Vibrationsplatten test

Gerade wenn Sie in einem Wohnhaus wohnen, sollten Sie eine Schwingungsplatte erwerben, die die Schwingungen weder durch hochwertiges Material noch durch besondere Dämpfungselemente unmittelbar auf den Untergrund überträgt.
Gerade wenn Sie in einem Wohnhaus wohnen, sollten Sie eine Schwingungsplatte erwerben, die die Schwingungen weder durch hochwertiges Material noch durch besondere Dämpfungselemente unmittelbar auf den Untergrund überträgt.
Ist dies nicht möglich, hilft eine spezielle Dämmmatte, die unter das Instrument gestellt wird und die Schwingungen absorbiert.
Vibrationsplatten, oft auch Vibrationsgeräte oder Vibrationstrainingsgeräte genannt, sind eine echte Herausforderung gegenüber dem Fahrrad.
Durch den Antrieb wird eine große Anzahl von Vibrationen generiert, die von der Scheibe auf den Aufbau des Motors einwirken.

Fragen und Antworten von ALDI SÜD - ALDI SÜD im Test - Bewerten Sie uns - Erinnerungsservice - Ladeneröffnungen - Filialfinder - Garantieportal (Retourenaufkleber) - Newsletter - Produktvideos - Serviceportal (Bedienungsanleitung). Die Vibrationsplatten sind Fitnesstrainer-Hilfsmittel, die in letzter Zeit sehr beliebt geworden sind. Die NASA hat sie auch getestet. Bei der Lokalisierung einer Vibrationsplatte gibt es ein paar Dinge, die man als Außenstehender beachten sollte. Auf dieser Seite bieten wir Ihnen viele Anregungen und Tricks und eine umfangreiche Suche nach Vibrationsplatten-Tests, um ein erstklassiges Produkt auswählen zu können.

Gerade wenn Sie in einem Wohnhaus wohnen, sollten Sie eine Schwingungsplatte erwerben, die die Schwingungen weder durch hochwertiges Material noch durch besondere Dämpfungselemente unmittelbar auf den Untergrund überträgt.

Gerade wenn Sie in einem Wohnhaus wohnen, sollten Sie eine Schwingungsplatte erwerben, die die Schwingungen weder durch hochwertiges Material noch durch besondere Dämpfungselemente unmittelbar auf den Untergrund überträgt. Andernfalls kann dies entweder dazu beitragen, dass die Schwingungen für andere Anwohner im ganzen Hause laut und unangenehm sind oder dass sich die Teller während des Trainings bewegen.

Ist dies nicht möglich, hilft eine spezielle Dämmmatte, die unter das Instrument gestellt wird und die Schwingungen absorbiert. Man kann solche Teppiche für ca. 40€ erstehen.

Übersicht Vibrationsplatten-Test

Vibrationsplatten, oft auch Vibrationsgeräte oder Vibrationstrainingsgeräte genannt, sind eine echte Herausforderung gegenüber dem Fahrrad. Funktionsweise einer Rüttelplatte? Die Vibrationsplatten sind in aller Munde und die Fitness ist schlecht. Aber nicht nur das Modell setzt den Schwingtrainer ein, um seine Form zu erhalten. Die Rüttelplatte setzt sich aus einem Elektromotor und einer verschiebbaren Stufenplatte zusammen.

Durch den Antrieb wird eine große Anzahl von Vibrationen generiert, die von der Scheibe auf den Aufbau des Motors einwirken. Die Muskulatur des Körpers will sich gegen die vom Schwinggerät erzeugten Vibrationen "wehren" und verspannt alle Zonen. Hier gibt es eine Reihe von Aufgaben, die sehr anspruchsvoll und aufwendig sind. Stehen Sie nur auf dem Teller und lass es Sie schütteln, das geht nicht.

Schwingungstraining adressiert auch die tiefen Muskelpartien im Unterleib. Im Regelfall lassen sich nur 60 % der Muskulatur spezifisch kontrollieren und aus diesem Grunde können nur diese trainiert werden. Die Schwingung der Scheibe belastet auch die sonst unbelastete Muskulatur. Auf lange Sicht kann das Üben auf einer gut gepolsterten Rüttelplatte helfen, Gewicht zu verlieren, denn die Muskulatur braucht und verbraucht viel Zeit.

Eine positive Nebenwirkung des Schwingungstrainings ist, dass das Knochengerüst dauerhaft gefestigt wird. Es gibt etwa 640 unterschiedliche Muskelpartien im Organismus, von denen 140 den Bereich des Rückens festigen. Es ist fast nicht möglich, diese Muskelgruppe gezielt zu erlernen. Durch die Rüttelplatte werden diese aber auch adressiert. Dadurch brennt das Training mit einem Schwinggerät nicht nur die Farbe, sondern verhindert auch wirkungsvoll Rückenbeschwerden und Ausrutscher.

Die Schwingungen straffen auch das Gewebe der Beine. In dem großen Vibrationsplattentest haben wir viele gängige Typen detailliert ausgewertet. Die bekanntesten Vibrationsgeräte, die sogenannten Powerplates, kosten rund 3.000 EUR und sind nur in einigen Fitness-Studios erhältlich. Doch auch für das Schwingtraining zu Haus bietet viele Anbieter entsprechendes Equipment für weniger Kosten.

Unser Redaktionsteam hat unterschiedliche Varianten auf Handling, Bearbeitung und Funktionalität erprobt. Weil verschiedenste Aufgaben mit einer Schwingungsplatte ausgeführt werden, ist ein stabiler Ständer unerlässlich. Damit ist ein gefahrloses und verletzungsfreies Trainieren gewährleistet. In allen Prüfberichten legte unsere Fachredaktion großen Wert auf eine sichere Ausbildung und bewertete die Bearbeitungsqualität entsprechend ausgiebig.

Auch die vom Schwingtrainer erzeugten Vibrationen können auf den Boden abgeleitet werden. Fast alle Vibrationsplatten-Trainer sind mit einer Reihe von Schulungsprogrammen ausgerüstet. Mit Hilfe der Programme kann die Schwingungsintensität kontrolliert oder eine Form des Intervalltrainings ausgeführt werden. Manche Apparate bieten auch Hinweise zu diversen Aufgaben in der Betriebsanleitung. Wenn Sie mit dem Vibra-Training anfangen wollen, sollten Sie so schonend wie möglich vorgehen.

Es wird empfohlen, ein Handprogramm auszuwählen und es mit der geringsten Schwingungsintensität zu beginnen. Bestenfalls beträgt die Trainingsdauer nur ca. 10 min, wovon ein Set ca. 30 sec. beträgt. Das bedeutet, dass über den gesamten Ausbildungszeitraum etwa 7 bis 8 unterschiedliche Aufgaben durchführbar sind. Sind alle Übungsaufgaben richtig gemacht, sollten Sie die Anstrengung am Nachmittag fühlen.

Auf jeden fall sollten Sie Ihrem Organismus immer einen Tag frei geben, bevor Sie mit dem Schwingungstraining fortfahren. Die Muskulatur verbrennt auch während der Regenerierung Energie, da der Stoffwechsel angeregt wird.

von Michaela Herzog