Wann Proteinshake Trinken

Man kann daher davon ausgehen, dass die Wirkung von Protein allein zeitabhängig ist und in verschiedenen Fenstern bessere Effekte zeigt als in anderen.

Wie viele Protein-Shakes Sie pro Tag zu sich nehmen sollten, steht nicht fest. Was ist der Zweck von Protein-Shakes und was macht sie anders? Wenn Sie Ihre Erschütterung trinken sollten? nicht Fett aber haben langsam ein wenig Rauch die letzten Jahre erhalten. haben jetzt begonnen, meine Diät zu ändern und Proteinerschütterungen zu trinken.

Es geht aber nicht nur darum, was man trinkt - wenn man trinkt, ist es genauso wichtig.

Man kann daher davon ausgehen, dass die Auswirkung von Proteinen allein zeitlich abhängig ist und in verschiedenen Zeitfenstern besser wirkt als in anderen.

Man kann daher davon ausgehen, dass die Auswirkung von Proteinen allein zeitlich abhängig ist und in verschiedenen Zeitfenstern besser wirkt als in anderen. Stimmt die Vermutung, dass es einen idealen Zeitrahmen gibt? Ist es nicht wichtig, wann Sie Ihren Proteinshake trinken? Artikel: Welche Eiweißquellen sind die besten?

Artikel: Proteinaufnahme im Detail: Wieviel Eiweiß sollten Sie verbrauchen, um die Muskulatur aufzufüllen? Artikel: Molkenprotein für den Aufbau von Muskelmasse - Was, wann, wie viel und warum überhaupt? Für gesundes Essen und Trinken empfehlen die Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsforschung (DGE) 0,8 kg Eiweiß pro kg des Tages. Diejenigen, die auch sportlich aktiv sind und gar Muskelmasse bauen wollen, können mit dieser Empfehlung nicht einmal ihren eigenen Energiebedarf abdecken.

Bei Sportlern haben mehrere Untersuchungen gezeigt, dass die höhere Proteinmenge im Durchschnitt im Rahmen von 2,0g/kg pro Tag ist. Ungeachtet dessen, wann die Proteinaufnahme erfolgte, zeigte diese Dosierung ein besseres Ergebnis als ein geringerer Proteinverbrauch. Es gibt zwar Untersuchungen, die einen eindeutigen Nachweis für die unbedingt erforderliche Proteinmenge erbringen, aber für den richtigen Zeitraum gibt es keinen solchen Nachweis.

Bei diesen beiden Untersuchungen (Studie, Studie) wurde die Proteinzufuhr unmittelbar vor und nach dem Sport mit einer nach dem Stehen und vor dem Schlafen vergleicht. Solange Sie also genügend Eiweiß zu sich nehmen, ist das Zeitverhalten für die Eiweißaufnahme unerheblich. Abgesehen von der absolut verbrauchten Proteinmenge ist die Spezies auch wichtig.

Zum Beispiel wird Molkenprotein viel rascher metabolisiert als Eiwei? Entsprechend hat ein Post-Workout-Shake mit Eiweiß eine andere Wirkung als ein Shak mit Molkenprotein. Diese Untersuchung zeigte, dass Molkehydrolysat die Muskelproteinsynthese nach dem Trainieren und in der Ruhephase besser anregt.

Kaseinprotein hingegen hat nachweislich die Regenerierung und Eiweißsynthese im Schlaf gefördert (Studie). Dabei ist die Menge des Eiweißes von Bedeutung, aber auch die Sorte des absorbierten Eiweißes. Wenn es darum geht, nach dem Sport so viel Eiweiß wie möglich zu sich zu nehmen, wird oft das so genannte "anabole Fenster" adressiert. Aus den bereits genannten Untersuchungen geht hervor, dass dieses Zeitfenster für die Eiweißsynthese der Muskelmasse nicht existiert.

Lediglich das Hungertraining (Studium) bildet eine Ausnahmen. Bei intermittierendem Nüchtern ist es also empfehlenswert, innerhalb von 1 bis 3 Std. nach dem Sport (Studium) Protein zu sich zu nehmen. Es konnte aber auch nachgewiesen werden, dass eine Proteinzufuhr in diesem Falle vor dem Sport wirksamer zu sein schien als nach dem Sport (Studie).

Die Anabolika scheinen keine Bedeutung für die Eiweißsynthese der Muskeln zu haben. Wenigstens ist seine Funktion wesentlich kleiner als die der gesamten Proteinzufuhr und der verzehrten Proteinart. Bedeutet das, dass Sie vor und nach dem Sport keine Proteine eingenommen haben? Auch gibt es Hinweise, dass eine Proteinzufuhr nahe der Trainingszeit ebenfalls von Vorteil ist (Studium, Studium, Studie).

Das Ergebnis ist daher an einigen Punkten gegensätzlich und deutet darauf hin, dass es kein besonders bedeutendes Zeitfenster für die Eiweißaufnahme gibt, sondern dass es zugleich einen Vorteil bei der Aufnahme von Proteinen bietet, die nach dem Sport rasch aufgenommen werden können. Die Anabolika nach dem Sport ist weit weniger vorhanden, als viele meinen, aber es gibt auch keine Untersuchung, die signifikante Beeinträchtigungen durch einen Post-Workout-Protein-Shake nachweisen könnte.

Nachgewiesen werden kann jedoch, dass die gesamte aufgenommene Proteinmenge der entscheidende Faktor für die Synthese von Proteinen ist, obwohl natürlich auch die Proteinart berücksichtigt werden muss. Auch ich benutze BCAA' s vor dem Sport und sofort nach einer proteinreichen Ernährung. Verzehren Sie 2,0g Eiweiß pro kg Gewicht pro Tag.

Experimentieren Sie mit einem weiteren 0,5g-1,0g Eiweiß pro kg Gewicht pro Tag, wenn Sie mit 2,0g festsitzen. Nehmen Sie 20g-30g Molkenprotein nach dem Aufbautraining ein. Nehmen Sie vor dem Sport ein zusätzliches 20g-30g Molkenprotein, wenn Sie es vertragen und nicht nur mit dem Post-Workout-Shake weitermachen können.

Mehr zum Thema