Whey Shake

Proteinshakes sind eines der populärsten Nahrungsergänzungsmittel für Sportler. Diese haben unterschiedliche Auswirkungen auf das Muskelwachstum und den Metabolismus im Allgemeinen und sollten sorgfältig verzehrt werden.
Diese regenerieren die Muskulatur und versorgen den Organismus mit wichtiger Kraft, die für ein rasches Wachstum der Muskulatur notwendig ist.
Am bekanntesten ist das Molkenprotein. Sie wird aus Milch hergestellt und ist insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass sie sehr rasch vom menschlichen Organismus absorbiert und genutzt werden kann.
Kasein ist auch in fettarmem Quark vorhanden und daher besonders für die Herstellung eines eigenen Proteinshake geeignet.
Zu den Eiweißpulvern kommen noch die Mehrkomponentenproteine hinzu, die Gemische aus den einzelnen Proteinquellen wie Molke und Kasein sind.

Eiweiß-Shakes fördern die Regeneration und den Muskelaufbau. Der Proteinshake ist daher nicht nur für Kraftsportler und Fitnessbegeisterte von Vorteil. Was ist für die persönlichen Ziele geeignet, was ist bei der Auswahl des Proteins zu beachten und kann man das Protein auch selbst schütteln? Protein-Shakes (auch Protein-Shakes genannt) sind nicht nur für Bodybuilder geeignet. Die PRO Whey-Protein-Shake aus biologisch hochwertigem Molkenprotein für die Proteinversorgung vor und nach dem Training.

Proteinshake - Molkenprotein für den Kraftaufbau

Proteinshakes sind eines der populärsten Nahrungsergänzungsmittel für Sportler. Diese haben unterschiedliche Auswirkungen auf das Muskelwachstum und den Metabolismus im Allgemeinen und sollten sorgfältig verzehrt werden. Es ist auch möglich, eigene Proteinshakes herzustellen. Proteinshakes sind, wie der Titel schon sagt, Proteindrinks, die vor allem im Fitnessbereich eingesetzt werden.

Diese regenerieren die Muskulatur und versorgen den Organismus mit wichtiger Kraft, die für ein rasches Wachstum der Muskulatur notwendig ist. Eiweißhaltige Erschütterungen können jedoch erst bei hoher Intensität ihre ganze Wirksamkeit entfalten. 2. Bei den Proteinshakes gibt es unterschiedliche Arten, die sich darin unterscheiden, wie rasch die darin befindlichen Eiweiße vom Organismus wiederverwertet werden.

Am bekanntesten ist das Molkenprotein. Sie wird aus Milch hergestellt und ist insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass sie sehr rasch vom menschlichen Organismus absorbiert und genutzt werden kann. Kasein ist vom Molkenprotein dadurch verschieden, dass der Mensch es viel weniger stark absorbiert und ausnutzt. Daher ist es als Abendessen geeignet und wird in der Regel nicht sofort nach dem Sport einnehmen.

Kasein ist auch in fettarmem Quark vorhanden und daher besonders für die Herstellung eines eigenen Proteinshake geeignet. Ein weiterer bekannter Stamm ist Eiprotein. Das Proteinpulver Sojaprotein wurde eigens für den Einsatz bei Veganern und Vegetariern konzipiert. Er ist ein reines Gemüse, wird aber vom Organismus genauso rasch verwendet wie andere Pflanzen.

Zu den Eiweißpulvern kommen noch die Mehrkomponentenproteine hinzu, die Gemische aus den einzelnen Proteinquellen wie Molke und Kasein sind. Spitzenproteinshakes sind "Mammut Formula 90 Protein", "Optimum Nutrition 100 WheyGoldStandard" oder der Proteinshake "Scitec Nutrition WheyProteinProfi". Auch die meisten Varianten sind in den Geschmacksrichtungen wie z. B. vanillig, schokoladig oder erdbeerfarben zu haben.

Die exotischen Aromen und Bitterprotein-Shakes werden ebenfalls immer beliebter. Wer noch völlig unentschlossen ist und eine umfassende Produktübersicht sucht, kann sich bei uns umsehen, der Online-Händler beliefert seine Kunden verlässlich und hat mehr als 6000 Proteinpulver für den Begriff "Protein Shake" im Angebot. Besonders beim Aufbau von Muskeln sind Protein-Shakes als Nahrungsergänzung unverzichtbar, um eine bestimmte Menge zu erhalten.

Aber da die meisten auf dem Markt verfügbaren Präparate recht kostspielig sind, ist es ratsam, die Erschütterungen selbst vorzubereiten. Bei Verwendung der passenden Inhaltsstoffe ist es verhältnismäßig leicht, eiweißreiche Schütteln zu beschwören, die aufgrund ihrer hohen Nährstoffdichte auch eine viel befriedigendere Wirkung haben als die gekauften Eiweißschütteln. Für die Herstellung von Proteinshakes benötigen Sie nur einen handelsüblichen Mixer oder Mixer und das dazugehörige Proteinpulver.

In den Proteinshake können je nach Wunsch auch Obst, Schalenfrüchte, Nüsse, Frischkäse oder andere Inhaltsstoffe gemischt werden. Ein paar Rezepturen finden Sie in der Rubrik: Erstellen Sie Ihren eigenen Protein-Shake.

von Michaela Herzog