Weight Watchers points

Gewicht Watchers Punkte

Berechnen Sie Weight Watchers Punkte (ProPoint Plan). Die Weight Watchers ist ein internationales Unternehmen, das ein Punktesystem einsetzt, um seinen Kunden beim Abnehmen zu helfen. Wir haben in den letzten Tagen viele Fragen zum Thema Null-Punkte-Lebensmittel erhalten. Wieviele Nullpunkte der Nahrung gibt es? Auch viele Deutsche nutzen heute das beliebte Ernährungsprogramm "Weight Watchers" aus den USA.

Gewicht Watchers Points

Im Gegensatz zu anderen Ernährungsformen beruht Weight Weight Watchers auf einem Punktsystem. Aber wie viele Bonuspunkte habe ich? Kann ich die Smartpunkte für mein Futter selbst ausrechnen? Die Weight Watchers ist keine klassische Ernährung, sondern eine nachhaltige Abwechslung. Die Firma selbst rühmt sich, dass man Gewicht verlieren kann, ohne aufgeben zu müssen.

Obwohl Sie in absehbarer Zeit wahrscheinlich die Menge und die Menge an kalorienreicher Nahrung reduzieren müssen, können Sie am Ende völlig selbst bestimmen, wann und was Sie sich ernähren. In diesem Bereich erfahren Sie alles über das Weight Watchers Punktsystem und die Ermittlung von Smart-Points. Der Weight Watchers ist eine große Punktewelt: Alle Lebensmittel von der Schorle bis zum Limonenkuchen werden in so genannte Smart-Points (Weight Watchers Points) unterteilt.

Einfach gesagt, jeder erhält ein individuelles Weight Watchers Punktbudget, welches nach Körpergröße, Grösse, Geschlecht, Lebensalter, durchschnittlicher Tagesaktivität und gewünschtem Gesamtgewicht errechnet wird. Anhand dieser Angaben werden die Weight Watchers-Punkte errechnet, die Ihnen tagtäglich zur Auswahl angeboten werden. Ein 38-jähriger Mann mit einer Höhe von 1,88 Metern, einem Eigengewicht von 90 kg und einem Arbeitsplatz im Büro verfügt zum Beispiel über rund 27 Zonen.

Da beim Verzehr nur die Beachtung der Weight Watchers-Punkte zu beachten ist, sind alle Nahrungsmittel erwünscht. Es liegt an Ihnen, ob Sie diese Stellen mit einem Pizzabrot oder mit Salaten und Roggenbrot füllen. Weight Watchers geht auch von der grundsätzlichen Annahme aus, dass ein zu geringer Energieverbrauch beim Gewichtsverlust nicht ausreicht.

Es ist daher nicht möglich, die Weight Watchers Points für den nächsten Tag zu speichern. Das Angebot an Weight Watchers Rezeptbüchern ist inzwischen sehr groß, deshalb empfiehlt es sich, sich mit dem Weight Watchers Kochbuch einen vielfältigen Einblick in schmackhafte, ernährungsgerechte Rezepturen für jeden Tag zu geben.

Die Weight Watchers Points ermöglichen es Ihnen, zu errechnen, wie viel sie jeden Tag einnehmen. Die neue Punktesystematik beruht nicht mehr auf den bekannten Profipunkten, sondern auf den neuen Smart-Points. Weight Watchers will mit dieser Umstellung sein ProPoints-Punktesystem auf den neuesten wissenschaftlichen Standard heben. Getreu dem Leitspruch "Feel Good" steht die Gewichtsabnahme mit Weight Watchers Smart-Points ab sofort auf drei Säulen: "Better Food.

"Nicht nur die populären Weight Watchers Points wurden hier umbenannt, sondern es gibt auch ein neuartiges Abrechnungssystem. Für Weight Watchers-Benutzer heißt das jedoch keine großen Veränderungen, und es gelten weiterhin: Beim Verzehr, beim Eintrag ins Terminkalender und beim Abspecken. Eine wichtige Aufgabe von Weight Watchers ist es, ein Kalender mit allen Lebensmitteln und Getränken mit den dazugehörigen SmartPoints-Werten zu führen.

Bei der übersichtlichen Repräsentation aller gegessenen Gerichte im Kalender wandert die Nahrung ins Bewußtsein und kleine Fehler im Ernährungsverhalten werden rasch entdeckt. Dieser Terminkalender ermittelt dann die Anzahl der verbrauchten Weight Watchers-Punkte und das restliche Punktebudget, abhängig von den eingegebenen Tellern und Essen. Falls die Bedingungen es erfordern, dass weitere Weight Watchers Points erforderlich sind, gibt es die wöchentlichen Extras, die ein Kursteilnehmer zu speziellen Gelegenheiten umtauschen kann.

Damit es nicht zu einem erneuten Auftreten in alten Verhaltensmustern kommt und die "Cheat Days" unter Kontrolle bleiben, vergibt Weight Watchers zusätzliche Bonuspunkte für solche besonderen Features. Sie können außerdem Smart-Points mit Hilfe von Sportarten verdienen. Deshalb ist es sinnvoll, beim Abmagern zu trainieren. Gewicht Watchers Points errechnen - Wie viele gibt es?

Auch ohne Taschenrechner ist die Zahl der Weight Watchers Points, die pro Tag zur Auswahl stehen, vergleichsweise leicht zu errechnen. Wenn Sie diese am Ende addieren, erhalten Sie Ihr Tagesbudget. Jetzt wissen Sie, wie viele Weight Watchers Points Sie zu sich nehmen können, wenn Sie Gewicht verlieren wollen, aber Sie sind überzeugt, sich zu fragen, wie viele es sind.

Weil Sie in der Weight Watchers-Diät nicht auf Essen verzichtet haben, wird jedem Essen ein gewisser Punktewert zuteil. Der Weight Watchers Onlinerechner ist ein spezieller Taschenrechner, der Punkterechner. Diese errechnet die Anzahl der Punkte für Nahrungsmittel anhand der Informationen auf der Umhüllung. Aber auch die Punkte können leicht errechnet werden.

Es gibt eine Rezeptur, um festzustellen, wie viele Smart-Points ein Nahrungsmittel hat: So gibt es zum Beispiel für Obst und Gemüsesorten keine Weight Watchers-Punkte. Jetzt müssen Sie nur noch sicherstellen, dass Sie Ihr tägliches Punktbudget nicht übersteigen. Scheint so, als müssten Sie nicht mit der Weight Watchers Ernährung verhungern und Sie müssen nicht jeden Tag Kalorien zählen.

Außerdem verspricht das Weight Watchers Punktesystem das gewünschte Gewicht permanent zu behalten und es hört sich verführerisch an, dass nichts untersagt ist, solange das eigene Punktesystem nicht durchbrochen wird. Die Richtigkeit dieser Angaben wird im Weight Watchers-Erfahrungsbericht unseres Diätprüfers verraten. Gewicht Watchers Testimonial: Was macht die Weight Watchers-Anwendung?

Lesen Sie den Weight Watchers-Feldbericht:

Mehr zum Thema