Was muss man Nehmen um Muskeln Aufzubauen

Muskulaturaufbau im anaeroben Bereich und Krafttraining

Wer (aus welchen Gründen auch immer) mehr erwartet und auf einen einfachen und kurzen Weg gehofft hat, muss hier einfach die Illusion wegnehmen. Es kann anders aussehen, wenn es um den Wiederaufbau von Muskelmasse geht, die Sie schon einmal besessen haben. am deutlich größeren Zeitfenster, um über die Jahre ein kumulatives Muskelwachstum zu erreichen - vorausgesetzt natürlich, man bleibt dem Bodybuilding treu. Mancher Kraftsportler pumpt und hebt stundenlang, was das Eisen gibt, weil sonst die Muskeln angeblich nicht wachsen. Sie müssen nur wissen, welche Kohlenhydrate Sie essen dürfen und welche Sie vermeiden sollten.

Muskeltraining im aeroben und Kraftbereich

Der schnelle und effiziente Aufbau von Muskeln ist nicht nur das Erfolgsgeheimnis eines Sportlers, sondern auch der entscheidende Faktor, um neben der Arbeit und dem privaten Leben auch Ihre Sportergebnisse zu steigern.

Oft taucht jedoch die Fragestellung auf: Wie lange muss ich für den Muskelaufbau üben? Wer Muskeln für den Masseaufbau oder allgemein für mehr Sportlichkeit bauen will, für den ist das anaerobe Krafttraining geeignet. Sie sind in einem Gebiet tätig, in dem es den Muskeln nicht mehr möglich ist, mit Hilfe von Luftsauerstoff Energie zu produzieren.

Das steht im Kontrast zum Aerobic-Training, wie es beim Fahrradfahren oder Laufen üblich ist. Beim Thema "Wie lange muss ich für den Muskelaufbau trainieren" ist die Trainingsdauer wesentlich weniger wichtig als die Trainingsqualität. Schon mit ca. 15 min. täglichem Workout können Sie - bei richtiger Trainingsintensität - Ihr Muskeltraining enorm steigern.

Diese Art des Intervalltrainings mit hoher Intensität ermöglicht Ihnen in kürzester Zeit ein kompaktes Workout, das Sie leicht in Ihren Arbeitsalltag einbauen können. Ein 45-minütiges Kräftigungstraining ist in der Regel genug - vor allem, wenn Sie mit Freihanteln zurechtkommen. Dadurch werden mehr Muskeln angesprochen und Sie trainieren auch Ihre koordinierenden Muskeln.

Bei drei bis vier Sitzungen pro Woche können Sie Ihren Muskeln die Ruhe geben, die sie zum Wachstum benötigen. Sie können auch leicht Muskelaufbau mit Ausdauersportarten, die mehr Zeit für das Training sowie mehr Zeit im Allgemeinen. Sie sollten sich jedoch keine Gedanken machen, da dies nur mit der Muskelart zusammenhängt.

WÀhrend beim Sprint und Kraftsport weiße Muskelzellen entstehen (die sehr groß sind, aber nach dem Kraftakt ermÌden), produziert Ausdauersportarten wie beim Radfahren oder LÀufen Rote Muskelfasern. Die roten Muskeln sind weniger stark betont, weshalb die Laufsportler anders aussehen als die anderen. Wer jedoch am Rennwochenende einen Lauf in den Alpen plant, braucht einen roten Muskelfaserstoff.

Hinzu kommen Muskeln des mittleren Typs, die für Fußballer oder Allround-Talentetypus sind. Sie haben sowieso einen bestimmten mittleren Muskelprozentsatz, dies kann nur mit einer extremen Konzentration vermieden werden, und im Grunde sollten Sie diesen ausgewogenen Muskeltyp als Freizeitsportler bevorzugen. Auf diese Weise entsteht eine sehr widerstandsfähige Basis aus roter Muskelfaser, die Sie während des Trainings durch mehrmaliges Sprinten oder Power-Units erweitern können.

Auf diese Weise können Sie Ihre Resultate sogar dann steigern, wenn Sie lieber mit Hintergrundmusik im Gehörgang gehen und dieses ausgeglichene Workout fördert den natürlichen Muskelaufbau. Besonders wenn Sie mit dem Trainieren beginnen, werden Sie die Änderungen in Ihrem Organismus sehr rasch feststellen. Das wirkt sich nicht nur auf die Muskelmasse aus, sondern auch auf deren Bestimmung und den Aufbau des Fettgewebes - auch wenn man anfangs kaum abnimmt, da die Muskeln mehr Gewicht aufnehmen als sich selbst.

Allerdings wird dieser rapide Zuwachs bereits nach wenigen Tagen abgeflacht und die Muskeln haben sich an die neuen Trainingsverhältnisse gewöhnt. Wer auch muskulös werden will, muss seinen Muskeln immer einen neuen Wachstumsimpuls geben. Sie müssen, wie oben erwähnt, nicht notwendigerweise Ihr Workout erweitern, sondern sollten an der Intensität des Workout mitarbeiten.

Fast jede Bewegung kann mit mehr Körpergewicht durchgeführt werden und ein wechselndes Trainingsprogramm sorgt dafür, dass sowohl Sie als auch Ihr Gehirn aufwachen. Insbesondere die zur Zeit im vollen Gange befindlichen Instrumente wie TRX-Loops, Kesselglocken oder Battleropen dienen nicht nur einzelnen Muskeln, sondern ermöglichen ein Wachsen der Rumpfmuskulatur. Der Kern wird bei jeder Bewegung adressiert, so dass die modernen Sportarten nicht mehr wie die Muskelpakete von Venice Beach aussehen, sondern wie ausgewogen.

Deshalb müssen Sie nach einer intensiven Einführungsphase ( "Neue Sportart") neue Impulse geben, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Wie lange ich zum Muskelaufbau trainiere, lässt sich in der Trainingsdauer kaum messen, da die Resultate zu sehr ineinandergreifen. Im Grunde kann eine viertel Stunde pro Tag ausreichen, wenn Sie ein intensives Trainingsprogramm genießen und sich jeden Tag zusammenreißen können.

Kräftigungstraining im Fitness-Studio oder in den Wäldern kann Ihnen auch helfen, effizient Muskeln aufzubauen. Also sollten Sie sich die Frage stellen, wie lange und wie stark muss ich für den Aufbau von Muskeln üben?

Mehr zum Thema