Vitamine Fettverbrennung

Mit welchen Vitaminen kann man ohne Diät Gewicht verlieren? Fakt ist, dass Vitamine und Mineralien unserem Organismus bei der Beseitigung überschüssiger Pfunde behilflich sein können.
Vitamine und Mineralien. Mithilfe dieser Vitamine ist unser Organismus in der Lage, das für ihn lebenswichtige Protein Normadrenalin zu erzeugen.
Unglücklicherweise sind die meisten Menschen jetzt zeitlich undurchsichtig - wie ich bereits in einem der vorherigen Newsletters erklärt habe.
Für eine ausgewogene Proteinbilanz wird zusätzlich auch noch das enthaltene Protein B2 gebraucht. Falls Sie die in diesem Newsletter erwähnten synthetischen Vitamine einnehmen.
Wenn möglich, lieber natürliche Nahrung, wähle öfter Früchte, Salat, Gemüse, Fische und Vollkorn.

Was ist das bekannteste Vitamin zur Fettverbrennung? Mithilfe dieser Vitamine ist unser Körper in der Lage, das für ihn wichtige Hormon Noradrenalin zu produzieren. Wenn alle Vitamine dem Körper ausreichend zugeführt werden, fördert dies den Stoffwechsel und die Fettverbrennung. Die Vitamine haben eine wichtige Funktion im Stoffwechsel und regen so die Fettverbrennung an. Diese ist verantwortlich für die Fettverbrennung, aber auch für die Regeneration von Haut, Muskeln und DNA sowie für den Stoffwechsel.

Die Untersuchung beweist es: Die Vitamine tragen zur Gewichtsabnahme bei.

Mit welchen Vitaminen kann man ohne Diät Gewicht verlieren? Fakt ist, dass Vitamine und Mineralien unserem Organismus bei der Beseitigung überschüssiger Pfunde behilflich sein können. Sie können hier nachlesen, welche lebenswichtigen Stoffe sie sind und was Sie absolut einhalten müssen. Seit vielen Jahren schlage ich vor, dass dem Organismus neben der Nahrung auch die flüssigen Vitamine zugesetzt werden, und die Fragestellung, welche Vitamine beim Abmagern hilfreich sind, wird von vielen Menschen immer wieder vorgebracht.

Vitamine und Mineralien. Mithilfe dieser Vitamine ist unser Organismus in der Lage, das für ihn lebenswichtige Protein Normadrenalin zu erzeugen. Zusätzlich unterstützt es zusammen mit Nikotin und B6 die Bildung von L-Carnitin. Diese Substanz wird für die Fettverbrennung in den Muskeln gebraucht. Vitamine haben einen sehr großen Einfluß auf unser Körpergewicht: Ein fehlender Gehalt an Vitaminen erhöht unser Gefühl des Hungers und verhindert zugleich die Fettverbrennung.

Unglücklicherweise sind die meisten Menschen jetzt zeitlich undurchsichtig - wie ich bereits in einem der vorherigen Newsletters erklärt habe. Sie können auch im Voraus berechnen, ob Sie ein Kandidat für einen Vitamin-D-Mangel sind. Diese regulieren den Metabolismus und regen die Fettverbrennung an. Vitamine B 1 sind vor allem für die Verdauung von Kohlenhydraten und die Muskelaufbau.

Für eine ausgewogene Proteinbilanz wird zusätzlich auch noch das enthaltene Protein B2 gebraucht. Falls Sie die in diesem Newsletter erwähnten synthetischen Vitamine einnehmen. Die Einnahme einzelner Vitamine in hohen Dosen kann den ganzen Metabolismus beeinträchtigen und auch schwerwiegende Nebeneffekte haben, sobald sie eine Überdosierung erfahren. Deshalb sollten Sie nie Einzelpräparate (insbesondere kein natürliches Präparat D) einnehmen, wenn Sie nicht im Vorfeld geklärt haben, wie viel Sie benötigen oder in welchem Umfang Sie einen Defizit haben.

Wenn möglich, lieber natürliche Nahrung, wähle öfter Früchte, Salat, Gemüse, Fische und Vollkorn. Laut Untersuchungen ist der Gehalt an Vitalstoffen in ökologisch angebauten Früchten und Gemüsen nicht erhöht, aber - und das ist erwiesen - Bio-Produkte beinhalten wesentlich weniger oder keine Schädlingsbekämpfungsmittel oder andere Schadstoffe, die unseren Organismus beschädigen können (und nicht nur die Zahl).

Empfehlenswert ist ein flüssiger Vitalstoffzusatz, der unserem Organismus das gibt, was nicht über die Ernährung geliefert werden kann: Ob wir nun zu wenig lebenswichtige Nahrungsmittel zu uns nehmen, auf der anderen Seite enthält sie aber auch wesentlich weniger Vitamine als noch vor 20 Jahren. Auch hier können wir nicht "überdosieren" oder uns mit unerwünschten Wirkungen belasten, da wir nur das liefern, was wir auch liefern würden, wenn wir lebenswichtige Nahrungsmittel einnehmen.

Denn die lebensnotwendigen Stoffe werden hier nicht wie bei allen Tabs und Flaschen in der Industrie verarbeitet (z.B. Sprüh- und Pressverfahren) und sind vor allem völlig natürlich. Das bedeutet, dass die biologische Verfügbarkeit sehr hoch ist (d.h. unser Organismus kann alle lebenswichtigen Stoffe aus dieser Naturverbindung aufnehmen) - zum anderen sind alle auch in der Nahrung vorhandenen Fermente inbegriffen.

Dabei wird auch nichts künstlich aus dem Prüflabor zugegeben, so dass es keine künstlichen Überdosierungen gibt, die unserem Organismus nicht nützen, sondern ihn schädigen würden. Außerdem sind alle anderen Substanzen eingeschlossen, die heute nicht in einem Prüflabor produziert werden können (weil einige dieser Substanzen nicht einmal bekannt sind!), da nur Vollwertkost eingesetzt wird.

Aber wenn Sie sich nach dem Verzehr nicht wirklich "zufrieden" oder dauernd "auf der Suche nach etwas" sind, das Sie gern zu sich nehmen würden und "nie wirklich genug bekommen", rate ich Ihnen, über lebenswichtige Stoffe genau zu nachdenken.

Was ist Ihr Vitamingehalt?

von Michaela Herzog