Was ist Ernährung

Gesundheitsfördernde Ernährung

Paläo. Veganer. Niedriger Kohlenhydratgehalt - gesundes Essen ist heutzutage in einer Vielzahl von Ernährungskonzepten in der Bevölkerung zu finden. Aber gibt es eine allgemeingültige Rezeptur für eine gesündere Ernährung? Was ist eine ausgeglichene Ernährung, welche Nahrungsmittel sollten unbedingt auf der Speisekarte sein und wie gesunde Ernährung im täglichen Leben umgesetzt werden kann?

Gesundheitsfördernde Ernährung: Was ist das? Bei der Ernährung geht es heute nicht mehr nur darum, Energie zu verbrauchen. Offenbar klafft eine Lücke zwischen der Vorstellung und der Anwendung einer gesunden Ernährung. So gibt es z. B. eine Variante, bei der Nahrung wie in der Jungsteinzeit verzehrt wird (Paläo-Diät), wo nur Rohkost zugelassen ist oder alle Tiernahrung untersagt ist (vegane Diät).

Zunächst einmal gibt es keine gesündere Ernährung. Wie genau das definiert wird, bzw. was wirklich wirkt und was ernährungsphysiologisch gut ist. Doch was es gibt und als generelle Basis für die alltägliche Nahrungsauswahl für eine gute Ernährung angesehen werden kann, sind die Ernährungsleitlinien der Deutsche Ernährungsgesellschaft (DGE).

Dies sind Richtwerte für eine komplette Ernährung auf der Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Ergebnisse. Für eine ausgewogene Ernährung ist es wichtig, dass sie veränderlich ist. Die Berufsgenossenschaften für die Länder Deutschlands, Österreichs und der ganzen Welt raten zur täglichen Verteilung der Macronährstoffe (D-A-CH-Referenzwerte) auf die täglichen Lebensmittel:

Für eine gesündere Ernährung lautet die Faustregel: Je kleiner die Liste der Inhaltsstoffe, desto besser. Vegetarische Nahrungsmittel wie z. B. Cerealien. Früchte und Gemüsesorten sind daher für eine gute Ernährung unerlässlich. Diejenigen. die sich nicht sicher sind, welche Nahrungsmittelgruppen auf der Speisekarte für die passende Ernährung und wie oft zu finden sind, finden in Schemen wie der Nahrungspyramide, dem Nahrungskreis oder den 10 Regelwerken der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine Orientierungshilfe.

Doch was ist eine gesündere Ernährung, die jetzt auf die einzelnen Lebensphasen aufgeteilt ist? Bei Babys ist gesundes Essen einfach Brustmilch. Grundsätzlich gilt für Kleinkinder und Heranwachsende bis zum 19. Lebensjahr das gleiche wie für die Erwachsenen, allerdings variiert der Ernährungszusammenhang bei Proteinen und Fetten geringfügig. Die Erwachsenen können sich an die zehn Grundsätze der Deutschen Gesellschaft für Ernährung halten:

Deshalb ist es umso bedeutsamer, dass Ältere auf eine nahrhafte. gesundes Essen achten, um Fettleibigkeit und zugleich Mängelerscheinungen zu verhindern. Gesundheitsfördernde Ernährung: Wie kann man sich im täglichen Leben gesünder ernähren? Laut Untersuchungen wissen die meisten Deutschen, dass eine gute Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Bei der praktischen Anwendung im täglichen Leben sind die allermeisten aus Zeit- und Komfortmangel, aber mit dem Wunsch nach gesunder Ernährung, oft überstanden.

Auf diese Weise ist es möglich, auch in belastenden Arbeitsphasen schnell und unkompliziert eine ausgewogene Ernährung aufrechtzuerhalten. Auch wenn Sie statt Pizzasalami Gemüsetoppings wählen, den Paprika über den Nudeln belassen und statt des ungehinderten Zugangs zum Korb, einer Suppe oder einem großen Gläschen Wasser, unterstützen Sie eine ausgewogene Ernährung. Und wer neue Varianten probiert, wird von den Obst- und Gemüse-Snacks nicht so rasch müde und wird über diese ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von Vitamin-, Mineral- und Spurengruppen beliefert.

Gesundheitsfördernde Ernährung sichert das Wohlergehen, macht gesund und effizient und kann auch zur Vorbeugung von (chronischen und zivilisatorischen) Erkrankungen und Unfällen beitragen. Gesundheitsfördernde Ernährung heißt ein wenig Zucht und vielleicht etwas mehr Aufwand beim Einkauf und Kochen. Und wer die Empfehlung für eine ausgewogene Ernährung zu etwa 80 % befolgt, kann sich auch einer (süßen) Schuld hingeben.

Besonders, wenn er seine Ernährung mit regelmäßigen Übungen vervollständigt.

Mehr zum Thema