Was ist der Grundumsatz?

Energienachfrage - Grundumsatz, Ausgangsumsatz und Gesamtumsatz.

Ich bin sicher, dass Sie von der Grundumsatzrate, Aktivitätsumsatz und Gesamtmetabolismus des Stoffwechsels schon einmal etwas erfahren haben. Aber was ist eigentlich der Grundumsatz, der Aktivitätsumsatz und der gesamte Stoffwechsel? Man kann den Energieverbrauch eines Menschen in etwa in den Grundumsatz und den Stromverbrauch unterteilen. Zusammen ergeben sie dann den gesamten Umsatz - das ist die auch in Kilokalorien genannte Menge an Energie, die der Organismus jeden Tag konsumiert.

Der Grundumsatz ist die Menge an Energie, die der Organismus bei vollständiger Erholung und konstanter Raumtemperatur braucht, um lebenswichtige und notwendige Körperfunktionen wie Atem, Herz-Kreislauf-System. Metabolismus und optimaler Temperatur während 24 h aufrechtzuerhalten. Durch das Verbrennen von Energien bemüht sich der Organismus, dieses Verhältnis aufrechtzuerhalten.

Einzelne Einflussfaktoren wie Körpergröße. Grösse, Körperbau. Körpergewicht. Alters struktur und Gender bestimmen den Grundumsatz. Die Grundumsatzrate hängt vom Prozentsatz des Verhältnisses zwischen Muskulatur und Fett ab. Weil bei Männern im Durchschnitt weniger Fettpolster als bei der Frau, dafür aber mehr Muskeln vorhanden sind, ist der Grundumsatz im Durchschnitt um zehn Prozentpunkte größer als bei der Frau.

Steigt dadurch die Muskulatur, z.B. durch zielgerichtetes Muskeltraining. Der Grundumsatz steigt dadurch zwangsläufig an. Doch auch der hormonelle Ausgleich wie z. B. Streß. Dazu gehören unter anderem Streß. Außerdem können Arzneimittel oder andere Klimabedingungen den Grundumsatz beeinträchtigen. Die mittlere Grundumsatzrate pro Tag für die Frau ist ungefähr gleich den nachfolgenden Werten: Die mittlere Grundumsatzrate pro Tag für den Mann ist ungefähr gleich den nachfolgenden Werten:

Zur Berücksichtigung von Geschlechterunterschieden (unterschiedliche Verhältnisse von Fett und Muskelmasse) wird diese Kennzahl bei der Frau mit einem zusätzlichen Wert von 0,9 vervielfacht. Der Stromverbrauch ist definiert als der Kalorienverbrauch, der nicht mehr zum Grundumsatz zählt und alle Arten von Aktivitäten wie z. B. sportliche Betätigung und Arbeiten einschließt. Die Arbeitsumsätze (auch Arbeitsumsätze genannt) beschreiben die Energien, die der Organismus in 24 h über den Grundumsatz hinweg konsumiert.

Die Leistungsumsätze umfassen körperliche und geistige Tätigkeiten, Wärmeregulierung bei verschiedenen Außentemperaturen. Dazu gehören unter anderem Trächtigkeit. Sie umfassen die Stillzeit, das Baby. Durch zusätzliche körperliche Betätigung, wie z.B. starkes Kraftsport, kann der Umsatz der Leistung signifikant gesteigert werden. Wieviel Kalorien verbraucht werden. Unter anderem abhängig von der individuellen Nutzung, der Größe des Körpers, dem Gewicht und dem Alter.

Aus dem Basisumsatz und dem Aktivitätsumsatz wird der gesamte Umsatz (einschließlich des gesamten Energiebedarfs) ermittelt. Unter " normalen " körperlichen Anstrengungen ist der Grundumsatz der größte Teil des Energieverbrauches. Für die Berechnung des Gesamtumsatzes gilt die übliche Formel: Basisumsatz plus Umsatz der Leistung = Umsatz gesamt. Mit dem so genannten PAL-Faktor kann auch der gesamte Umsatz berechnet werden.

Während des Schlafens benötigt der Organismus wenig Strom und der PAL-Faktor liegt bei 0,95. Während man sich bei der Tätigkeit hinsetzt und wenig Sport treibt, liegt der PAL-Faktor bei etwa 1,4, aber auch die Freizeitgestaltung ist Teil der Leistung. Deshalb werden 255 Kilokalorien pro Tag zum gesamten Umsatz der Frauen in der Schwangerschaft addiert. Bei stillenden Müttern werden die folgenden Angaben addiert:

Der Tag wird in acht Schlafstunden. Ein Tag wird in acht Arbeitsstunden und acht Freizeitstunden unterteilt, um den Energiebedarf des Tages zu berechnen. Die sich ergebende Mittelwertbildung bezeichnet den Bewegungsfaktor im Stromverbrauch.: Die sich ergebende Mittelwertbildung bezeichnet den Bewegungsfaktor im Stromverbrauch.....

Infolgedessen ändert sich der gesamte Energiebedarf von normalgewichtigen Personen wie folgt: Die Grundumsatzrate ist der Kalorienverbrauch, den der Organismus tagtäglich zur Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen des Körpers verbraucht. Aus dem Grundumsatz + Aktivitätsumsatz ergibt sich der tägliche Gesamtstoffwechsel.

Mehr zum Thema