Wie Ernährt man sich Gesund und Ausgewogen

Alle kennen ihn: Der Ratschlag, sich ausgewogen zu ernÃ?hren. Besonders für Menschen, die sich bewegen, an einer Erkrankung erkranken oder Gewicht verlieren wollen, ist eine ausgeglichene Diät besonders wichtig.
Die weitgehend auf saisonalen Früchten und Gemüsen basierende Diät gewährleistet eine naturgemäße saisonale Fruchtfolge und damit auch den Wechsel von Nährstoff- und Vitalstoffbündeln, die wir mit unserer Nahrung aufnehmen.
Zum Beispiel benötigt jeder eine gewisse Ballaststoffmenge (z.B. in Vollkorn, Gemüsen und Obst). Die Zufuhr einer soliden Quantität ungesättigter Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren ist auch für diejenigen essentiell, die gesund sein wollen.
Iod ( "Meersalz" und Meeresfische beinhalten viel davon), das in großen Mengen in tierischen Produkten enthaltene Vitaminen enthaltene Vitaminen B 12 und natürlich das lebenswichtige Nass.
Seeleute aus früheren Jahrhunderten mussten die Konsequenzen des Mangels an Frischobst und Frischgemüse für den Menschen schmerzhaft ertragen.

Übernehme ich das Haus, wenn mein Mann stirbt? Ich wohne mit meinem Mann in einem Haus. Im Grundbuch steht nur mein Mann. Es gibt getrennte Konten und ich arbeite nicht mehr. Und wenn mein Mann vor mir stirbt?

Ausgeglichene Nahrung

Alle kennen ihn: Der Ratschlag, sich ausgewogen zu ernÃ?hren. Besonders für Menschen, die sich bewegen, an einer Erkrankung erkranken oder Gewicht verlieren wollen, ist eine ausgeglichene Diät besonders wichtig. 2. Aber was heißt das " ausbalancierte " in der " ausgeglichenen Nahrung " überhaupt? Zuerst einmal erfordert eine ausgeglichene Diät eine bestimmte Abwechslung. Bei einer abwechslungsreichen Diät ist das Risiko, dass ein bestimmter Nährstoffmangel entsteht, gering.

Die weitgehend auf saisonalen Früchten und Gemüsen basierende Diät gewährleistet eine naturgemäße saisonale Fruchtfolge und damit auch den Wechsel von Nährstoff- und Vitalstoffbündeln, die wir mit unserer Nahrung aufnehmen. Bei einer gesunden Diät muss ein fester Stoffbedarf gedeckt werden - Substanzen, die der Organismus benötigt, um gesund zu sein.

Zum Beispiel benötigt jeder eine gewisse Ballaststoffmenge (z.B. in Vollkorn, Gemüsen und Obst). Die Zufuhr einer soliden Quantität ungesättigter Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren ist auch für diejenigen essentiell, die gesund sein wollen. Daher werden sie auch als "essentielle" Fette bezeichnet und kommen z.B. in Fischen und Schalenfrüchten vor.

Iod ( "Meersalz" und Meeresfische beinhalten viel davon), das in großen Mengen in tierischen Produkten enthaltene Vitaminen enthaltene Vitaminen B 12 und natürlich das lebenswichtige Nass. Die Grundlage jeder Diät ist die Wasserversorgung - jeder Erwachsener sollte pro Tag mind. 1,5 ltr. einnehmen. Die in Früchten, Gemüsen, Nüssen und Kernen enthaltenen Mineralien und sekundären Pflanzeninhaltsstoffe sind ebenfalls sehr wertvoll für ein gutes Funktionieren.

Seeleute aus früheren Jahrhunderten mussten die Konsequenzen des Mangels an Frischobst und Frischgemüse für den Menschen schmerzhaft ertragen. Scurvy - eine durch Vitamin-C-Mangel verursachte Erkrankung - war im Entdeckungszeitalter die Hauptursache für den Tod von Seefahrern. Superfood kann das Tüpfelchen auf dem i einer gesünderen Diät sein.

Unbestritten er Bestandteil einer ausgeglichenen Diät ist auch die Vermeidung von überflüssigen oder gar schädlichen Lebensmitteln. Der Gedanke einer "ausgewogenen" Diät geht jedoch über eine vielseitige Diät und den Konsum von viel Frucht, Gemüsen, Nüssen und Saatgut weit darüber hinaus. Dahinter verbirgt sich der Gedanke, dass es eine optimale Diät gibt, ein Optimum an bestmöglicher Ernaehrung.

Diese Idealvorstellung wird oft auffallend präsentiert, z.B. von der Ernährungsgesellschaft in Gestalt eines Ernährungszirkels oder oft in Gestalt einer Nahrungspyramide (z.B. Nahrungspyramide der Bundeszentrale für Ernährung). Im Rahmen der Nahrungspyramide sind die unterschiedlichen Nahrungsgruppen wie z. B. Gemüsesorten, Fleischerzeugnisse oder kohlehydratreiche Nahrungsmittel wie z. B. Cerealien, Kartoffeln und Teigwaren im für die menschliche Gesundheit optimierten Verhältniss zueinander aufgestellt.

Auf den ersten Blick ist klar, welche Menge der einzelnen Nahrungsmittelgruppen pro Tag verzehrt werden soll. Viele Menschen verzehren zu wenig Früchte und Gemüsesorten. Wer ehrlich zu sich selbst ist, sollte oft auf das Nachtisch am Büffet verzichtet haben. Doch was das Leitbild einer gesünderen Ernährungsweise betrifft, hat sich in den vergangenen Jahren einiges bewegt.

In der Zwischenzeit haben Befürworter unterschiedlicher Nährstoffphilosophien eigene Nahrungspyramiden geschaffen. Veganer, eine Paläo- und eine Rohkostpyramide. Der Amerikanische Diätverband ist aufgrund zahlreicher Untersuchungen der Meinung, dass eine gut durchdachte vegetarische Kost viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen kann. Bei der " klassischen " Nahrungspyramide stellt sich natürlich einiges an Fragen:

Zum Beispiel, ist denn eigentlich für eine gute Diät gerade jetzt so viel wichtiger, wo Menschen, die überhaupt keine Molkereiprodukte essen, in der Statistik besser sind? Paläoernährer, die versuchen, der Diät der Menschen aus der Steinzeit zu folgen, bevor sie sich niederlassen, haben Fette, Fleische und Eiern auf ihrem Futter - Lebensmittel, die in gesundheitsbewußten oder vegetarischen Zirkeln meist als gesundheitsschädlich angesehen werden.

Aber es gibt auch Untersuchungen, die für diese Diät spricht. Welche Ernährungsgewohnheiten eine ausgeglichene oder gesundheitsfördernde Wirkung haben, ist zum Teil eine Frage der Meinung.

von Michaela Herzog