Wassermelonen Diät

Vitaminreich und sättigend: Wassermelone

Wassermelonen in einer Diät als Magenfüller und Flüssigkeitslieferant zu benutzen, funktioniert hervorragend. Die saftigen Sommerfrüchte bestehen wie ihr Name bereits verrät zu 95,8 Prozent aus Wasser. Ursprünglich in Afrika beheimatet, benutzten sie die Menschen der Kalahari jahrhundertelang als zuverlässige Wasserquelle. Wer das oft kiloschwere Obst als Zusatz für eine Abnehmkur verwendet oder im Zuge einer Nahrungsumstellung gerne darauf zurückgreift, kommt damit sicherlich problemlos zurecht. Eine tatsächliche Wassermelonen Diät sollte hingegen genau überdacht werden.

Um den eigenen Körper mit einer angemessenen Kalorienzahl von 1400 Kcal zu versorgen, müssten vier Kilogramm Wassermelone pro Tag verspeist werden. Das Gewicht der Schale selbstverständlich nicht mit eingerechnet.

Idel fürs Crash-Abnehmen

Diäten im Vergleich

Steht in den nächsten Tagen ein Event an, zu dessen Anlass Sie unbedingt ein gewisses Kleid, eine bestimmte Hose tragen möchten und ist das gute Stück ein wenig zu eng, kann mit einer Wassermelonen-Diät entgegengesteuert werden. Für ein bis zwei Tage hauptsächlich dieses Obst zu verspeisen und anderen Nahrungsmitteln größtenteils zu entsagen, lässt überflüssige Pfunde verschwinden. Allerdings sollte die Kur nicht länger als 48 Stunden dauern und macht auch nur dann Sinn, geht es um einen Gewichtsverlust von maximal 3 Kilogramm. Außerdem muss nach dem Beenden dieser Diät mit einem gehörigen Jojo-Effekt gerechnet werden.

Wassermelonen-Diät
1/1

Der Nährwert einer Wassermelone liegt bei 24 Kilokalorien pro 100 Gramm.

Ein idealer Diät-Begleiter

Der Nährwert einer Wassermelone liegt bei 24 Kilokalorien pro einhundert Gramm. Die Frucht enthält 0,2 Prozent Proteine, 3,3 Prozent Kohlehydrate und 0,3 Prozent Fett. Die Vitamine A und C kommen in großen Mengen vor. Für den kleinen Hunger zwischendurch oder als Beilage für das Müsli deshalb bestens geeignet, spielt die Wassermelone auch Diäthaltenden in die Hände, die nicht ausreichend trinken. Haben Sie Schwierigkeiten die bei einer Gewichtsreduktion notwendigen drei Liter Flüssigkeit täglich zusammenzubekommen, hilft das Obst bei der Entschlackung. Allerdings ist abends vorsichtig mit dem Konsum umzugehen. Wer den Tag mit einer Portion Wassermelone beschließt, erfährt von ihrer harntreibenden Wirkung und sieht sich gezwungen nachts öfter die Toilette aufzusuchen.

Mehr zum Thema