Rüttelplatten-Preisvergleich ist ein guter Auftakt. Qualitativ hochwertiges Trainingsequipment wird zum Beispiel aus Fiberglas gefertigt, aber auch Metalle und Stähle kommen häufig zum Einsatz.

Von besonderer Bedeutung ist auch das Schwingungsmaterial der Metalle, das Schwingungen hervorrufen und spezifisch auf die Muskelgruppe ausrichten soll. Insbesondere schlechte Übungsgeräte arbeiten oft nicht effizient und geben einen großen Teil der Schwingungen an den Untergrund ab. Besonders Anfänger, aber auch erfahrene Anwender verwenden oft einen passenden Vibrationsplattenvergleich oder sehen sich einen ausführlichen Vibrationsplattentest an, um die gewünschten Daten zu erhalten.

Oft werden nur eine Hand voll von Herstellern benannt, die oft den Vibrationsplatten-Testsieger in ihrem Programm haben und durch eine gute Produktqualität auszeichnen. Zum Beispiel ist die Firma Cristopeit Sports gerade in dieser Kategorie: Sie ist auf Heimtrainingsgeräte für den Heimbereich ausgerichtet und kooperiert in enger Zusammenarbeit mit Athleten und Krankengymnasten, um ein Höchstmaß an Arbeitsergonomie zu gewährleisten.

Die Herstellerfirma Powerman vertraut dagegen auf ein recht reduziertes Konzept, punktet aber dennoch mit einer ordentlichen Darbietung. Wenn Sie ein kleines und dennoch hochwertiges Produkt suchen, sollten Sie sich die Produkte von "Tecnovita by BH" genauer ansehen: Hochwertige Materialqualität verbunden mit ausgezeichneter Arbeitsergonomie und einem EDV-System, das viele Einstellmöglichkeiten und Schulungsprogramme bereitstellt.

War die Vibrationsplatte vor einigen Jahren noch ein Geheimtip in Fitness-Kreisen, so haben heute immer mehr Produzenten den Trends Rechnung getragen. Gerade aus diesem Grunde ist es sehr nützlich, einen laufenden Vibrationsplattenprüfbericht zu lesen und sich auf einen Vibrationsplattenvergleich zu verlassen: Wenn Sie also bedenken, welche Ziele Sie erreichen sollten und welche Fähigkeiten eine Maschine haben sollte, bevor Sie sie kaufen, können Sie rasch das passende Übungsgerät aussuchen.

von Michaela Herzog